Gmail 5.6: Vorbereitung auf neue Formatierungsoptionen

Gmail-logoDie neue App zu Googles Gmail 5.6 bereitet die mobile Anwendung bereits auf zukünftige, neue Features vor: Rich-Text-Formatierung sowie eine tiefere Kalender-Integration. Leider sind jene Funktionen in der Version 5.6 selbst noch nicht enthalten. Für ein Update sind sie aber nun mehr oder minder abgesichert. Allerdings basieren diese Informationen nicht auf einer offiziellen Ankündigung, sondern einem App-Teardown. Damit ist es offen, wann und wie die Features letzten Endes tatsächlich in Gmail für Android implementiert werden.

Die Web-Oberfläche von Gmail erlaubt Benutzern bereits ihre Texte ziemlich ausgiebig umzugestalten: Sei es durch verschiedene Schriftarten, Farben oder einfache Markierungen wie fette, kursive oder unterstrichene Buchstaben bzw. Wörter. Auch das Hervorheben von Zitaten, die Ausrichtung des Textes und das Verstellen des Einzugs ist möglich. So wundert es, dass all diese Optionen zwar bei der Gmail-Web-Anwendung zur Verfügung stehen, nicht aber in der App. Genau das sollte sich aber in zukünftigen Versionen ändern, so hat es den Anschein.

Denn Gmail 5.6 enthält bereits Code, der darauf vorbereitet. In einigen Strings sind nämlich die Formatierungsoptionen für Fett, Kursiv, Unterstrichen, die Farben Schwarz, Rot, Blau, Grün, Gelb und Grau sowie das Durchstreichen vorhanden.  Zusätzlich wird es eine Option geben, um auf einen Schlag alle vorgenommenen Formatierungen eines markierten Bereichs wieder zu entfernen. In welcher Form genau die Formatierungsoptionen später anwählbar sind, ist noch offen.

icons

So werden dann die Symbole aussehen. Wie man rasch erkennt, ist die Größe aber noch nicht angepasst. Vermutlich wird es noch ein bis zwei Updates dauern, bis die neuen Text-Formatierungsoptionen also wirklich offiziell in der App für Gmail Einzug halten.

Zusätzlich hat Google wohl die Rufe aus der Community erhört und will den Kalender wesentlich enger mit Gmail vernetzen. Auch darauf deuten einige Hinweise im Code hin. Allerdings fehlen hier weiterführende Informationen zur konkreten Verbindung der Apps. Vermutlich wird Gmail bald Daten aus dem Kalender abrufen können, um beispielsweise in E-Mails bei entsprechenden Benutzereingaben auf Terminüberschneidungen hinzuweisen und automatische Vorschläge zu unterbreiten.

Das neue APK für Gmail 5.6 steht bereits hier zur Verfügung. Die Anwendung ist offiziell von Google abgesegnet und nicht durch dritte modifiziert worden. Wer also schon jetzt auf die App zugreifen möchte, statt abzuwarten bis Google sie automatisch verteilt, kann zum Download greifen.

(via AndroidPolice)

UPDATE;

Mittlerweile gibt es sogar bereits eine noch neuere Variante des APK. Die Version verbleibt allerdings bei Gmail 5.6 – mit Dank an Maxim Ivanov.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

4 Kommentare

  1. Mails zu formatieren ist evil.

  2. André Westphal says:

    @ Maxim – das fing fix. Mache ein Update mit dem Link – vielen Dank!

  3. Ich verstehe die Politik von Google in Sachen Mail-Clients nicht. Erst Gmail dann Inbox jetzt wieder neue Features für Gmail. Es wäre mal interessant zu erfahren, wo die Reise denn nun hingeht.