Google Allo: Schnellerer Zugriff auf den Assistant und mehr

Würde ich meine Wahrnehmung als Wahrheit verkaufen wollen, dann würde ich sagen, dass die beiden Kommunikations-Apps Duo und Allo von Google gefloppt sind. Das hindert Google natürlich nicht an deren Weiterentwicklung. Heute hat der Messenger mit dem Google Assistant ein weiteres Update erhalten, welches der Verbesserung dient.

Der Assistant ist jetzt bei Google Allo immer ganz nah in Reichweite. Innerhalb des Texteingabefeldes residiert er nun auf der linken Seite, sodass man ihn zum Austausch schnell heranziehen kann. Wie üblich liefert Allo dann Informationen, beispielsweise Sportergebnisse, Orte in der Nähe und all das, was man fragen möchte.

Weiterhin gibt es eine schnelle Möglichkeit des GIF-Suchens. Diese Möglichkeit findet man, wenn man die Emoji-Vorschläge öffnet und diese am Ende von rechts nach links zieht.

Weiterhin gibt es jetzt fast unübersehbare Emojis, die auch noch animiert sind. Diese kann man zum Leben erwecken, wenn man das Allo „Shout“-Feature nutzt:

Das Update soll heute auf der Android-Plattform beginnen und bald auch unter iOS zu finden sein.

Tja. Allo. Überhaupt noch auf eurem Smartphone zu finden? Falls ja: Frequent genutzt? Mal schauen was passiert, wenn der Desktop-Client von Google Allo erscheint.

(via google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

8 Kommentare

  1. Peinlich von Google, immer mal wieder den Versuch zu starten, gegen WhatsApp oder den Facebook Messenger anstinken zu wollen. Ich halte das für albern und kindisch. Wenn sie jedem Allo-Nutzer 20 Euro im Jahr schenken, könnte es anders aussehen. Aber so?

  2. Der Assistant von Google ist und bleibt ein Chatbot, mehr nicht:-(
    Er wird weder Amazon Alexa noch Google Now ersetzen können!

  3. Ach so, und ich dachte Google Now wird in einigen Tagen vom Assistant ersetzt?

  4. @JaDz zumindest ab Android 6, es ist aber unbekannt, ob überhaupt auf allen Geräten

  5. Jan Plate says:

    Benutze Allo als Hauptmessenger und finde die Neuerungen ziemlich gut.
    Benutze es aber nicht nur wegen dem eingebautem Assistant, welcher oft ganz praktisch ist, sondern dem Design, dass der modernen Designsprache von Android folgt und so wesentlich integrierter wirkt.

    Ebenso ist es nett, dass die Features von Android 7, wie Shortcuts oder Splitscreen, gut implementiert wurden.
    Darüber hinaus sind viele Funktionen wie Kamera öffnen, Bilder senden, YouTube Videos gucken wesentlich besser integriert als bei der Konkurrenz.

    Zu guter letzt weiß ich es auch zu schätzen, dass mit als Android user nicht die iOS Emoji aufgezwungen werden.

  6. Vorhanden ja. Nutzen nein. Mein Haupt Messenger bleibt bislang Hangouts.
    Da kein Multi Device Benutzung (Tablet!!) möglich ist mit Allo bringt der mir absolut kein Mehrwert geschweige denn die Muße andere zu Allo überreden zu wollen (vor allem wenn man Hangouts kommt).

  7. Allo gehört eig. mit GoogleNow als App fusioniert… Gerne kann die alte Allo App als „Allo Lite“ im Store bleiben … Am liebsten auch mit Hangout als „Allo for Groups“ und Duo als „Allo for Video“?

  8. VincentGdG says:

    3 auf meiner Liste haben Allo, aber ich habe es noch nie mit ihnen zusammen benutzt. Ich bleibe weiterhin bei Telegram und WhatsApp. Ich konnte keinen meiner Bekannten von Allo überzeugen, allein schon weil es nicht MultiDevice fähig ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.