Google Fotos für Android bekommt verbesserten Editor

Neben neuen Gerätschaften hat Google auch Neuigkeiten zu Google Fotos für Android zu verkünden. So soll die App einen verbesserten Editor verpasst bekommen, das entsprechende Update befinde sich angeblich schon in der Verteilung. So bekommen wir unter anderem einen neuen Tab präsentiert, der ab sofort KI-gestützt Bearbeitungsvorschläge zum gerade geöffneten Foto anbietet – ganz so wie man es schon vorher hin und wieder beim Anschauen einzelner Bilder eingeblendet bekommen hat.

Im Tab werden dann aber nicht nur Optionen wie Color Pop oder Enhance angeboten, Google will hier nach und nach immer wieder neue Möglichkeiten einbauen, denen ihr dann zustimmen könnt, wenn sie euch gefallen. Dabei soll oft auch vom Editor gezeigt werden, welche Einstellungen für den Effekt genau vorgenommen werden, statt diesen einfach nur aufs Bild anzuwenden.

Color Pop

Zudem soll das neue Design des Editors dabei helfen, dass ihr noch schneller auf Feineinstellungen zur Helligkeit, Kontrast, Sättigung, Wärme und mehr zugreifen könnt. Besitzer der neuen Pixel 4a (5G) und Pixel 5 erhalten hier außerdem noch eine weitere Option, nämlich eine zum nachträglichen Editieren von Porträtfotos bezüglich ihrer Lichtintensität und -helligkeit. Ihr dürft dabei auswählen, von wo die Lichtquelle euer Motiv beleuchten soll, aber auch wie stark. Außerdem darf man so auch manuell einen Porträteffekt in Fotos einfügen, die eigentlich ohne diesen aufgenommen worden sind. Laut Google soll das Feature später auch für andere Pixel-Geräte verfügbar gemacht werden.

Portrait Light

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. und noch mehr unnatürliche Fotos…
    Was war das für eine Zeit wo Fotos noch die Realität gezeigt haben…

  2. Horizontal und vertikal spiegeln?
    Datum ändern?
    Gesichter selbst markieren?

  3. „Laut Google soll das Feature später auch für andere Pixel-Geräte verfügbar gemacht werden.“

    Sind die Neuerungen jetzt für alle Androidgeräte angekündigt, oder nur für die Pixel-Smartphones?

    • Du hast es dir selbst beantwortet:
      „andere PIXEL-Geräte“…

      Google wird NIE solche Dinge für andere Android-Geräte ankündigen.

      • > Google wird NIE solche Dinge für andere Android-Geräte ankündigen.

        Ganz viele Pixel-Features landen früher oder später auf anderen Android-Geräten.

  4. Also das finde ich wirklich sehr enttäuschend.

    Wartet nicht alles auf bessere Funktionen im Videoeditor? Man kann nicht mal den Winkel der Aufnahme adjustieren. Von croppen und cutten ganz zu schweigen. Trimmen geht. … das war es dann aber auch.

    Stattdessen noch eine AI Spielerei für Photos. Na klasse. 😀

  5. Langsam kotzt mich Google echt an. Scheiß auf Android, alles kommt für Pixel. Die iOS widgets von denen sind besser als die für Android. Android 11 hat ne Menge Bugs, etc.

    • Stimmt ja gar nicht. Die App wird für viele Nutzer mehr Funktionen haben und für Pixel Besitzer noch weitere Funktionen. Somit nicht nur für Pixel. Von Welchen Widget sprichst du da überhaupt? Die von Google Photos? Und Android 11 hat eine Menge Bugs und obendrein auch noch etc.?
      Sorry, ließt sich wie ein gelangweiltes Fanboi Gebashe… bitte stell‘ den Sack Reis wieder auf. Danke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.