Gmail mit neuer Funktion

Die Labs von Google Mail bringen dem Benutzer einen echten Mehrwert. Dort finden wir jede Menge nützlicher Tools um Google Mail noch besser zu nutzen. Dinge in den Google Mail Labs sind eigentlich eine Testphase – bei genug Feedback der Anwender schafft es ab und an mal ein Lab-Feature in den richtigen Mail-Betrieb. Falls ihr Google Mail benutzt und die Labs nicht kennt, dann schaut einfach mal rein: Google Mail Labs.

Default

Nun hat es wieder eine neue Funktion in die „Normal-Ausgabe“ von Gmail geschafft. Solltet ihr nun der Meinung sein, dass euch die Standard-Textformatierung nicht gefällt, dann könnt ihr nun in den allgemeinen Einstellungen von Gmail die Standardschriftart hinterlegen. Solltet ihr die Einstellung noch nicht haben, so übt euch in Geduld: die Änderung wurde gestern Abend bekannt gegeben und ab und an dauert es ein wenig, bis die Änderungen in Deutschland ankommen. Ach ja: Mails in Comic Sans und Co sind böse.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Bedroom Blitz says:

    Eine Funktion um eine Antwort auf eine Mail zu erstellen OHNE die Ausgangsmail zitieren zu müssen wäre mal cool.

  2. Zum Theme Comic Sans ein super interessantes Video!

    A Defense of Comic Sans – Vsauce
    http://youtu.be/GUCcObwIsOs

  3. caschy schreib doch mal deinen Blog in Comic Sans 😛

  4. Comic Sans MS ist super – es gibt keinen besseren Indikator für fehlende Kompetenz des Gegenübers.

  5. Mails in *formatiertem* Text sind immer böse. HTML-Mails generell sind böse und überflüssig. Mail ist ein plain text Medium …

  6. ich hoffe, dass die Funktionalität dann auch funktioniert. Je nach Absatz hat man doch immer mal wieder die Standardschrift auch wenn man eine andere eingestellt hat. Insbesondere beim Zitieren sieht das dann manchmal grauselig aus.Und vor allem, wenn die Signatur eine andere Schriftart hat, ging das bisher oft schief wenn man sich ihr beim Schreiben nähert…

  7. kann ich nur unterstützen: “ Mail ist ein plain text Medium …“ (Zaphod_42)

  8. hab ich die Funktion nicht schon seit Ewigkeiten?! Oder verwechsle ich hier etwas?

  9. @Zaphod_42 Internet ist böse. Auf zurück zum Fidonet und/oder Compuserve. Warum wird 2013 noch immer so ein Stuss verbreitet? Anhänge haben dann wohl auch nichts in Mails zu suchen, oder?

  10. @Volker: Anhänge sind nach Base64-Codierung kein Problem. Aber HTML in Mails ist wirklich Müll.

    • @Brater Was ist denn an einer etablieren Art und Weise Mails zu versenden Müll? Warum ist HTML im Mailclient Müll und im Browser nicht? Warum darf man seine Mail nicht nett machen. Die ein oder andere Hervorhebung kann auch mal was zur gelungenen Kommunikation beitragen. Und warum muss man es den Anwender schwierig machen, wenn man bspw. einen Screenshot nicht zum Text platzieren könnte. ich könnte weiter aufzählen.

  11. Hallo caschy,
    leider bin ich kein gmail-Nutzer. Dennoch bin ich bin „hotmail“ nicht zufrieden und werde meine Adresse löschen. Werde das mit gmail mal ausprobieren. Danke für die Tipps und liebe Grüße
    Petra

  12. @Brater: Und welcher Anwender interessiert sich für Base64-Codierung!?

  13. @Volker > Warum darf man seine Mail nicht nett machen.
    Weil die dann 10x so groß wie nötig ist, Schadcode enthalten kann und einen HTML-Viewer braucht (den ich in meinem Mailer nicht habe). Ist alles andere als nett 🙁

    • @Zaphod_42 Deine Argumente ziehen nicht. Die paar Kb machen den Braten nicht fett. Zumal sinnvolle Mails heutzutage nur einen Bruchteil des gesamten Mailaufkommens ausmachen. Seit wann kann HTML Schadcode sein? Vermutlich meinst du JavaScript und dies wird wohl kaum im Mailer interpretiert. Und im Browser hast du das Problem ja nun generell, also gehe ich davon aus, dass du hier js abgeschaltet hast, also spricht auch hier nichts gegen HTML-Mail.

  14. Das Einzige, was man bedenken muss, ist:

    Wer HTML-Mails versendet, zwingt dem Empfänger seine eigene Leseansicht auf. Schreibt man Reintext-Mails, kann der Empfänger die Mails in der Schriftart und -größe lesen, wie er es in seinem Clienten eingestellt hat. Im Falle von Sehbehinderung recht wichtig und auch je nach Formatierung bequemer auf Smartphones zu lesen.

    Anständigerweise enthält eine HTML-E-Mail ja beides, den HTML- und den Reintextteil. Leider kommt da nicht jeder Client ran.

    „Böse“ sind HTML-Mails sehalb aber nicht 🙂

    • @Olaf Nein, auch das nicht, bzw. nicht ich, sondern allenfalls der Mailclient. Nimm zB Clearly im Webcmailclient und es ist super lesbar. Aber ich weiß auch wem ich schreibe, hat mein Empfänger eine Sehbehinderung, gebietet es meine Höflichkeit entsprechend zu schreiben.

  15. @Volker: HTML Email erlauben dem Sender eine automatische Lesebestätigung, der nicht vom Empfänger zugestimmt wurde.
    Es geht niemanden was an, ob und wann ich Emails empfange. Klar kann man nun Bilder deaktivieren, doch dann sind wir ja wieder beim Anfang.

    Es gibt schon Gründe, warum viele Pros/Nerds/Heinis meinen, dass HTML-Email evil seien. Ich finde sie nicht evil, aber mich regt es auf, wenn ich sie nutzen muss, weil die Email ohne HTML nicht lesbar ist.

  16. In einer Zeit, in der HD-Fernsehen durchs Netz gepumpt wird, finden sich also immer noch ein paar Mail-Puristen, die ein paar Zeilen HTML-Code für eine Bandbreitenverschwendung halten. Lächerlich.

  17. @Ulrich: In einer Zeit, in der viele Mails per Mobilfunk mit Trafficvolumina um die 100 MB empfangen *ist* HTML-Mail Bandbreitenverschwendung und „Porto-zahlt-Empfänger“-Mentalität …

  18. Naja, nun ist HTML-Mail nicht gleich HTML-Mail. HTML ist auch erst mal nur Text – soviel Traffic ist das nicht. Erst wenn da inline Bilder usw. drin sind, kann es je nach Einstellung in die Höhe gehen.

    Leider haben doch nicht wenige Absender leider keine Vorstellung davon, wie ihre HTML-Mail beim Empfänger aussieht (ohne Kenntnis seiner gerade verwendeten Hardware und Software) – das ist das Hauptproblem.

    Profis/Unternehmen schaffen es mit sehr viel Aufwand (mal in den Quelltext einer Amazon-Mail geschaut …?), dass ihre Mails überall lesbar aussehen.

  19. @Zaphod_42: Trafficvolumen 100 MB? Und deswegen sollen wir jetzt die HTML-Mails deaktivieren? In welcher Welt lebst du denn?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.