Google+: Fotos werden eigenständiges Produkt

Es scheint sich zu bewahrheiten, was Googles Sundar Pichai in einem Interview mit Forbes letzte Woche nebulös angedeutet hat. Hier sprach er davon, dass zwei Elemente aus dem Social Network herausgelöst werden könnten, um eigenständig besser platziert zu werden: Hangouts und Fotos. Dieses scheint nun bestätigt zu sein, denn Google macht Nägel mit Köpfen und platziert Bradley Horowitz als neuen Chef in Sachen Fotos und Streams.

Google+

Die Sparte Fotos wird also offenbar losgeeist und separat geführt, wie auch der eigentliche Google+ Stream – Horowitz soll es richten und die beiden Entwicklungsstränge führen. Den offiziellen Split der Produkte gab Horowitz in einem Posting auf Google+ selber bekannt. Bin gespannt, was Google in Sachen Foto-Verwaltung da zaubert, das reine Speichern in den Google+ Fotos fand ich immer recht unübersichtlich, unpraktisch und unrund und das Ablegen in Drive-Ordnern war nun auch nichts, was sich nach Zukunft anfühlt. Da geht noch einiges.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. So langsam muss google aber mal mit der Aufholjagt beginnen. Wobei Fotos ja, außer dem online synchronisieren, eigentlich keinerlei Vorteile gegenüber der alten Gallerie bringt.

    Vor allem wenn man Drive eh nicht nutzt.

  2. Ich sehe auch an beiden Sparten mehr Potenzial.
    Google Fotos muss sich gerade stärker von den gesendeten Fotos im Hangout separieren. Des Weitern sollte es auch eine Option geben, die Fotos nach einer gewissen Zeit selber zu löschen. Stattdessen hat man sonst die verschickten Bilder teilweise vier oder fünffach im Album.

    Vor allem fehlen im Hangouts noch grundlegende Funktionen, die die Konkurrenz weitaus besser umsetzt, von G+ Fotos ganz zu schweigen.

  3. finde ich auch gut… Erst Picasa….dann ab nach Google + und jetzt wieder rausgelöst.

  4. Wie wäre es mal mit einem Auto-Upload in Google Drive? So wie es alle andere können? Diese Autobackup-Scheiße in Google+ ist doch Müll!

  5. Das wird für Fotos dann ein „Picasa 2.0“ …

  6. @Dominik Conrads
    Bitte nicht! Bei allen anderen kann ich mir noch aussuchen, einfach die App nicht zu installieren, bei Fotos geht das nicht, und ich will meine Fotos nicht bei Google haben!

  7. Die Fotos werden jetzt schon automatisch in Google Drive gespeichert. Bin gespannt auf die Änderungen, insbesondere bei den Fotos. Im google+ Profil tauchen die in den Communities geteilten Fotos mehrfach auf was sehr bescheiden aussieht, wenn man in mehreren Communities aktiv ist. Bei g+ werden auch zu 85% Fotos geteilt, da muss Google was unternehmen.

  8. Wo bzw. wie kann man die Fotos denn in einen Ordner tun?

    Ich finde da nichts bei meinen Fotos die vom Smartphone dorthin gesichert werden!

  9. @Daniella: Ich glaube dafür musst du ein extra Client verwenden. Z.B. Folder Sync Lite oder AutoSync for Google Drive

  10. Müsste es in der Überschrift nicht „wird“ heißen? Denn „Produkt“ ist Einzahl und „Google+ Fotos“ ist der Name einer (!) App, somit klingt „werden“ irgendwie falsch.

    Bin mal gespannt, was da noch passiert. Direkt habe ich Google+ Fotos nie verwendet; meist bei Drive oder G+ reingepackt und, wenn ich mal irgendwann eine Diashow via Chromecast am TV vorführen wollte, war die App halbwegs passend dafür.

  11. Wird dann auch wieder Picasa genannt oder?!?

    Für viele war dass ein argument G+ zu nutzen. Jetzt wird G+ noch toter als tot!
    Wieso denken die ganzen die über FB jammern nich dran nach G+ zu wechseln?!?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.