Google App: Gespeicherte Elemente vermutlich schon bald über die Sidebar abrufbar

Wieder einmal meldet sich Android Police mit einem vermeintlich neuen Feature innerhalb der Google App zu Wort. Anscheinend möchte man bei Google dafür sorgen, dass sämtliche vom Nutzer über die Google-Dienste gespeicherten Elemente an einem einzigen Ort aufzufinden sind. Wer wissen möchte, welche Elemente das bei einem selbst so sind, der sollte mal einen Blick auf google.com/save werfen. Hier lagern derzeit alle von euch gesicherten Elemente, wie persönliche Listen aus Google Maps und eventuell per Chrome-Erweiterung gesicherten Webseiten.

Nun aber melden einige wenige Nutzer, dass bei ihnen innerhalb der Google App auf ihrem Android-Gerät ein neuer Eintrag namens „Saved“ (Gespeicherte Elemente) aufgetaucht sei, der eben jene Elemente direkt über die App abrufbar macht. Die mobile Webseite von Google verfügte zwischendurch selbst über diesen Tab, demnach ist es keineswegs unlogisch, dass auch die Google App den Button aufgebrummt bekommt.

Interessant hierbei ist, dass sich nun auch jederzeit über die Google App angesteuerte Webseiten per Bookmark-Icon speichern lassen. Dabei ist es egal, ob man die Seite durch einen Vorschlag in seinem Feed angesteuert hat oder ob man direkt über ein Suchergebnis darauf gelangt ist. Laut Tippgeber funktioniere das Sichern der Seiten tatsächlich auch nur dann, wenn man den entsprechenden Custom Tab per Google App geöffnet hat, nicht aber wenn man ihn durch das Antippen einer URL in einer anderem App (Twitter, Google+, etc.) geöffnet hat.

Das Speichern einer Webseite funktioniert dann folgendermaßen: Man tippt auf das Bookmark-Icon (der kleine Wimpel oben rechts) und schon öffnet sich am unteren Bildschirmrand eine Aufzählung sämtlicher persönlicher Listen, in welche man die Seite nun sichern kann. Ebenso kann man von hier aus eine neue Liste erstellen.

Ich halte die Idee eines einzigen Speicherortes auch in der Google App für eine vernünftige Idee, damit man sich nicht erst durch diverse Dienste wühlen muss, um zu seinen gesicherten Elementen zu gelangen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

4 Kommentare

  1. Irgendwie ist der Artikel etwas verwirrend. In der Überschrift heißt es, es gibt vermutlich ein neues Feature, im ersten Satz steht vermeintlich, bedeutet für mich „irrtümlich vermutet“. Was denn jetzt?

  2. @kOOk: Ich habe mich deswegen für „vermeintlich“ entschieden, weil man auch bei AP nicht ganz sicher ist, ob das Feature denn nun wirklich vollkommen neu oder bereits seit geraumer Zeit in der App enthalten ist, aber bisher noch nicht entdeckt wurde. Man „vermute“ aber derzeit, dass es sich hier um ein neues Feature handelt. Da ich weder die Meldungen der Tippgeber kenne, noch Möglichkeiten habe, die APK selbst zu durchforsten, verlasse ich mich auf die Informationen in der Quelle. 😉

  3. Kann den Beitrag leider nicht nachvollziehen.
    ‚Google App‘: Wenn ich/Marshmallow meine App ‚Google‘ öffne, sieht das anders aus als auf Bildern 3+4 des Beitrags: Hab links oben nur das „Hamburger Menü“ und darunter farbig Google mit der großen Suchzeile in der ‚Sag „OK Google“… steht + Mikro, darunter für mich unerwünschte Artikel.
    Bin ich in der falschen App?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.