Google Chrome 12 ist da

So Leute, heute Nacht wurde der Developer-Channel auf Version 12 gewuppt. Eigentlich nicht wirklich eine Erwähnung wert. Wer die 12er nutzt, sollte beachten: altes Icon ist gerade wieder drin (ist bereits als Fehler gemeldet) und Flash macht extreme Probleme. So, nun aber zur Intention dieses Beitrags. Geht mal bei ZDNET lesen, und lasst euch verzaubern von den wissenden Texten des Redakteurs, besonders der Part mit den Versionsnummern – ihr wisst ja: nur was eine hohe Versionsnummer hat, ist richtig gut. Röööööchtööööög!

Übrigens, wer Google Chrome portable testen will: Download Portable Chrome 12.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

38 Kommentare

  1. Der Artikel im ZDNET ist wirklich die reinste Frechheit. Wie kann Jemand der so Unwissend ist, bei so einer großen Seite einen so dummen Artikel schreiben.
    Google Chrome und IE sind also besser, weil die Versionsbezeichnung eine höhere Zahl ist.

    Wenn ich also ab morgen einen eigenen Browser programmiere und innerhalb von 4 Wochen jeden Tag eine neue Version rausbringe…dann bin ich bald Marktführer im Browserbereich !

    Juhu, ich mach mich gleich ran…

  2. Caschy versuch mal den Flash Player aus den Labs, geht bei mir toll. http://labs.adobe.com/technologies/flashplatformruntimes/flashplayer10-3/ 😀

    Die neue „Neuer Tab“ Page ist auch ganz ok (in about:flags aktivieren), aber leider zeigt es atm nur Apps an, sonst ist das Design cool.

  3. Leider ist das größte Manko an Chrome, dass es noch keine vergleichbare Lösung zu Tree Style Tabs im Firefox gibt. Diese experimental Vertical Tabs sind zwar ganz nett, aber eben nur nett. Ansonsten wär ich schon längst umgestiegen.

  4. Aha Gmail muckt auch ein bisschen -> http://prntscr.com/1o4p8 hab ich schon lange aktiviert, lol.

    Achja ausserdem gibt es nun ein Feature, dass Chrome versucht aus Page Titeln einen mehr ansprechenden zu machen hier ein Beispiel mit Gmail: http://prntscr.com/1o4pn

  5. Kann es sein, dass Du vergessen hast Chrome 12 Portable in Deinen Download zu packen? Habe da noch die Version 10.x.

  6. Nö, Updater anwerfen.

  7. Mein Bett steht in Redmond und zählen kann ich auch!
    Nur mit dem Rechnen haperts! Der ‚Artikel‘ von zdnet strotzt ja wirklich nur vor INKOMPETENZ + IGNORANZ …

  8. Paul Peter says:

    Keine Frage, den Artikel bei ZNET hat ein Praktikant am ersten Tag bei Microsoft geschrieben 😀

  9. Wer liest auch schon bei ZDNET… Da ist ja die Computerbild noch niveauvoller.

  10. Ich habe seit gestern ein Problem mit dem Updater. Er bricht immer ab, kann wohl was nicht finden. Was der Fehler ist, kann ich nicht erkennen, das Fenster schließt so schnell. Gibt es eine Lösung?

  11. Kann denn Chrome inzwischen vernünftig Firefox Lesezeichen importieren? Bisher funktionierte diese eigentlich vorhandene Funktion nicht, leider auch nicht über Xmarks, also muss es wohl an Chrome selber liegen.

  12. Matze_B: geht bei mir ohne probleme

  13. man beachte die Kommentare bei ZDnet

  14. JürgenHugo says:

    1) Lesezeichen vom FF exportiere ich lieber nich – ich will mir nix „durchwürfeln“ lassen. Das halt ich lieber getrennt. FF mit FF, Opera mit Opera, Chrome mit Chrome.

    Damit nich zuviel „Unheil angerichtet wird… :mrgreen:

    2) ich hab ja überall die installierte Version, die erste (Win7-64) hat problemlos auf 12 upgedatet.

    3) bei mir wollter auch das alte „Dödel“-Icon wieder – hab ich ihm aber schnell ausgetrieben: das „platte“, was mir gut gefällt, hab ich mir aus Nr.11 extrahiert (auch das goldene) und wieder zugewiesen.

    4) grad is (aus welchen Gründen auch immer) Win7 unerwartet „runtergefahren“. Nach dem allfälligen Rebooten und 25 Sek. warten (die über KVM-Switch angeschlossene Tastatur reagiert dann noch nich, ich kann also nicht abklicken) und Neustart von FF4 war alles bis dahin hier geschriebene nch da. Das is ja schonmal nich schlecht! 😛

  15. DragonHunter says:

    Wenns nur um die Versionsnummer geht,
    dann spielt Opera aber doch auch mit in der ersten Liga oder?
    Die sind ja auch schon bei Version 11
    und um das Spielchen mitzuspielen könnte man doch aus Version 11.10 gleich Version 12 machen
    *kopfschüttel*
    ist echt hart, was IT-Magazine so abdrucken dürfen
    zugegeben hat die Entwicklung von FF4 gefüht ewig gedauert, aber wir verlieren mal keine Worte darüber wie lange die Entwicklung vom IE7 gedauert hat und dass Chrome ja nur die Hälfte selbst machen muss, da sie Webkit als Enginge nutzen und die nicht komplett selbst entwickeln, sondern nut MIT entwickeln, im Gegensatz zu MS mit Trident, Mozilla mit der Gecko-Engine und Opera mit Presto
    Anstatt nur die Nummern zu vergleichen, sollte der werte Autor mal ein Blick auf die Feature-Liste werfen, aber das geht wohl auch schief, weil der dann auch nur noch Bahnhof versteht…

  16. Der Artikel strotzt wirklich vor lauter Blödsinn: IE behält Markt wegen Windows. Kein so neues Argument, aber trifft vor allem in der Enterprisewelt zu. Die aktuellen Browseranteile zeigen, dass in letzten Jahren sich der Markt eher von der Enterprisewelt weg verschoben hat, so dass aus kommerziellen Gesichtspunkten dieses Argument nicht mehr viel wert ist. Aber man muss dem Autor in einem Punkt recht geben: der IE wird durchs Bundeling nicht untergehen.
    Die Kritik an Entwicklungszyklen ist sicher berechtigt, trifft meiner Meinung nach den IE genauso, aber die Firefox Community hat dies vor paar Monaten schon erkannt und Massnahmen ergriffen. Dies wurde vom Autor leider grob misverstanden und release often mit Nightly Builds verwechselt.
    Neu ist das Apps Argument: Wer Apps hat, der darf seinen Browser platzieren. Da frag ich erstmal, wie verkauft man Browserapps ? Werbung bleibt hier die Einnahmequelle #1 und da schadet sich nur jeder selber, der einen der großen Browseranbieter ausschliesst.
    Daher würde ich es umdrehen: Apps und Marketplaces kann man per Browser platzieren, d.h. wer den interessantesten Browser hat, der kann über ein zukünftiges Apps Management seine Apps gut vermarkten.
    So wird daraus aber kein Totschlagargument für den Firefox.

  17. Sven Walter says:

    Ich weiß gar nicht warum jeder immer wegen der Versionsnummer bei Chrome in Aufruhr gerät. Ich finde die Versionsnummer hat bei Chrome keine Aussagekraft und auch keinen Stellenwert und ich glaube das Google damit auch nichts besonderes Aussagen will.
    Firefox 4 ist Firefox 4, IE9 ist IE9. Diese Firmen legen Wert darauf das die neue Versionsnummer Bestandteil des Namens ist. Google CHrome ist Chrome und nichts weiter. Versionsnummer hin oder her, die Jungs machen eine gute Arbeit!

  18. nixdagibts says:

    @ Sven: Richtig.
    kA wieso bei jedem Versionssprung eine News überall dazu verfasst wird (nicht nur hier). Neue Funktionen kommen meistens tröpfchenweise ohne neue Hauptversion daher.

  19. Kann ich den Updater mit Parametern starten, um die Fehlermeldungen lesen zu können?

  20. G.von der Frau says:

    Wenn ich nicht wüsste, dass Microsoft oder Google sowas nieeeee tun würden, dann würde ich denken die haben für den Artikel bezahlt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.