Gmail mit Outlook.com nutzen

Es soll tatsächlich Menschen geben, die mehr als eine E-Mail-Adresse haben. Und sicherlich gibt es auch Menschen, die mehr als einen Maildienst nutzen. Letztens beschrieb ich schon ein wenig Microsofts „neuen“ Dienst namens Outlook.com, der mit tollen Alias-Funktionen zu begeistern weiss. Was aber, wenn man sich hier und da nicht dauernd einloggen möchte und die Bequemlichkeit nebst den Features von Gmail auch mit seiner Outlook.com-Adresse nutzen will?

Eigentlich relativ easy, sogar in 5 Minuten erledigt. Wie wir wissen, gibt es bei Gmail die Möglichkeiten, E-Mais aus anderen POP-Konten zu importieren. Wer will, der kann diese Mails sogar über einen anderen Server schicken – was bedeutet: Senden und Verschicken innerhalb von Gmail – die Nutzung ist aber über outlook.com. Kompliziert? Keineswegs!

Der erste Schritt führt dabei in die Einstellungen eures Kontos, dort kann man nämlich den Import anstoßen. Einfach mal hier klicken. Unter dem Punkt „E-Mails per POP3 aus anderen Konten abrufen“ startet ihr und seht dann das folgende Fenster, in welches ihr dann eure Outlook-Adresse eingebt.

Im nächsten Schritt habt ihr die Auswahl, ob die Mails bei Outlook.com liegenbleiben sollen, oder ob sie endgültig zu Gmail geschoben werden sollen. Auch könnt ihr auswählen, wo die Outlook-Mails landen sollen. Ihr könnt diese direkt unter einem Label einsortieren und auch den Posteingang überspringen.

Im nächsten Schritt könnt ihr einstellen, ob ihr auch über Gmail  als euername@outlook.com senden wollt. Hier gibt es zwei Optionen, einmal das Senden über den Gmail-Server, die andere wäre das Umleiten über Outlook.com. Damit nicht ersichtlich ist, dass ihr via Gmail sendet, solltet ihr die zweite Option wählen.

Gmail kennt die Server von Outlook schon, sodass ihr einfach nur euer Passwort für Outlook eingeben müsst.

Zu Verifizierungszwecken wird ein Code an eure Outlook.com-Adresse gesendet, diesen Code müsst ihr abschließend eingeben.

Ab jetzt empfangt ihr E-Mails vo Outlook.com in eurem Gmail-Konto. Dies aber maximal alle 15 Minuten, da dies das Minimum ist, welches Outlook.com als Abfrageintervall erlaubt. Aber so eilig hat man es ja meistens sicherlich nicht 😉 Auch das Verschicken von Mails über Outlook.com aus Gmail heraus ist problemlos möglich, einfach beim Verfassen das Outlook-Konto wählen:

Keine Spur beim Empfänger, dass ihr über Gmail gesendet habt:

Vielleicht kann der eine oder andere ja was damit anfangen 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. Aber wer will das denn schon^^. GMail ist sowas von 2003. 😉

  2. Sogar auch andersrum … ich bin eben auf http://www.outlook.com gegangen und habe oben rechts gemerkt, dass da meine googlemail-Adresse steht. :-/
    Unten kam auch ein Hinweis, dass ich meine E-Mails von Googlemail auf Outlook empfangen könnte.

  3. Super Anleitung. Ich persönlich frage mich ob es auch anders herum funktioniert ?! Hab jetzt nicht wirklich danach gesucht. Aber ich mag dieses aufgeräumte und entspannte Outlook Design.

  4. Leider ist es so, dass wenn man es über den Outlook SMTP Server laufen lässt, die Emails nicht im „Gesendet“ Label in GMail erscheinen, sondern nur bei outlook.com. Sonst würde ich das auch verwenden…

  5. Hallo Caschy,
    schöner Artikel, ich wollte aber noch darauf hinweisen, dass deine Überschrift ,,Gmail mit Outlook.com nutzen“ sich so anhört als würde man Gmail bei outlook.com nutzen. Ich denke ,,Outlook.com bei Gmail nutzen“ ist da passender. 🙂

    Mit freundlichen Grüßen

  6. Christoph B. says:

    Alle 15min???? Da verpasse ich ja quasi alles.

  7. Verwirrender Titel. Gmail mit Outlook oder Outlook mit Gmail? Oder Outlook in Gmail?

    Meiner Meinung nach ist die POP3-Lösung nicht sehr gut. Google entscheidet ja selbst, wie oft dieser abgeholt wird und ich habe E-Mails nach Anmeldungen lieber sofort. Ich habe in Outlook Weiterleitungs-Filter erstellt, und leite damit alle E-Mails an GMail weiter. Man muss aber die Filter benutzen, da sonst der Junk-Ordner nicht weitergeleitet wird. Sieht bei mir dann so aus: http://cl.ly/IRv1 Den Löschen-Filter kann man natürlich auch weg lassen.
    Die SMTP-Lösung zum Senden nutze ich aber auch.

  8. Kann man bei outlook.com keine automatische Weiterleitung an Gmail einstellen? Habe das mit meiner alten @web.de-Adresse auf Gmail gemacht.

    Mit dem Alias @outlook.com senden kann man dann ja evtl immer noch machen.

  9. @Mini

    Outlook ist sowas von 1995 … da bleibe ich bei Gmail und habe mehr als 4 Bit Farbtiefe.

  10. Gibts eig sowas wie Google Apps für Outlook.com?

  11. Kann outlook.com eigentlich IMAP?

  12. Nein, kein IMAP, POP oder Exchange.

  13. @web

    Doch kann man.. automatische Weiterleitung von outlook.com zu Gmail habe ich auch bei mir eingerichtet.

  14. Ich habe es mir auch bereits so wie beschreiben eingerichtet. Man bedenke nur, dass man sich alle 270 Tage (ist der Wert, den ich gerade im Kopf habe) bei Outlook.com anmelden muss, damit das Konto nicht deaktiviert wird! 🙁

  15. Gibts eig sowas wie Google Apps für Outlook.com?

    Ja, so ähnlich zumindest: http://domains.live.com/

  16. Hmm habe das bisher nur so hinbekommen, das die googlemail Adresse immer als gesendet über oder so angezeigt wurde, ist es neu das man direkt über den Externen Server schicken kann oder hab ich es nie gesehen?
    Und etwas komisch beim einrichten war das er schon mein externes Postfach abgeräumt hat bevor ich den Bestätigungcode eingegeben habe.

  17. Wieso eigentlich nur alle 15 Minuten? Mit Mail auf dem iPad geht sogar Push.

  18. Das mit den 15 Minuten stört mich auch. Dann lieber beim Provider eine automatische Weiterleitung zu Gmail einrichten. Ich habe bei mir auch eingestellt, dass ich ohne POP-Abruf E-Mails mit meiner Adresse von bspw. Web.de schreiben kann.

    Leider klappt das mit der Weiterleitung von Outlook.com bei mir nicht. Ich lasse von Outlook.com zu Gmail weiterleiten. Wenn ich mir dann von Gmail eine Mail zu Outlook schicke, kommt diese nicht wieder bei Gmail an. Weg. Irgendwo im Nirvana ist sie. Hat jemand eine Idee, was da evtl. schief läuft?

  19. Super Anleitung. Genau das hatte ich gesucht. Vielen Dank für den Beitrag.

    Gruß
    Mike

  20. Gute Anleitung 🙂
    Habe es aber shcon gestern alleine gemacht 😀
    ging echt leicht.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.