LineageOS 15.1 auf Basis Android 8.1 Oreo angekündigt

Es gibt offizielle Nachrichten zum Alternativ-ROM LineageOS, welches aus dem CyanogenMod hervorgegangen ist. Hier hat man nun die Version 15.1 angekündigt, welche direkt mal Android 8.0 überspringt und dafür sorgen wird, dass unterstützte Geräte die Version 8.1 von Android Oreo nutzen können. Laut Ankündigung war man fleißig, hat Code bereinigt und viel Arbeit in Project Treble investiert. Zudem gibt es natürlich auch ein paar neue Funktionen.

Unterstützte Geräte zum Start von Lineage 15.1

Initial 15.1 devices

  • Google Nexus 6P – angler – moved from 14.1
  • Google Nexus 5X – bullhead – moved from 14.1
  • LeEco Le Pro3 / Le Pro3 Elite – zl1 – moved from 14.1
  • OnePlus 3 / 3T – oneplus3 – moved from 14.1
  • OnePlus 5 – cheeseburger – moved from 14.1
  • OnePlus 5T – dumpling – maintainers: codeworkx, amartinz
  • Samsung Galaxy Tab S2 9.7 Wi-Fi (2016) – gts210vewifi – moved from 14.1
  • Samsung Galaxy Tab S2 8.0 Wi-Fi (2016) – gts28vewifi – moved from 14.1
  • Xiaomi Mi 5 – gemini – moved from 14.1
  • Xiaomi Mi 5S – capricorn – moved from 14.1
  • Xiaomi Mi 5S Plus – natrium – moved from 14.1

So kann man beispielsweise benutzerdefinierte Akzentfarben setzen und zwischen einer hellen und einer dunklen Benutzeroberfläche wechseln (Google macht dies bekanntlich nicht). Der integrierte Launcher namens Trebuchet soll Support für adaptive Icons und Icon-Packs bekommen. In der Kamera-App wird man nun direkt integriert einen QR-Code-Scanner finden. Bislang ist Unterstützung der Geräte überschaubar, aber das dürfte sich hoffentlich bald ändern. Man darf nicht vergessen, dass das Anpassen zeit erfordert und das dies von (wenigen) Freiwilligen erledigt wird. In meinen Augen die große Stärke von LineageOS, aber auch eine große Schwäche.

Nightly-Versionen sind ab Montag, den 26.2 zu haben. Weitere Informationen gibt es in der Ankündigung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Bin ich ja gespannt wann die official builds rauskommen geschweige Lineage 15.1 für mein oneplus2

    • Christian EM says:

      Es ist ab heute doch offiziell

      Manche Geräe kommen in den nächsten Tagen bzw müssen erst paar Sachen noch Geist werden, bis sie in zu offiziellen Builds gemacht werden

      • meinte offical hingehend keine experimentellen Builds die sich nicht via OTA updaten lassen

        • Bitte den originalen Blog post lesen. Alle Kamera Hal v1 Geräte bekommen noch keine nightlies. Dazu gehört das Op2. An einer Lösung wird gearbeitet. Außerdem gibt es jetzt klare Richtlinien für offizielle nightlies. Diese werden leider noch nicht ganz von den experimentellen builds abgedeckt. (Auf xda vom offiziellen maintainer des op2 zu finden)
          Ich bin aber guter Dinge dass auch unser op2 in den nächsten Wochen offizielle 15.1 builds erhalten wird!

  2. Christian EM says:

    „Experimentelle Versionen sind ab Montag, den 26.2 zu haben“

    Falsch „experimental“ gibt es heute schon. zB. fürs OP5. Ab Montag starten die „nighlty’s“

    • Mal so als noob, wenn ich den experimental build laufen hab, muss ich dann die nightly nochmal ziehen, auf /sdcard/ legen und neu flashen (ohne wipe data)? Laufen „automatische updates“ mit den nightlies?

  3. Genau, die angesprochenen Geräte wie Nexus 5x und 6p erhalten ab morgen nightlys. Andere Geräte erstmal experimentals. Auf jeden Fall ein gutes Zeichen, dass Lineage 15.1 erscheint und wohl ordentlich aufgeräumt und für die Zukunft vorgesorgt hat. Das Nexus 5x meiner Freundin wird dann nächste Woche von 14.1 auf 15.1 aktualisiert – ohne dass man alles neu aufsetzen muss.

    • naja die Anleitung bei LineageOS sagt aber du musst dennoch neu flashen, nur kein wipe-data vornehmen

      • Klar muss man flashen – sonst hat man keine neue Version. Man formatiert die System-Partition, weil da die SU-Binary etc. sein kann. Im normalen Betrieb ist das Read-Only – daher sind alle Einstellung in /data. Da man die nicht wiped, bleiben alle Einstellungen erhalten. Das war auch schon beim Versionssprung von 13 auf 14 so und hat keine Probleme bereitet.

  4. Ich habs einfach schon für mein A5 (2016) 😀

  5. hellundklar says:

    Wie gut ist mittlerweile denn die Möglichkeit Apps den Zugriff auf Informationen zu entziehen?
    Lohnt sich XPrivacy noch?
    Kann man den Programmen mittlerweile den Zugriff aufs Internet granuliert regeln oder braucht man weiterhin eine AFWall um zwischen WLAN und Mobilen Daten zu unterscheiden?
    Taugt die Verbrauchsübersicht für Datentraffic mittlerweile etwas oder steht da immer noch nicht hilfreiches wie „Android 200mb“ ohne Details?

  6. Einfach über die App-Info auf den Punkt Datennutzung tippen und dort die Rechte entziehen. Geht mM. schon lange auf diesem Weg.

  7. Sind denn mittlerweile alle Features von 14.1 vollständig integriert? Privacy manager und LED Control? Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.