Google Assistant: Nun auch auf deutschen Android-Tablets

Der Google Assistant kommt auch auf Android-Tablets. Das verriet uns Google schon Ende 2017. Vorausgesetzt wird laut Google mindestens Android 6.0 Marshmallow auf den Android-Tablets, um den Google Assistant nutzen zu können. In der damaligen Ankündigung sprach Google nur von der Verteilung auf US-amerikanische Geräte, aber das kennt man als Nutzer ja bereits. Viele Neuerungen werden erst im Heimatland des Internet-Giganten verteilt.

An der Sprache kann es eigentlich nicht liegen, denn der Google Assistant ist ja schon auf deutschen Smartphones und in Smart Homes zu finden.

Nun aber die Meldung der ersten deutschen Nutzer, die ein Verteilen des Google Assistant auf ihr Android-Tablet vermelden. Im konkreten Fall handelt es sich um das Nexus 9 und das ZenPad 8 eines Nutzers mit Standard-Ausgabe von Android, allerdings wurde der Google Assistant auch bereits auf dem Nexus 9 mit LineageOS gesichtet.

Lasst mal hören, sofern ihr ein kompatibles Android-Tablet einsetzt: Ist der Assistant bei euch auch schon da?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Jürgen Potempa says:

    Ja, Samsung Galaxy Tab A 2016

  2. Hier noch nicht (Nexus 9)

  3. Auf den Samsung Galaxy Tab S2 „8.0 leider noch nicht

  4. Auf meinem Pixel C ist der Assistant noch nicht angekommen.

  5. Auf meinem Nexus 9 ist der Assistant schon da. Allerdings nur auf Englisch. Wenn ich die Sprache auf „deutsch“ setze, sagt mir die Google App „Deutsch (Deutschland) wird noch nicht von Google Assistant unterstützt“.

  6. Auf meinem Huawei m3 schon seit letztem Jahr kam glaube ich kurz nah dem Update auf 7.0

  7. Gibt es eigentlich die Möglichkeit das alte Now on Tap zurückzubekommen? Es hat die praktische Funktion gehabt jeden text auf dem Bildschirm zu markieren und danach zu suchen.
    Der neue assistant findet nur irgendwelche beliebige wörter oder gae nichts mit dem „was wird auf meinem Bildschirm angezeigt?“ Button.

  8. Auf meinem Lenovo Tab 3 plus nur, wenn ich Englisch einstelle, dann aber automatisch. Sobald ich auf Deutsch zurückschalte, isser wieder weg. App im PlayStore sagt: nicht für dieses Gerät.

  9. Schade auf meinem Tab S2 T815 ist es noch nicht möglich.

  10. Roman Krpoun says:

    Hier Nexus 9 mit aktuellen LOS auf deutsch ist der Assistent vorgestern aufgeschlagen. Nexus 7 (2013) aktuelles LOS deutsch -> nix, Pixel C aktuelles Google Android 8.1 -> nix.

  11. Frank Ingendahl says:

    Ich habs schon ewig drauf auf meinem Samsung Galaxy Tab S3 T825, da kursierte mal ne Anleitung mit apk durchs www

  12. Auf meinen Sony Tablets Z2, Z3 und Z4 ist der Google Assistant schon ne WEile drauf und funktioniert auch um Licht zu dimmen oder Farben zu ändern. Was unglaublich nervt, das alle Geräte (Smartphones, Tablets, GH, …) gleichzeitig einen Piep von sich geben sobald man „ok, google“ ausspricht ;(

  13. Samsung Tab A 2016 seit letzen Freitag

  14. Hurra! Danke für die zeitnahe Information … die nur zeitnah wäre, wenn der Artikel nicht am 21.02.18 erschienen wäre, sondern bereits letztes Jahr.

    Die Sache hat nämlich den Haken, dass ich sowohl auf meinem Pixel C als auch auf meinem Huawei Media Pad M3 8.0 den Google Assistant schon seit m i n d e s t e n s drei Monaten habe. Reagiert auf den Langdruck der Hometaste ebenso wie auf „Okay, Google“ und interagiert mit Anfragen (also kein abgespecktes Google Now, sondern schon der echte Assistant). Und nein, ich hab da nicht gebastelt und keine APK draufgepackt, sowohl das Pixel C als auch das Huawei Tablet sind unrooted und stock.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.