GameOn: Amazon liefert Entwicklern Schnittstellen für plattformübergreifendes Gaming und Wettbewerbe


Neuigkeiten von Amazon! Keine neuen Dash Buttons und auch keine reduzierten Geräte aus anderen Bereichen, sondern Schnittstellen für Spieleentwickler. Diese können so kompetitive Spiele erstellen, ohne einen exorbitanten Aufwand zu haben. Plattformübergreifend versteht sich und durchaus auch mit einem Hauch Amazon. Denn es wird für Spieler auch möglich sein, Waren von Amazon zu gewinnen, wenn der Entwickler das so einsetzen möchte. Dieses Feature wird aber erst einmal nur in den USA zur Verfügung stehen.

Amazon erklärt das Ganze folgendermaßen:

Mit Amazon GameOn erhalten Entwickler leistungsfähige Werkzeuge, um Engagement zu fördern, die Monetarisierung ihrer Spiele zu erhöhen und mehr Spieler in die Action einzubinden. Diese kämpfen um physische von Amazon versendete Preise oder andere Belohnungen im Spiel. GameOn unterstützt derzeit Leaderboards, Ligen und Mehrrunden-Turniere und gibt Entwicklern die Flexibilität, individuelle Events wie lokale und regionale Turniere zu erstellen. Entwickler können Spielern und Streamern auch ermöglichen, eigene Turniere zu erstellen und Teilnehmer einzuladen, sodass Spieler mit Freunden in Kontakt treten und ihr Gaming-Netzwerk erweitern können.

Eingesetzt wird GameOn ebenfalls schon, nWay, Game Insight, Millennial Esports Eden Games, Umbrella Games, Nazara, Mindstorm, Mokuni, Avix und GameCloud Studios nutzen die Schnittstellen in Casual- bis Core-Games aus verschiedensten Genres.

Auch über kommende Games verrät Amazon in seiner Mitteilung schon ein bisschen. So werden die Entwickler Vector Unit und Lima Sky GameOn in Beach Bugs 2 und einem neuen Doodle Jump Titel einsetzen, um Turniere zu veranstalten, bei denen Nutzer dann Preise gewinnen können.

Bis zum 1. Mai 2018 ist die Geschichte für Entwickler komplett kostenlos. Danach wird es für einen begrenzten Zeitraum die ersten 35.000 Spiele monatlich kostenlos geben, danach kostet ein Spiel durch den Nutzer den Entwickler dann 0,003 Dollar. Weitere Informationen zu GameOn gibt es bei Amazon auf dieser Seite.

Dass Amazon sehr am Bereich Gaming interessiert ist, hat man spätestens durch die Übernahme von Twitch mitbekommen. Mittlerweile erhält man mit seinem Amazon Prime Abo auch monatlich kostenlose Games via Twitch, da ist durchaus ordentlich Bewegung drin.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.