Google-App in der Beta: Screenshot-Editor lässt sich systemweit nutzen

In diesem Beitrag berichteten wir darüber, dass Google eine neue Funktion testet. Wird ein Screenshot in der Google-App aufgenommen, so bietet Google einen Editor an, mit dem man den Screenshot ein wenig bearbeiten und danach teilen kann. Dieser Editor ist bislang keine native Android-Funktion, allerdings kennen so etwas dennoch viele Nutzer, da Hersteller eine solche Funktion eingebaut haben.

Bislang war es so, dass Screenshots nicht auf Systemebene so bearbeitet werden konnten. Der Editor wurde also nur in der Google-App angeboten. Dies scheint sich – zumindest testweise – gerade zu ändern, denn ein Nutzer mit der Betaversion der Google-App 7.22.19.21 meldet, dass er mit dieser in der Lage ist, systemweit Screenshots anzufertigen, bei denen dann der Editor angeboten wird. Wird wahrscheinlich nur die interessieren, die vom Hersteller keinen solchen Screenshot-Editor mitgegeben bekommen haben. Wann genau die Funktion in die finale Version der Google-App kommt und ob dies dann auch systemweit funktioniert, ist bisher nicht bekannt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Coole Sache,

    man lernt doch immer wieder tolle Dinge, wenn man aufmerksam diesen Blog liest… Ich kannte die Screenshot Funktion zwar schon seit längerem, habe aber noch nie auf den tollen Editor geklickt… Da kann man echt schnell Informationen ausblenden oder zurechtschneiden bevor man den Screenshot verschickt.

    Danke caschy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.