Google entfernt Sharing aus der Google Bar

Kurz notiert: Google teilte seinerzeit mit, dass man Fotos, Hangouts und den Stream von Google+ trennen werde. Eine Funktion, die zumindest ich bislang nie nutzte, wurde heute bei den Nutzern entfernt. War bislang das schnelle Sharing aus fast jedem Google-Dienst heraus möglich, so ist im eingeloggten Zustand nun zwar euer Name zu sehen, der führt aber nicht mehr auf euer Google+-Profil und lässt auch nicht mehr das Teilen zu. Der Zugriff auf Google+ ist aber noch über euren Avatar oder den App Launcher möglich. (danke Florian!)

plus

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

7 Kommentare

  1. Google+ stirbt jeden Tag ein bißchen mehr.

  2. Lustig, ich hab ihn noch, aber mir ist das Menü gerade zum ersten Mal aufgefallen 😀 Noch nie zuvor bemerkt oder geklickt…

  3. @Malawe
    du sieht das Menü – aber vorher gab es rechts davon ein + bzw. links der Name (also bspw. carsten+) beides war für g+ bzw. wie o.e. für schnelle sharing
    ich hab dies genutzt, um innerhalb der Familie schnelle News/Infos in die Timeline zu stellen

  4. Gegenwärtig sieht es für Google+ nicht gut aus. Für mich persönlich ist Google+ eigentlich noch der einzige Grund, trotz Unwohlsein bezüglich der Daten, bei Google zu bleiben. Facebook ist absolut keine Alternative.

  5. Ich hoffe Google+ bleibt uns noch ein wenig erhalten :/

  6. Eine neuorientierung von Google+ auf die Stärken ist okay. Welchen Sinn macht das hier aber jetzt?!?

  7. Google+ und alle Dienste die sie betreiben, sind sicherlich eine tolle Sache, aber Google hat es nie verstanden die ganzen Dienste viel viel deutlicher auf private Speicherung zu legen.
    Ich kenne so viele Leute die die Dienste für ihre Fotos oder Dokumente nuten würden. Aber oft höre ich den Satz „Dann weiß ich ja nicht ob das gleich öffentlich ist“
    und genau diesen Satz und das anhängende Klischee werden sie nie wieder los und das ist der Grund für den Untergang von Google+.
    Diese wirklich tollen Dienste, zu denen ohne Zweifel Docs und Co. gehören müssten in einen Neuen Namen verpackt werden. Im Grunde genommen muss das Unternehmen sich spalten. Google wird vom Nutzer mit öffentlich assoziiert und das dort private Dokumente nur mit Scheu in die Cloud gepackt wird ist nur verständlich.