Gazelle Avignon C380 HMB Limited vorgestellt: E-Bike kostet 4.500 Euro

Koninklijke Gazelle aus den Niederlanden hat ein neues E-Bike vorgestellt. Der Hersteller verspricht sein „komfortabelstes E-Bikes“ bis dato. Das Avignon C380 HMB Limited hat einen Rahmen, in dem ein Großteil der Komponenten verborgen sind. Dort hat man möglichst viele Kabel verbaut und auch die Batterie findet im Unterrohr Platz. Der Akku (bis 625 Wh) versorgt den Mittelmotor aus der Bosch Performance Line, der sich mit 65 Nm Drehmoment für jedes Gelände eignen soll.

28,6 Kilo wiegt das Gazelle Avignon C380 HMB Limited mit seinem Alu-Rahmen, der Hersteller erwähnt separat in seiner Ankündigung die Reifen (Scalato Mondano, 55-622, recht pannenresistent), die Lederhandgriffe und den Gel-Sattel (Selle Royal Essenza Plus). Auf das Display, den Motor und den Akku gibt’s 2 Jahre Garantie, während der Rahmen 10 Jahre bekommt – die Gabel wird mit 5 Jahren veranschlagt. Nutzer im Eco-Modus können bis zu 155 Kilometer radeln, im Turbomodus werden bis zu 65 Kilometer angegeben. Vier Stufen sind wählbar, wie immer unterscheidet sich die Reichweite – da gibt’s mehrere Faktoren:

  • Gewicht: Das Gesamtgewicht des Fahrrads, des Fahrers und der Ladung beeinflusst die Reichweite.
  • Schaltverhalten: Aktives Schalten vergrößert die Reichweite. Genau wie beim Auto sollten Fahrer zum Anfahren den kleinsten Gang wählen. Fahrt nie nie mit dem schwersten Gang an, das geht auf Kosten der Reichweite.
  • Sensortyp: E-Bikes sind mit einem Tretkraftsensor oder Rotationssensor ausgestattet. Ein Tretkraftsensor vergrößert eure eigene Kraft, während ein Rotationssensor nur dann Unterstützung bietet, wenn getreten wird. Mit anderen Worten: Bei einem Rotationssensor bekommt der Fahrer immer maximale Unterstützung, was die Reichweite verringert.
  • Straßenbelag: Auch der Untergrund, auf dem ihr fahrt, hat großen Einfluss auf die Reichweite. So reduziert sich beim Fahren auf unbefestigten Wegen die Reichweite.
  • Wind und Wetter: Rückenwind oder Gegenwind sorgt für eine größere oder kleinere Reichweite. Auch die Temperatur wirkt sich aus. So kann der Akku bei extrem niedrigen Temperaturen (unter 0 °C) weniger Energie speichern, sodass Fahrer weniger Kilometer hinter sich bringen.
  • Hügelige Landschaft: Auf flacher Strecke kommen Fahrer weiter als in hügeligem Gelände. Wie stark sich dies auswirkt, hängt auch vom elektrischen System ab. So eignet sich ein Mittelmotor wegen seiner besseren thermischen Stabilität eher für hügeliges Gelände.
  • Reifendruck

Gazelle gibt das Ganze ganz nett an, was viele Hersteller nicht tun. Da ist dann mal ersichtlich, wie sich das Ganze auswirken kann (nicht muss):

  • Wenn man auf gut asphaltierten Wegen in hügeligem Gelände unterwegs ist und 95 kg wiegt, muss man mit bis zu 20 % weniger Reichweite rechnen als dem angegebenen Durchschnittswert.
  • Bei starkem Gegenwind kann die Reichweite um bis zu 40 % abnehmen.
  • Beim Fahren auf unbefestigten Wegen büßen Fahrer gegenüber asphaltierten Wegen ca. 30 % Reichweite ein.

Preis? 4.500 Euro werden für den City-Flitzer fällig.

ZÜNDAPP E Damenrad 700c E-Bike Pedelec Z510 Citybike Elektrofahrrad 28" Fahrrad...
  • Das Zündapp EBike Z510 ist ein tolles Elektrofahrrad mit Rücktrittbremse und tiefer Einstieg. Das E Bike mit 28 Zoll Laufrädern hat eine...
  • Das Elektrofahrrad eignet sich als Damen EBike & Herren E Bike. Der Akku bietet dem Fahrrad mit 10,4 Ah ausreichend Kraft für eine elektro...

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Otakufrank says:

    Super für Fahrten in Berlin. Einmal damit einkaufen, und weg ist es.

  2. Anfang des Jahres ein Riese Müller Nevo für meine Frau gekauft. 700€ teurer mit Zanriehmen, nuVinci Nabe gefederter Sattelstütze, Luftgabel, Reifen die auch für Waldwege geeignet sind, 625Wh Akku und Bosch CX. Wüsste nicht warum ich für das Rad 4.500€ ausgeben sollte.

  3. Also wenn man auf unbefestigten Wegen in hügeligen Gelände mit starkem Gegenwind unterwegs ist, und 95 kg wiegt, gehört man eher nicht mehr in die Zielgruppe 🙂

    Im Ernst: Ich hätte nicht gedacht, dass das so viel ausmacht.

  4. Bin über Notebookcheck zu diesem Artikel gekommen. Sehr schönes Rad. Leider hat die ansehnliche Integration von Gepäckträger und Rahmen auch einen Nachteil. Wenn die Gepäcktaschen im Laufe der Zeit den Lack des Gepäckträgers abgescheuert haben, kann man diesen nicht einfach durch einen neuen ersetzen. Wäre schön wenn der Hersteller Schutzfolien in vernünftiger Dicke mitliefert und als Ersatz anbietet.

    Desweiteren möchte ich noch ein großes Lob für die konsistent korrekte Schreibweise der physikalischen Einheiten aussprechen. Sogar zwischen Zahl und Prozentsymbol ist – wie es sein sollte – ein Leerzeichen. Danke, Carsten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.