Google Fit erlernt neue Tricks, Ernährungsdaten, Schlafdaten und weiteres nun besser visualisiert

google-fit-logoGoogle hat den immer weiter wachsenden Markt für Fitness-Apps und -Gadgets schon länger im Auge. Daher hat man von Anfang für Android Wear Smartwatches eine Verknüpfung mit der hauseigenen Google Fit-App zur Auswahl gestellt. Doch so richtig überzeugend war Google Fit nie. Man konnte in Verbindung mit einem Wearable oder dem Smartphone selbst die gegangenen Schritte aufzeichnen und die verbrannten Kalorien dabei wurden einem auch aufgezeigt. Nach und nach versuchte Google die App etwas intelligenter in der Erkennung verschiedener Aktivitäten zu machen, sodass die App nun zwischen Gehen, Laufen, aber auch anderen sportlichen Aktivitäten unterscheiden kann.

Viele Nutzer wünschten sich jedoch etwas mehr Funktionalität in Google Fit. So wie es scheint, hat Google die Bitten erhört, denn die Fit-App erhält ein dickes Update. Ab sofort können mit der Funktion „Instant insights“ Daten des aktuellen Laufs oder des Fahrradfahrens in Echtzeit eingesehen werden, inklusive Angaben zur Geschwindigkeit, der bisher zurückgelegten Route und mehr.

gf_active_blog

Mit „Strength training“ kann man in Verbindung mit einer Android Wear Smartwatch Daten zum aktuellen Krafttraining aufzeichnen lassen. Dazu gehört das Zählen von sit-ups, push-ups und squats.

GF_Pushups

Google Fit wurde zudem aufgebohrt, sodass die App nun auch Informationen aus Apps von Drittanbietern zur Ernährung und dem Schlaf des Nutzers anzeigt. Beispielsweise können Apps wie MyFitnessPal oder Lifesum Daten über die Ernährung in eine aktuell laufenden Diät via App-Schnittstelle an Google Fit weitergeben. Gleiches gilt für das Schlafmonitoring über Wearables wie dem Xiaomi Mi Band (unser Testbericht zur ersten Generation), der Basis Peak (unser Testbericht) oder Apps wie Sleep as Android. Die gesammelten Daten werden im Anschluss schick visualisiert in Google Fit angezeigt.

gf_nutrition_blog

Zum Zeitpunkt des Artikels wird das Update für Google Fit ausgerollt. Sollte es bei Euch noch nicht angezeigt werden, müsst Ihr Euch noch einen Augenblick gedulden.

(Quelle: Google)

Google Fit – Fitness-Tracking
Google Fit – Fitness-Tracking
Entwickler: Google LLC
Preis: Kostenlos
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot
  • Google Fit – Fitness-Tracking Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Vielleicht sollte Google aber erst einmal die bestehenden Funktionen so verbessern, dass man sie auch wirklich nutzen kann. Die Schrittzählung über meine LG Watch R ist jedenfalls ein Witz. Zwischen den Schrittzahlen meines Fitbit Charge HR (rechtes Handgelenk) und der LG Watch R mit Google Fit (linkes Handgelenk) liegen regelmäßig einige Tausender.

    Wem soll ich denn nun vertrauen?

  2. Ich frage mich zum Beispiel warum sie nicht selbst den Schlaf erfassen kann? Zumindest bei den Menschen die ihr Teleon häufig vor dem Schlafen gehen und direkt nach dem aufstehen prüfen sollte dies doch locker möglich sein.
    Auf diese Weise erkennt zum Beispiel Samsungs S-Health App die Schlafphasen seit dem letzten Update und begrüßt den Nutzer an jedem Morgen mit einer kurzen Notification wo man die Zeit noch anpassen kann.

  3. @Andreas Schwartmann: Vielleicht ist da ja nicht Google Schuld, sondern die Sensoren der G Watch R bzw. der Fitbit Charge HR? Könntest du ja gegentesten, indem du für die Schrittzählung zusätzlich eine andere App wählst. Gibt ja genug davon, z. B. von Runtastic. Wobei bei der Nutzung am Handgelenk ohnehin damit gerechnet werden muss, dass z. B. bei sitzenden Tätigkeiten am Schreibtisch fälschlicherweise Schritte gezählt werden. Oder beim Zähneputzen.

    Wurde aber auch mal Zeit, dass auch Schlaftracking überhaupt mit unterstützt wird. Dass Fit das selbst nicht misst, finde ich gar nicht mal so schlimm. Vermutlich wären die Daten je nach Phone ohnehin nicht sonderlich zuverlässig und auch dann beschweren sich Nutzer über falsche Schlaferkennung. Für sowas gibt es ja auch Runtastic Sleep Better. Die Ergebnisse auch hier: naja…

  4. Die App war vorher schon toll, aber mit dem letzten Update wird sie langsam richtig „rund“. Wenn man jetzt noch Workouts ohne Smartwatch machen kann, wäre das echt geil.

  5. Wie war das mit der Datenübertragung vom mi band?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.