Google Chrome: ein Jahr später

Vielleicht ganz interessant zu wissen: wie viele nutzen denn nun überhaupt Google Chrome? Den Browser aus dem Hause Google gibt es jetzt ein Jahr und ich behaupte: er wird immer beliebter. Klar, vielleicht werde ich in meiner Statistik mehr Chrome-Jünger haben, da ich ja immer die portable Version anbiete. Hier einmal eine Übersicht der Statistik, die im Laufe eines Jahres erfasst wurde:

Dock-2

So sieht es also aus. Mit knapp 63% dominiert der Firefox, gefolgt vom Internet Explorer aus dem Hause Microsoft.

Natürlich sollte man beachten, dass viele Firefox-Nutzer Google Analytics blocken. Der Marktanteil bei diesem Browser dürfte also noch höher liegen. Gleiches gilt für Leute, die den User-Agent entweder ganz blocken oder anders ausgeben:

Dock-3

Wie ihr seht nimmt Google Chrome zumindest in diesem Blog einen Marktanteil von 7,52% in Beschlag. Damit hat er zumindest Opera überholt. Einen Browser mit vielen, vielen Features und jahrelangem Wachsen. Ist einfache Bedienung mit Reduzierung auf das Nötigste der neue Trend? Ich behaupte: klar gibt es die Freaks, die sich eine eierlegende Wollmilchsau als Browser vorstellen. Doch wir sind in der Minderheit. Der Großteil da draussen ist nicht so viel und extrem wie wir im Netz unterwegs. Diese breite Masse wird logischerweise auch unterstützt. Denn wenn ihr ein Produkt hättet, für wen würdet ihr dieses herstellen: für 100 Freaks oder für 1.000.000 Normal-User?

Sofern ihr auf euren Seiten Statistiken erhebt: wie schaut es bei euch aus?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

64 Kommentare

  1. eierlegende wollmilchsau, schließlich soll ein browser das taschenmesser des webs sein 😉 aber deine statistik zeigt auch schön, dass deine leserschaft nicht umbedingt dem durchschnitts user entspricht, ach und den 10. plazierten browser find ich auch toll

  2. Dass der IE immer noch so im Rennen ist, ist weiterhin ein Trauerdingsbums. Firfox ist viel zu lahm gegenüber den neuen Browsern … bleibt einzig der geniale OPERA und SAFARI.

    Aber wie kommen die User dazu, die „guten“ Browser zu benutzen? Keine Ahnung.

  3. Hallo Caschy,
    Bei mir siehts so aus:

    Insgesammt: 180.505
    Benutzer IE:162.549 Benutzer
    Safari: 17.956 Benutzer

    Alle anderen Browser(außer Safari) sind blockiert, als Zeichen der Solidarität mit Microsoft, da alle anderen Browserhersteller versuchen Microsoft schlecht zu machen 😀

  4. Zukunft sehe ich für Google Chrome definitiv, Mozilla Firefox hat einfach zu viele Altlasten und die Releases dauern zu lange, diese Woche kommt noch eine Stabile von Google Chrome 3.0 raus, und November Google Chrome 4.0 so was nenne ich Fortschritt.

    Caschy dir persönlich noch mal danke für diesen tollen Blog, hier wird man echt sehr gut informiert 90 % der Themen sprechen mich hier an, ich schau Täglich vorbei und erzähle es auch weiter.

  5. Firefox dominiert bei mir mit ca. 68%, danach folgt Safari mit knapp 14%, gefolgt vom IE mit ca. 12%. Opera, Mozilla und Chrome folgen in dieser Reihenfolge auf absolutem Minimum.

    Firefox ist und bleibt aufgrund seiner ganzen Anpassungsmöglichkeiten auch bei mir die Nummer eins. Wo bekomme ich schon den ganzen Addon-Krempel geboten? Klar mögen Safari, Chrome und wasweißich auf dem Papier schneller sein, aber das ist mir doch egal, wenn es sich alles nur um Millisekunden handelt.

  6. max hat schon recht, die leser hier entsprechen wohl kaum dem 0815 user und sind von haus aus eher technikaffin. auch wenn die statistiken meiner seiten aufgrund geringen besucherzahlen alles andere als repräsentativ sind ist je nach themengebiet ein klarer trend erkennbar:
    auf der einen seite gibts den ich sag mal standarduser der mit veraltetem ie unterwegts ist und auf der anderen seite die freaks die mit firefox, sonstigen alternativen browsern und am ende sogar noch auf einem linux system unterwegs sind lol

  7. Mein Opera gibt sich als Firefox aus weil mir Seiten à la „Wir kennen deinen Browser nicht, aber der ist bestimmt zu alt! Lade dir hier den neuen Firefox herunter!“ auf den Sack gehen. Leider gibt es viel zu viele davon. :-/

  8. @Marc von Sommer in Hamburg

    Das der IE so stark vertreten ist, ist halt die alte Leier … er ist auf (fast) jedem Windows-Neusystem mit vorinstalliert und somit definitiv immer der „Erstbrowser“. Otto-Normal-Anwender werden, wenn sie nicht mit der Nase auf andere Browser gestoßen werden, halt diesen eben weiterhin verwenden und in die Statisik „schubsen“.

  9. Die Statistik sagt nichts über die Qualität eines Browsers aus 😉
    Der IE ist vorinstalliert, viele benutzen ihn aus unwissenheit, das es noch andere gibt, oder sie wollen einfach nicht wechseln.
    Außerdem wurde der FF vor paar jahren stark im Fernsehn gehypt. Dadurch gewann er an Popularität und viele wechselten zu ihn.

    Habe aber auch mitbekommen, das bei den Kiddis ber Browser Firefox als „cool“ gilt.

    Naja ich nutze seit 10 jahren Opera, bin damit zufrieden ist gut und sauber programmiert, hat alles was ich brauch dabei und muss nich erst durch die „Lücke“ Addon alles geladen werden, wie beim FF und anderen Browsern.

    Der IE war mir immer zu wuaaah, lahm… unangenehm.

  10. Die Anteile FF / IE sind bei mir ähnlich verteilt. Chrome kommt noch hinter Opera und Safari auf Platz 5 mit unter 2 %.

    Nichts desto trotz ein respektables Ergebnis nach einem Jahr. Wartet mal ab, bis Chrome AddOns anbietet, ich denke dann wird der Browser noch mal gut zulegen.

  11. „Irgendwie ist Opera unter den Browsern das, was Leverkusen unter den Fußballclubs ist: Oft innovativ, schön, leistungsstark – und doch ohne viele Fans.“
    http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,646361,00.html#ref=rss

  12. Was mir bei Firefox wirklich auf den Keks geht, ist die Ladezeit. Das wird irgendwie immer länger und länger mit den neuen Versionen. Meinen Chrome klicke ich an und das Fenster ist da. Bei Opera 10 genauso. Dies hier schreibe ich gerade mit einem frisch runtergeladenen Opera10 Portable. Echt schick das Ding…

  13. @Mark vom Sommer in Hamburg

    Firfox ist viel zu lahm gegenüber den
    neuen Browsern

    Immer dieses Tempoargument … erinnert mich an den Watt-Wahn bei Hifi oder den Megapixel-Wahn bei Kameras.
    Ich klicke auf einen Link (mit FF) und die Seite erscheint. Ob dies nun ein paar Millisekunden langsamer geschieht als bei Chrome, Opera oder Safari ist mir vollkommen egal – und kann ich subjektiv auch nicht feststellen oder messen.
    Meine Entscheidung für einen Browser treffe ich an anderen Stellen, wie z.B. Usability, Skalierbarkeit, Sicherheit.

  14. naja, ich persönlich sehe sogar das gegenteil, chrome hatte kurz n hype und der marktanteil schwindet

  15. also, dass der ie merklich lamt, sollte klar sein, aber bei der täglichen nutzung kann ich zwischen opera, safari, chrome und firefox 3.5 keinen unterschied merken, nur dass firefox etwas lange zum öffnen des browsers braucht

  16. DerBeobachter says:

    Also seit Safari 4.0 benutze ich eigentlich zu 95% auch den Safari (unter 10.5 und jetzt 10.6).
    Er lädt schnell, ist schnell im Seitenaufbau, macht einen „lightweight-Eindruck“ und das ist genau das was ich will.

    Firefox ist zwar auch ab und an im Einsatz, aber dann nur mit 1-2 Add-Ons (in meinem Fall das FlashGot-Plugin).

    Ich versteh nicht warum so viele Leute soviele Plugins installiert haben. Popup-Blocker ist doch standardmäßig dabei und funktioniert. Banner-Blocker find ich für den Blogger immer schade. Soll er doch was verdienen, wenn ich schon kostenlos auf seinen Seiten/Blogs bin.

    Aber naja…jedem das Seine.

  17. @LarsT64: ähm bitte was??? wenn du den ie als sicher, windows 95 als stabil, spd als symphatische partei bezeichnest und den firefox als flink oder schnell bezeichnest, machst du dich lächerlich. zieh deine rosabrille ab, installier dir JEDEN anderen browser (chrome, safari, firefox egal welche version, opera) und ohne brille wirst du feststellen dass firefox der langsamste ist wenn es um das öffnen des browsers, öffnen neuer tabs, öffnen normaler seiten und das scrollen auf seiten ist. ach was geb ich überhaupt n statement ab, manche leute wollen garnicht belehrt werden

  18. bei mir sieht es seit seit Jahresanfang so aus:
    Browser Grafik 01.01.09 – 03.09.09
    Top 5:
    Platz 1 MS Internet Explorer (V 7, V6 , V 8) 150.113 Zugriffe
    Platz 2 Firefox 106.498 Zugriffe
    Platz 3 Google Chrome 71.510 Zugriffe
    Platz 4 Mozilla or other Mozilla based 22.023 Zugriffe
    Platz 5 Opera 12.447 Zugriffe

    Der stärke IE Anteil bei mir lässt sich u.a. mit dem anderen Publikum erklären. Ich habe nämlich noch eine Seite für eine Ferienwohnung an der Ostsee die gut besucht wird (die Seite). das ist dann in der Regel kein technikaffines Publikum, so dass diese wohl eher zum installierten Browser, also den IE greift.

  19. Lieber Microsoft als Google, ganz klar!

    P.S. Nachdem du hier kräftig für Produkte aus dem Hause Google die Werbetrommel rührst, wundert dich das? Ich habe den Eindruck, dass hier langsam die Objektivität hinten angestellt wird (aber so ist das halt bei privaten Blogs).

  20. Ich bin ja kein Freund von MS, aber bevor mir etwas von Google auf den Computer kommt, würde ich sogar den IE benutzen. Ich bin mit Firefox sehr zufrieden (keinerlei Geschwindigkeitsprobleme mit Massen von installierten Addons), auch Opera ist toll. Wer bei dieser tollen Auswahl ein Google-Produkt installiert, ist wirklich selber schuld 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.