Gmelius for Inbox: Nützliche Tweaks für Google Inbox als Chrome-Erweiterung

63726_423499551054828_2000332175_nInbox ist in meinen Augen einer der besten Dienste, den Google in der letzten Zeit aus der Taufe gehoben hat. Inbox hat mein E-Mail Verhalten ziemlich verändert, auch wenn das Prinzip der Wiedervorlage auf ein bestimmtes Datum oder einen Ort nicht neu ist. Klar, der E-Mail Dienst für Google Mail ist sicherlich noch verbesserungswürdig an einigen Ecken und Enden, aber es ist schließlich nur ein Nebenprojekt von Google. Doch damit wollten sich ein paar Entwickler nicht zufrieden geben und haben eine Chrome-Erweiterung gebastelt, die Inbox lang überfällige Funktionen spendiert.

Die Entwickler Gmelius sind auf dem Gebiet der E-Mail Tweaks kein unbeschriebenes Blatt und so ist die „Gmelius for Gmail„-Erweiterung für den regulären Google E-Mail-Dienst bereits seit einer langen Zeit eine der beliebtesten im Chrome Web Store. Daher haben die Entwickler das Beste aus der Gmelius for Gmail-Erweiterung herausgenommen und für Google Inbox umgesetzt.

Habt Ihr einmal „Gmelius for Inbox by Gmail“ installiert, erhaltet Ihr auf der Inbox-Seite in der Sidebar ganz unten einen gesonderten Gmelius Settings Button, über den Ihr Zugriff auf eine breite Masse an Tweaks für Inbox erhaltet. Hierüber könnt Ihr beispielsweise einen „ungelesen“ Zähler über das Favicon im Tab oder der Lesezeichen-Leiste legen, welches eben die Zahl ändert, sobald eine neue, ungelesene E-Mail eintrifft.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit eine Bestätigungsmail an den Absender zu schicken, sobald Ihr die Mail geöffnet habt. Für längere E-Mail-Konversationen könnt Ihr auch einstellen, dass ein Klick auf die Header-Leiste Euch wieder ganz nach oben bringt. Auch könnt Ihr sämtliche Google Hangouts- und Google+ Aktivitäten aus der Seitenleiste verbannen.

Für einige von Euch sicherlich interessant ist, dass Ihr festlegen könnt, wie Antworten auf E-Mails visualisiert werden sollen. In der Regel antwortet man direkt unterhalb einer E-Mail im Verlauf, doch einige bevorzugen das kleine Editor-Fenster am unteren, rechten Bildschirmrand zur Verfassung von E-Mails. Dies ist via Gmelius einstellbar.

Es gibt viele weitere zahlreiche Funktionen in Gmelius, die interessierte sich genauer anschauen sollten. Ich nutze die Chrome-Erweiterung nun schon ein paar Tage und sie bietet mir tatsächlich einen Mehrwert. Lediglich ein Problem ist mir bislang ins Auge gefallen. Die „kompakter dargestellte Seitenleiste“ wird zwar ein wenig zusammengepresst, doch leider sind die Postfach-Icons und die Postfach-Benennung versetzt. Hier hoffe ich auf ein Bugfix.

Ansonsten bringt Gmelius keine extreme Vielzahl an komplett neuen Funktionen in Google Inbox, dafür aber viele nützliche kleine Tweaks, die für Power-User sehr nützlich sein können.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich versuche seit Wochen herauszubekommen, warum Ihr Inbox immer wieder so hyped.
    Die Grundidee finde ich wirklich nicht schlecht. Ok, Email ist tot, habe ich verstanden. Aber immer wieder hänge ich mich irgendwo auf, weil die einfachsten Dinge nicht gehen. So wollte ich jetzt gerade meine Signatur von Gmail übernehmen. Der Editor in Inbox ist dermassen f***ed up…
    Im Ernst: Da erwarte ich von solch einer MegaFirma wie Google etwas mehr.
    Leider vermisse ich auch in Inbox ziemlich starke Gmail-Plugins, die den Funktionsumfang so richtig gut machen.
    Ansonsten: Caschys Blog is Best in Neuland

  2. Sehe ich ähnlich wie Zoula, Inbox ist ein Usability Alptraum. Zumindest für Nutzer die wirklich einige Emails schreiben und nicht nur alle 3 Tage mal eine Empfangen.

  3. Im Prinzip gebe ich meinen Vorrednern recht, obwohl ich selbst meistens Inbox nutze. Bei Inbox sehe ich sehr viel Potenzial. Die gute Bewertung des Dienstes meinerseits sind allerdings Vorschusslorbeeren. Inbox muss liefern.
    Da bin ich allerdings einer der geduldigen Sorte.

    Für aufwendigere Geschichten ist Inbox noch unbrauchbar, da muss ich auf das klassiche GMail setzen. Der Editor von Inbox, und genau das verstehe ich so gar nicht, ist aktuell eine verkrüppelte Version von GMail. Google kann das alles besser. Und darauf warte ich halt.

    Für die tägliche Bewältigung des E-Mail-Aufkommens bin ich aber durchaus zufrieden mit dem Dienst. Die automatische Sortierung funktioniert ganz gut.

    Für öfters Reisende:
    Die automatische Aufarbeitung und Anzeige der Flugbuchungsbestätigungen finde ich sehr genial.

    Auch das ich mein DHL-Paket (andere Dienste evtl. auch) direkt aus Hauptansicht verfolgen kann ist klasse.

  4. @Zoula: mit Gmelius ist es übrigens möglich ganz einfach die Signatur aus Gmail zu über nehmen. Leider bringt mir das am Handy, wo ich inbox hauptsächlich verwende gar nichts -.-
    Ich hab mir ne schöne html-signatur gebastelt, die ich dann per copy&paste in Gmail eingefügt hab und mit gmelius zu inbox synchronisiert hab.

    Auch wenn emails im privaten immer seltener werden sind sie doch für geschäftliche Zwecke immer noch sehr praktisch und werden sogar immer populärer. ZB Bewerbungen per mail.
    Besonders in den fällen sind Signaturen sehr sinnvoll, genau so wie lese- oder Empfangsbestätigungen.
    Diese Funktionen schmeißt aber Google leider raus.

  5. Ja bin inzwischen auch wieder bei Gmail. Es ist genau wie meine Vorredner sagen: Gute Idee, viel Potenzial, teilweise schwach umgesetzt. Wenn nur zumindest Gmail für Android das gleiche Swipe Verhalten hätte wie Inbox. Das ist bei Gmail echt schrecklich.

  6. Gibt es eigentlich immer noch keine Möglichkeit bei Inbox, das Nachladen von eingebetteten Bildern zu verhindern? In Gmail ist das kein Problem…

  7. Guter Tipp, danke!

  8. Ich empfange mehr als eine Mail alle drei Tage. Gerade deshalb mag ich Inbox sehr gerne um mich besser zu organisieren. Und ab sofort mag ich auch Gmelius für Inbox, vielen Dank für den Tipp!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.