Google Drive: drum prüfe deine Freigaben

Kurzer Hinweis an Leser, die den Google Drive nutzen oder Leute kennen, die den Cloudspeicher nutzen. Man kann ganz leicht Dinge freigeben – nicht nur für andere Menschen explizit, sondern generell öffentlich oder über einen spezifischen Link, des Weiteren ist einstellbar, ob freigegebene Dateien von anderen Mitarbeitern wiederum freigegeben werden können.

gdrive

Im Rahmen meines AllCast-Berichtes kam mir wieder die ganze Tragweite von falschen Freigaben ins Bewusstsein. Nein, nicht von mir gewählte Freigaben – sondern von anderen Menschen geteilte Ordner, Bilder und auch Dokumente. Da tauchten dann Dokumente von Behörden auf und auch einige Partyfotos – und die waren sicherlich nicht für mich bestimmt, ich kenne die Teilenden nicht einmal.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 11.09.22Zu finden war das ganze Geraffel unter dem Punkt „Alle Dokumente“. Ein wüstes Durcheinander zwischen eigenen und freigegebenen Dokumenten, welches aber durch das Suchfeld schnell zu beherrschen ist. Hier kann man nicht nur schauen, welche Dateien man durch generelle, öffentliche Freigabe oder Linkfreigabe freigegeben hat, auch lassen sich Dateien filtern, die andere freigegeben haben.

Bildschirmfoto 2014-04-15 um 11.15.27

Vielleicht werft ihr mal einen Blick rein, vielleicht habt ihr aus Versehen ja etwas freigegeben, was nicht so sein soll (oder andere für euch) – Google Drive kann bekanntlich auch Linktechnisch via Google+ freigegeben werden, vielleicht ist da mal ein falscher Kreis oder eine falsche Person hineingeraten. Das kritische Beäugen von Freigaben sollte natürlich nicht nur bei Google Drive im Fokus stehen, sondern bei allen Diensten, über die ihr Dateien teilt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Danke für den Tipp! Gleich mal überprüft und glücklicherweise nichts versehentlich für die Allgemeinheit freigegeben.

  2. Ich kann es aktuell nicht nachvollziehen, was du gemacht hast. Egal was ich in der Selektion auswähle, sehe ich immer nur Freigaben von Freunden, in denen ich explizit genannt bin.

    Die eigenen Prüfen ist klar, aber fremde Inhalte durch die Suche finden ist durch mich nicht reproduzierbar?!

    [edit]
    Ich gehe davon aus, dass es weniger ein „Drive“ als eher das von dir bereits angesprochene „G+“ Problem ist. Ich bin quasi nur Leecher in G+ und habe somit auch fast keinen der mir folgt. Vermutlich kommen daher die Freigaben für dich und ich hab keine.

  3. @Mario: Kannste prüfen mit „Ich bin nicht der Eigentümer“.

  4. habe dieselbe Vermutung wie Mario: ich benutze G+ gar nicht (hab aber wohl ein Konto da, irgendwann unweigerlich erstellt worden) und sehe auch keinerlei fremde Dateien (Aktive Filter: All Documents, Not Owned by Me, Public on the Web). Die Leute müssen in deinem Kreis oder umgekehrt sein?!

  5. Ich hab es auch gerade auch versucht nachzuvollziehen.
    Ich schaffe es auch nicht andere Dokumente zu finden, also scheint wohl bei Cashy entweder nen Fehler vorzuliegen,oder es war Zufall oder wie einige schon beschrieben haben, etwas mit Google+ zu haben.

  6. Scheint wirklich etwas dran zu sein, @bunchofsage und @Mario.
    Ich sehe auch nur ein öffentliches Dokument, welches ich vor Monaten mal geöffnet habe.

    Stellt sich mir die Frage, was macht @caschy mit den Urlaubsfotos von fremden Leuten? 😉

  7. Ich habe die Datensicherung von Buzz öffentlich, wenn ich „Privat – nur ich habe Zugriff“ ändere und dann nochmal „Öffentlich im Web“ filtere wird es wieder angezeigt.
    Ich musste alle Unterordner und jede Datei umstellen, dann war es aus der Suche weg.
    Achja musste dann die Seite auch immer neu öffnen damit aktuell angezeigt wurde.
    Danke für die Info

  8. Ja, die Suchfunktion hat ein paar Macken.
    Habe auch gerade die Suckkriterien hin und her gewechselt und auf einmal wurden mir Dokumente als öffentlich sichtbar angezeigt in deren Freigaben aber definitv nur ich und der Ersteller gelistet sind.
    Drive komplett geschlossen und wieder geöffnet, dann geht’s wieder bis man wieder zu viel hin und her gewechselt hat.

  9. Schöner Artikel, danke. Brachte mich da aber auf eine Idee:
    Kennt jemand zufällig eine Möglichkeit, wie man sich den Drive Activity Stream als rss oder email Notification auslesen lassen kann?
    Grüße
    Anil

  10. Habe das auch mal probiert nachzuvollziehen. Ich bin der Meinung das d. ‚Käschie‘ vom dehn Blok hir .. 🙂 also das das was d. Caschy sieht alles Dinge sind von Leuten die mit ihm über Google+ Kreisemäßig verbunden sind.

  11. Guter Hinweis, da sollte man echt mal draufschauen. Mit der Suchfunktion ja kein Hexenwerk. Danke für den Tipp.

  12. Ein Bekannter hatte ein ähnliches Problem. Allerdings wurden seine Inhalte für alle sichtbar obwohl er dies nicht so eingestellt hatte.

  13. Auch mal geschaut, ich sehe ein paar Files von anderen. Mir scheint es das auch die neuen Google Drive „Plugins“ das verursachen – lag zum Beispiel eine Dokumentation von einem Plugin drinnen 😉

  14. Caschy, du bist viel besser als alle doofen staatlichen Datenschützer, du gibst nämlich praktische Tipps! 🙂

  15. Es ist schon schön, dass es so eine Option überhaupt gibt.
    Ich finde das ja schon in der Firma ein Problem, wenn ich Daten freigebe und ein – außer ein von mir berechtigter Admin – könnte Daten weiteren Personen einfach freigeben. Ich weiß ja nicht, wem er da was frei gibt.

    Dass man nicht weiß, wer welche Daten wohin per Mail schickt, ist ja noch eine andere Sache, aber einfach Freigaben freigeben können ist schon selten doof.

    Wundert mich nicht, dass die meisten Leute schon nach der zweiten Ebene den Überblick verloren haben, was sie denn freigegeben haben und an wen.

    Aber bedeutet nur, man kann seine Freundesliste ganz schnell wieder aufräumen 😉

  16. @ Caschy: Wo findet man das bei der neuen Version von Drive? Hast du ne Idee?

  17. Das Problem ist, dass das irgendwie nicht mehr so einfach ist unter der aktuellen Oberfläche. :-/ Wie zum Geier kann ich mir einfach alle von mir freigegebenen Dateien anzeigen lassen?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.