Anzeige

Google Earth führt Dark Mode und neue Standortanzeige ein

Google hatte heute ja so einige Probleme mit seinen Diensten. Allerdings hat man auch Verbesserungen angekündigt – und zwar für die Apps sowie die Webversion von Google Earth. So erhält Google Earth nun endlich einen längst überfälligen Dark Mode sowie das Feature „My Location (Blue Dot) Halo“, das euch mit einem blauen Punkt und weiterem Radius drumherum den aktuellen Standort anzeigt.

Der blaue Punkt variiert in der Größe und richtet sich mit seinem umgebenden Radius danach, wie genau euer Standort ermittelt werden konnte. Ist da etwa über euer Smartphone ein präzises GPS-Signal erkennbar, dann wird der blaue Punkt auch entsprechend klein ausfallen und euer Standort genauer eingeschränkt. Seid ihr ohne GPS an einem Notebook unterwegs, wird der Schein um den blauen Punkt womöglich einen größeren Radius abdecken.

Was den Dark Mode betrifft: Ihr könnt im Web und in der App dann ab sofort nahtlos zwischen beiden Modi wechseln. In meinem Fall war der Dark Mode automatisch aktiviert, weil sich Google Earth dem System angepasst hatte.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Ich muss hier gerade mal was los werden: Ich schätze an diesem Blog sehr, dass die wichtigsten Infos eigentlich immer im Titel stehen. Klar verliert ihr dadurch gegebenenfalls mal den ein oder anderen Klick, aber es ist eine angenehme Abwechslung zu anderen Websites wo der Titel wahrscheinlich „Dieses neue HAMMER-Feature führt Google jetzt ein! Tausende Nutzer brechen in Jubelschreie aus“.

    Wollte ich nur mal loswerden. Zur News: Schön, dass Google Earth weiterentwickelt wird.

  2. GooglePayFan says:

    Zeigt einem Google Earth mit aktiviertem Darkmode dann auch die am Nachthimmel leuchtenden Satellitenbänder von Starlink an?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.