Google Chat im Web: Der Dark Mode kommt

Viele Apps und Web-Angebote beherrschen mittlerweile einen dunklen Modus. Oftmals ist dies auch angenehmer für die Augen in der Nutzung. Google hat nun für den Google Chat im Web sowie dessen Progressive-Web-App (PWA) ebenfalls ein dunkles Gewand parat. Jenes wird ab heute sukzessive über die kommenden zwei Wochen hinweg verteilt. Die entsprechende Option befindet sich im Bereich „Theme“. Verfügbar ist das Ganze für Google-Workspace-Nutzer sowie all jene, welche auf die G Suite Basic oder Business setzen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Viel wichtiger wäre mal stadt-bremerhaven.de im dark mode 😛

  2. Es ist wirklich unglaublich.
    Ich Stelle mir vor, zu Windows XP Zeiten hatte man alle 3 Monate gelesen:
    Windows führt jetzt den Green,Yellow oder Blue-Mode ein, oder man hebt heraus, das als Desktop-Hintergrund nun auch farbige Bilder unterstützt werden.
    Zudem spricht nur deshalb jeder vom Dark Mode, weil man inzwischen mangels farblicher Abgrenzung nicht mehr erkennen kann, wo eine Arbeitsfläche aufhört und eine Ribbon Bar anfängt .
    Aber egal, Hauptsache man kann rausbrabbeln, das es was Neues gibt.

  3. Früher hatte man Skins und war recht frei in der Farbgestaltung. Damals hätte man sich als Entwickler geschämt, wenn man dem User lediglich einen Darkskin angeboten hätte. Heute ist es eine Weltsensation und geistert durch die Presse- und Blogseiten. Aber was wird heute (gerade in der IT-Welt) nicht als 8. Weltwunder angepriesen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.