Google Gboard für iOS: Update bringt Selfie-Sticker mit

Google hat mit Gboard eine äußerst ausgereifte und mächtige Tastatur am Start, die nicht nur für Android, sondern auch für iOS verfügbar ist. Vor einer Woche informierte Caschy euch über eine Neuerung von Gboard: Es ist möglich Sticker eures Gesichts automatisiert erstellen zu lassen.

Um das zu tun, öffnet Gboard eure Frontkamera und ihr richtet euer Gesicht in dem vorgegebenen bunten Rahmen aus. Habt ihr euer Selfie geschossen, erstellt Google für euch zwei verschiedene Sticker-Pakete, eine coole und eine süße Version eures Selbst. Nichts Wildes, aber der ein oder andere benutzt das eventuell.

Eben jene Selfie-Sticker sind mit dem neuesten Update auch für die iOS-Version von Gboard verfügbar. Die Aktualisierung kann ab sofort im App Store heruntergeladen werden. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Hier ist das Changelog laut App Store:

Neu in dieser Version:
– Deine Miniversionen: individuelle Sticker für dich. Von deinen Fotos inspirierte Miniversionen erstellen und anpassen und sie in beliebigen Apps teilen.
Support für folgende Sprachen:
– Estnisch
– Zulu

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Also ich habe die Beta unter Android und dort kann ich keinen „Selfie-Emoji“ erstellen. Unter Sticker wird mir nur das Bitmoji und „Sticker herunterladen“ angeboten.

  2. Jetzt gab’s ein Update bei mir. Damit hat’s funktioniert. Nette Spielerei, nicht mehr. Bitmoji-App war da letztlich genauso gut, hat es eben nicht automatisch gemacht.

  3. Eher mäßig :/
    Wenig individualisierbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.