Google Chrome: So sieht Chrome Duplex in der ersten Version aus

Über Chrome Home haben wir in der Vergangenheit viel berichtet. Optische Änderungen an Google Chrome, mal mit Adresszeile unten, mal nicht. Dann die Nachricht: Chrome Home wird als Experiment beendet, Chrome Duplex soll an die Stellte treten. Was genau das werden soll, war bisher nicht so ganz klar, der erste Blick wirft die Überlegung auf, dass es ähnlich ist, nur unter einem anderen Namen.

Nun gibt es in der Android-Version von Google Chrome (Canary-Kanal) den ersten Fund. Duplex lässt sich in Chrome Canary über chrome:flags freischalten. Viel lässt sich noch nicht erblicken, lediglich die persistente Leiste unten, die man hoch ziehen kann, um so schnell Zugriff auf zuletzt besuchte Seiten, Nachrichten und angeheftete Favoriten zu bekommen. Gefällt mir auf den ersten Blick gar nicht mal so gut.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

18 Kommentare

  1. habs auch mal in der canary aktiviert. ok das Duplex menü klappt super schnell auf. icons sind aber riesig.
    Also letzte / häufig benutze Seiten
    Darunter Google App like personalisierte Einträge wie Mails, Sendungen, Nachrichten, News

    Mal schauen was drauß wird. Einzig die Adressleiste oben. Naja hatte mich die ganze Zeit an unten gewöhnt. Ok in der beta gehts ja noch.

  2. na dann hoffe ich mal, dass es in der dev auch bald nutzbar wird. Den Eintrag gibt’s zumindest schon.
    Ist halt weit praktischer einfach die Leiste hochzuschnipsen und da alles machen zu können als sich erstmal zu verrenken und bis nach ganz oben zu kommen. Generell wäre es schön, wenn Google die UI von Android insgesamt auf große Displays auslegen würden, gerade wenn man schon selbst 2:1 Geräte verkauft. Aber das hätte schon beim Nexus 6 geholfen, das war ja nun auch nicht gerade klein

  3. Für mich ergibt die Aufteilung keinen Sinn. Warum wird die Adressleiste nicht gleich nach unten gelegt?
    Also im direkten Vergleich war Home praktischer

  4. Die Adressleiste hat mir gut gefallen. Jetzt ist sie leider wieder oben. 🙁

  5. Ich finde, Bedienelemente gehören nach oben.

    • Warum das? Erst klickt man dann oben in die Adresszeile, um dann unten die URL zu tippen. Zumal der untere Teil des Bildschirms meiner Meinung nach deutlich besser erreichbar ist.

      Dinge die nur oder überwiegende nur der Anzeige dienen, die gehören meiner Meinung nach nach oben.

    • nein, definitiv nicht. bedienelemente gehören da hin wo man sie erreichen kann. Deswegen hat Android seine Navigationsleiste seit jeher unten und nicht i-wo oben in der Ecke

  6. Ich halte das Handy immer mit zwei Händen, und oben links ist der Bezugspunkt. Da ist auf dem Desktop mein Menü, da ist auf dem Handy das Hamburgermenü, von da lese ich los. Habe ich mal mit Windows zu tun, packe ich mir seit Jahrzehnten als erste Personalisierung das Startmenü nach vertikal oben links.

    Ich habe meinen Launcher komplett manuell gebaut, mit Shortcuts und Ordnern manuell platziert, und ohne drüber nachzudenken alles wichtige nach oben links gepackt.

    Bei den wenigen Apps, wo irgendwas unten liegt (Da fällt mir im Augenblick nur meine regionale ÖPNV-App ein) passiert es mir trotz häufiger Nutzung immer wieder, dass ich im Hamburgermenü verzweifelt Sachen suche, für die es ganz unten einen Riesen-Button gibt.

    Ich persönlich finde Bedienelemente-unten so dermassen Scheisse, dass ich dann lieber eine andere App suche. Das geht so überhaupt nicht. Europa liest von oben links. Unten versteckt man die Fußnoten mit geringer Relevanz, oben ist der Briefkopf.

    Mit dem Daumen erreiche ich unten eh nur zwei bis maximal drei Icons, ohne dass mir das Festhalten des Gerätes zu unsicher wird oder Daumen schlicht zu kurz ist. Einhandbedienung kommt bei mir überhaupt nicht vor. Selbst für das allerunterste rechte Icon auf dem Launcher halte ich das Handy sofort in zwei Händen.

    • dann gehörst du zu einer sehr seltenen Minderheit an die sich niemand richten wird. die meisten halten ihr gerät so, dass es ihnen einhändig nicht runter fällt und sie ohne umgreifen sowohl die Tastatur als auch sämtliche relevanten navigationselemente erreichen. Solch unlogischen unfug wie du verzapfen die allerwenigsten

  7. Ich hab das noch nie gesehen, aber du wirst bestimmt auch noch die Tastatur oben haben, woll?

  8. Die ganze Diskussion könnte man beenden, wenn man das Ganze so baut, dass jeder einfach einstellen könnte, wie und wo er welche Bedienelemente haben möchte (technisch sicher möglich, wenn auch ggf. aufwändig). Dann wären alle User-Bedürfnisse gedeckt, aber man kann so halt keine ach so tollen neuen Designs und vermeintlichen Fortschritte mehr hypen.

  9. Wo sind denn bei euch die Hamburgermenüs? Richtig, links oben. Weil ja alle ihr Handy mit dem Daumen bedienen… nicht.

    • die hamburger-icons muss man aber nicht anklicken, wenn die App ordentlich gebaut ist zieht man einfach eine Leiste von der Seite raus.

      • Ja, das stimmt. Aber was mache ich, meine Frau, meine Mutter, meine Tochter,…? Brav auf das Symbol patschen.

        Das ist einfach dermaßen gelernt, das erinnert mich an das Umkehren der Scrollrichtung auf Macs durch Apple, die ich mir heute noch zurückstelle: Egal, wie „richtig“ das theoretisch sein könnte — was 20 Jahre so war, ist richtig und darf nicht verändert werden.

  10. …und deswegen gab es ja auch so einen Shitstorm, als Twitter das gemacht hat.

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.