GBoard für iOS nun mit neuen Designs und 3D Touch-Support

gboardKurz notiert: Googles alternative iOS-Tastatur-App GBoard, die immer noch nicht den Weg auf das hauseigene Betriebssystem Android geschafft hat, wurde auf Version 1.2.0 aktualisiert. Hierbei gibt es vor allem 14 neue Designs verschiedener Landschaften zu vermelden, sowie die Unterstützung der iOS 10-Emojis. Aber auch 3D Touch findet nun endlich eine Verwendung in der Tastatur. Ein fester Druck auf die Tastatur lässt dann beim Bewegen des Fingers den Cursor über den Bildschirm bewegen, allerdings nicht so frei, wie es bei Apples Tastatur der Fall ist – es geht nur vor und zurück. Ebenso neu ist die Funktion, mitten aus einem Chat heraus Kontaktdaten mit anderen teilen zu können.

Dazu geht man nur in die Sucheinstellungen der App und wählt „Kontaktsuche“ aus. Das Update ist ab sofort im App Store von Apple zu finden.

gboard-update-designs

Gboard
Gboard
Entwickler: Google, Inc.
Preis: Kostenlos
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot
  • Gboard Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Wäre richtig geil, wenn man über die Tastatur auch die normale Googlesuche nutzen könnte! Das wäre die perfekt.

  2. Neue Smilies und Designs sind ja schön und gut, aber sind auch weitere Sprachen endlich dazu gekommen?

  3. @Thomas: Vom Prinzip her ist es doch eigtl. die normale Suche, nur anders dargestellt.

    Was mich stört, das Google nicht das Problem des Glide Typings korrigiert hat, wenn man bei Ä, Ö oder Ü beginnt. Da reagiert es nämlich nicht. Hatte es via „Feedback“ gemeldet.
    Und ich wünschte, man könnte mehrere Sprachen zeitgleich aktivieren.

  4. Schön wäre was, wenn die Tastatur auch bei Quick Reply auf dem Sperrbildschirm funktionieren würde.

  5. Nach einem Komma wird auch hier, wie bei Apple, kein Leerzeichen eingefügt. Ich kann es nicht verstehen, warum man sowas auf dem iPhone nicht bekommt. Ich glotze in der Hinsicht immer neidisch zu Android 🙁

  6. @Oink:
    Das mit dem ä/ö/ü hatte mich zuerst auch gewundert, aber es sind ja nur Alternativen zu a/o/u und werden logischerweise automatisch erkannt. Nutze einfach a/o/u und es passt. Habe deshalb nun auf QWERTZ Tastatur umgestellt (ohne Umlaute) und man spart auch noch Platz.

    Mehrere Sprachen gleichzeitig wäre mir auch sehr recht. Das gleiten gefällt mir bisher gut und ich würde dabei bleiben. SwiftKey kann zwei Sprachen gleichzeitig, aber das taugt für mich irgendwie gar nicht. Wenn das erkannte Wort mal nicht stimmt werden keine Alternativen angeboten, sondern nur mögliche „Nachfolge“-Wörter…

  7. Eine Android Version scheint es ja nicht zu geben?

  8. @Peter Oh danke für den Tipp. Hab ich gleichmal gewechselt. Das AOU funktioniert, hatte ich schon gesehen, kam aber nicht auf die Idee auf die QWERTZ Tastatur zu schalten. 🙂

  9. @Oliver:
    Da gibt es ja das viel bessere, quasi konkurrenzlose Swype.