Google Chrome: Zukünftig können Rechte von Erweiterungen eingesehen werden

Machen wir uns nichts vor: oftmals sind es nicht die Wirts-Programme, über die man sich irgendeinen Virus oder Ähnliches einfängt, häufig sind Apps und Erweiterungen schuld daran, wenn Benutzer ausspioniert werden oder bösartige Software untergejubelt bekommen. Deshalb ist es auch nicht gerade unwichtig, die Rechte kritisch zu hinterfragen, die so manche App oder Erweiterung verlangt.

permissions

Aus diesem Grunde werden künftige Versionen von Google Chrome nicht nur bei der Installation die Rechte der zu installierenden App oder Erweiterung anzuzeigen, auch im Nachhinein ist das Einsehen möglich, wenn man die Erweiterungsseite aufruft. Übrigens: Google Chrome informiert von alleine, wenn sich durch ein Update die Zugriffsrechte einer Erweiterung ändern. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Sir. Arthur says:

    Besser fände ich, wenn man noch präziser erfährt, was die Erweiterungen alles wollen.

    Beispielmeldungen von Chrome:
    Auf ihre Daten auf allen Websites zugreifen
    Auf ihre Tabs und Browseraktivitäten zugreifen

    Ganz ehrlich: Mit diesen Meldungen kann ich absolut nichts anfangen. Das kann sowohl was schlimmes als auch harmloses bedeuten. Woher soll man das Laie wissen?

    Auf WELCHE Daten will die Erweiterung zugreifen? Mein Passwort vielleicht? Man weiß es nicht!

  2. Falls ihr euch auch wundert, dass Chrome diese Berechtigungen doch schon lange beim Installieren abfragt – neu ist, dass man im Nachhinein die Berechtigungen in der Erweiterungen-Verwaltung einsehen kann.

    @Sir: „ihre Daten auf allen Websites“ = auch Passwörter, sofern Google das nicht gefixed hat. Siehe http://blog.dreasgrech.com/2010/07/stealing-login-details-with-google.html
    Wenn du mehr Details über eine Erweiterung willst, schau einfach in den Quelltext der Erweiterungen rein, dann hast du alle Details. Mir reichen die Details so, denn mehr Text liest eh keiner und dann klickt erst recht jeder Nutzer einfach blind „OK“.

  3. Zeitgeist says:

    Schritt in die richtige Richtung.
    Danke Google.
    Jetzt bitte weiterlaufen.
    Richtung „einzelne Berechtigungen gewähren“.

    Ciao
    Zeitgeist

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.