Google Assistant: Ambient Mode für erste Geräte

Spannend! Lenovo stellt neue Smart Displays vor und zeitgleich informiert Google über eine neue Funktion des Google Assistant auf Smartphones und Tablets. Der Ambient Mode des Google Assistant ist eine neue visuelle Übersicht, die es einfacher macht, Benachrichtigungen und Erinnerungen zu sehen, eine Wiedergabeliste zu starten und das Smart Home über den Sperrbildschirm zu steuern. Wenn Nutzer nichts machen, verwandelt sich der Bildschirm auf Wunsch in einen persönlichen digitalen Fotorahmen, der mit dem Google-Fotos-Konto verknüpft ist, um eine weitere persönliche Note zu verleihen.

Der Ambient Mode wird zuerst mit dem Lenovo Smart Tab M8 HD (wenn es in der Ladestation platziert ist) und dem Lenovo Yoga Smart Tab (wenn man es aus dem Kickstand herausnimmt) sowie beim Aufladen des neuen Nokia 7.2 und 6.2 verfügbar sein. Mal schauen, ob die Funktion noch auf weitere Geräte kommt. Würdet ihr denn überhaupt so etwas nutzen?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

3 Kommentare

  1. Weiter so Google die Akku´s sind ja so groß.. auch wenn man die Dinger an ein Ladegerät betreibt wird da mal wieder Sinnlos energie verbraten

  2. Wenn es ohne Internetverbindung und Google Assistant nutzbar wäre und die Oberfläche frei gestaltbar, würde ich es nutzen. Sonst nicht.

  3. Für n ausrangiertes Tablet super, will haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.