Google AMP: Jetzt auch mit Stories

Google AMP ist dem einen oder anderen Leser unseres Blogs vielleicht schon einmal über den Weg gelaufen. Wer AMP-Seiten nicht kennt: AMP, also Accelerated Mobile Pages, sollen also für kürzere Ladezeiten von Webseiten auf mobilen Geräten sorgen. Hierbei wird unter anderem nicht das festgelegte Theme der Seite geladen und angezeigt, stattdessen kommt spezieller HTML-Code sowie eine eigene JavaScript-Bibliothek (AMP JS Library) zum Einsatz. Testweise auf dem Smartphone einfach nach „Caschys“ oder „Caschys Blog“ suchen und Ausschau nach den Inhalten mit dem Blitz-Symbol halten.

Im Rahmen der aktuell stattfindenden AMP-Konferenz hat man neue Möglichkeiten für Webseitenbetreiber vorgestellt, die dann später sicherlich auch für den normalen Leser interessant sein dürften. So wird es ein neues Format geben, welches auf den Namen „AMP stories“ hört. AMP stories sollen den Nutzer visueller besser ansprechen als gewöhnliche Text-Geschichten, statt schnödem Text gibt es als Hintergrund vollformatige Bilder, mit denen man Geschichten ausschmücken kann.

Sicherlich für einige Nischenmedien eine dauerhafte Möglichkeit, ihre Inhalte zu gestalten, aber auch klassische Medien könnten so Reportagen oder Kolumnen optisch anders visualisieren. Laut den Aussagen der Macher hinter dem AMP-Projekt gibt es mittlerweile 31 Millionen Domains, die ihre Seiten für AMP angepasst haben. Bisher ist die story-Komponente als experimentell gekennzeichnet, kann aber von jedermann ausprobiert werden, der sich in die Liste einträgt und angenommen wird.

Interessant: Zwar kann man klassische AMP-Seiten auch im Browser am Desktop aufrufen, das Format ist aber eigentlich nicht dafür gedacht. Anders als AMP-Stories, die sich wohl auch am Desktop aufrufen lassen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

3 Kommentare

  1. Jetzt brauch nur Google+ solche Stories ^^

  2. AMP Seiten (jaja, Pages Seiten) sind zwar schön schnell, aber irgendwie gefällt mir die Idee nicht, dass das ganze Internet auf Google Server angewiesen ist.

  3. Super. Snapchat Stories von Google jetzt oder was? Große klasse…

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.