Google Benachrichtigungen können nun teilweise gefiltert werden

Google zeigt in seinen Diensten eine Leiste an, die unter anderem auch Benachrichtigungen für den Nutzer bereitstellt. Diese waren bisher für alle Google-Dienste aktiv, die Benachrichtigungen versenden. Ab sofort kann man einzelne Dienste direkt aus den Benachrichtigungen heraus filtern. So erhält man nur die Benachrichtigungen, die man auch benötigt.

Google_Benachrichtigungen

Um einen Dienst aus der Liste zu entfernen, muss man lediglich die Benachrichtigungen aufrufen und auf die Einstellungen klicken. Im Anschluss kann man dann bei den Diensten (bei mir wird nur Google+ und Google Fotos angezeigt, es soll aber auch für YouTube funktionieren, während der Dienst Blogger anscheinend noch nicht aufgetaucht ist) Häkchen setzen oder entfernen.

Wenn nur zwei oder drei Dienste für Benachrichtigungen vorhanden sind, ergibt es wenig Sinn, diese zentral filtern zu können. Gut möglich, dass Google hier künftig noch nach legt und die Benachrichtigungen erweitert, sodass Nutzer dann zentral entscheiden können, von welchen Diensten sie Benachrichtigungen bekommen oder nicht. Auch kann man von diesem Menü aus direkt in die Einstellungen der Dienste springen.

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Ein Kommentar

  1. Ahh – war mir neu dass man dort was einstellen könnte. Ich bin bisher davon ausgegangen das dort nur Google+ Meldungen auflaufen.
    Falls einer was mitbekommt ob man evtl. in den einzelnen Diensten Photos, Youtube etc. dazu was einstellen muss – bei mir taucht nämlich bisher nur Google+ dort auf. Youtube nutze ich eigentlich auch exessiv inkl. Playlists usw.