Google Chrome für Android: Passwort-Export wird derzeit integriert

Google Chrome ist sicher deshalb auch so beliebt, weil er auf den wichtigsten Plattformen Windows, macOS, iOS und Android verfügbar ist. Hier sorgt er dafür, dass Nutzer Lesezeichen und auf Wunsch auch Passwörter immer synchron im Zugriff haben. Gerade bei den Passwörtern baut Google innerhalb von Chrome ja viel um. Es war ein Hü und Hott, was in einer Version ging, war in der anderen nicht mehr möglich, siehe auch diese Beiträge hier:

Bereits im Dezember 2017 wurde bekannt: Auch Google Chrome für Android wird den Export von Passwörtern erlauben. Und mittlerweile ist dies auch mehr oder weniger möglich. Bislang noch kein Standard, kann man für die Google-Canary- sowie die Developer-Version von Chrome für Android unter chrome:flags die jeweiligen Schalter für den Import und den Export von Passwörtern scharf schalten. In meine, Test war es so, dass in der Developer-Version der Punkt zwar auftauchte, der Export aber nicht funktionierte.

Falls ihr das einmal ausprobieren wollt: Canary-Version von Chrome für Android herunterladen und einrichten. In der Adresszeile chrome:flags eingeben und in diesem Fenster nach „Password“ suchen. In dieser Folge sollte man Import und Export finden. Diese beiden Werte kann man auf „Enabled“ setzen, danach muss der Browser neugestartet werden.

Nun lassen sich in Chrome in den Einstellungen unter „Passwörter speichern“über das Menü oben rechts die Passwörter in eine Klartext-Datei (CSV) exportieren. Obwohl der Punkt Import in den Flags aktiv war, wollte er bei mir nicht funktionieren.

Wer nichts mit Developer- oder Canary-Version am Hut hat, der muss sich noch etwas gedulden, aber der Passwort-Import und -Export wird kommen. Sofern man denn seine Passwörter bei Google speichern möchte. Falls nicht, denkt daran, diese richtig zu löschen:

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.