FRITZ!App WLAN für iOS ab sofort als Beta verfügbar

Gute Nachrichten wieder einmal für Ausprobieren im FRITZ!Box-Universum von AVM. Die FRITZ!App WLAN betritt ab sofort die Beta-Phase für iOS-Nutzer und man kann einen entsprechenden Zugang anfordern. Die App misst unter anderem die WLAN-Stärke an verschiedenen Standorten im Heimnetz, kommt aber auch mit weiteren Funktionen:

  • Übersichtliche Darstellung von allen FRITZ!-Access-Points im Heimnetz
  • WLAN messen: Messen Sie das WLAN an verschiedenen Standorten im Heimnetz, um herauszufinden, an welchen Orten im WLAN-Netzwerk ein so genannter Dead Spot sein könnte
  • Anzeigen von vorhandenen Updates für Ihre FRITZ!-Geräte
  • Anzeige der Übertragungsstrecke: Sie sehen, ob Ihr iOS-Gerät über einen Repeater, Powerline-Adapter oder eine zweite FRITZ!Box mit der Haupt-FRITZ!Box verbunden ist

Wer das Ganze vorab ausprobieren möchte, muss sich dafür anmelden. Folgende Schritte müssen laut AVM durchgeführt werden, um die Beta zu erhalten:

1. Senden Sie uns eine E-Mail an app-feedback@avm.de. Verwenden Sie im Betreff bitte das Stichwort Testflight und teilen Sie uns Ihre E-Mail-Adresse mit. Diese E-Mail-Adresse wird nur dafür verwendet, eine Einladungs-Mail via Apple Testflight an Sie versenden zu können.
2. Sie erhalten eine Einladungs-Mail von Testflight.
3. Folgen Sie der Anweisung der Einladungs-Mail und installieren Sie die Testflight-App aus dem App Store.
4. Mit der Testflight-App können Sie die FRITZ!App-Beta installieren und aktualisieren.

Bei mir ging das sehr flott, die TestFlight-Einladung kam bereits noch während ich diese Zeilen hier getippt habe.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Mal angefragt, Danke für die Info.

  2. danke hab schon die bestätigung bekommen, werd ich dann daheim mal testen! cooler tipp

  3. Danke für die Info. Bisher habe ich lediglich eine email mit dem folgenden Bezreff bekommen:
    „Über diese E-Mail-Adresse ist kein Support möglich.“

  4. Irgendwie funktioniert das nicht. Wenn ich an app-feedback@avm.de
    Schreibe mit TestFlight und der verknüpften E-Mail im Betreff bekomme ich nur eine E-Mail zurück mit This e-mail address cannot be used for support requests.

  5. Vielleicht könnten die bereits Erfolgreichen noch einmal kurz erklären, welcher Text denn nun genau im Betreff der Mail (Testflight mit oder ohne EMail-Adresse) und welcher Text in die Mail selbst rein muss, damit es bei uns allen klappt.
    Sonst müllen wir noch den AVM-Account unnötig zu und rätseln, ob wir alles richtig gemacht haben.
    Danke Euch dafür im voraus.

  6. Lest doch bitte auch mal den Inhalt der automatischen Antwort-Mail. Wer sagt denn, dass es trotz des seltsamen Betreffs nicht ganz normal geklappt hat?

    Wartet einfach etwas ab, bis ihr eine Antwort von einem echten Menschen erhaltet.

    Beste Grüße an alle 😉

  7. Ich freue mich auf den Tag, an dem man endlich mit so einer App und einem Klick das Gast-WLAN an- und abschalten kann …

  8. Die APP ist einfach mal maximal unnötig, die zeigt nur an mit welchen WLAN man verbunden ist und welche Mac man hat und wie das eigene Gerät heißt. Kann iOS alles selber, mir erschließt sich der aktuelle Sinn in dem Status nicht?

  9. Wolfgang D. says:

    Wenn ich den Screenshot der App sehe und die Beschreibung lese, fehlen anscheinend bei der IOS Version alle Funktionen, die ich unter Android benutze und weshalb ich die Fritz App überhaupt installiert habe. Schade, das hilft mir unter IOS nicht weiter, da schlägt der Apple-Knast wieder zu.

  10. M. Stengel says:

    Also egal welche Mailadresse ich angebe bekomme immer eine Antwort Mail mit „Über diese E-Mail-Adresse ist kein Support möglich. „

    • Auch mal den Inhalt der automatischen Antwort-Mail gelesen? Wenn ja, könnte man erkennen, dass die E-Mail ihren Empfänger ganz normal erreicht hat. Wieso lasst ihr euch alle von dem Betreff so täuschen?

      Meine Testflight Einladung kam gerade bei mir an. Gestern habe ich angefragt und auch die beschriebene Antwort-Mail erhalten.

      Unterschied? Ich habe die Ruhe bewahrt.

  11. Moin,
    das WLAN der FRITZ!Box ist eine Katastrophe, bei Apple Geräten kommt es zu einer Flut an Meldungen in der Konsole.
    Ständig kommt es zu Abstürzen (laut log ist immer irgendeine Komponente im PowerManagement daran Schuld…).
    Als WLAN Lösung kann man eigentlich nur die Apple AirPort-Serie oder die Lösungen von Ubiquit oder Linksys empfehlen…
    Wie gesagt… Für Apple Geräte… 🙂
    Ob auch andere Geräte damit Probleme haben… Keine Ahnung…
    Wenn man aber den Amazon-Bewertungen zu den Fritzboxen Glauben schenken darf, dann bin ich kein Einzelfall.
    VG

    • Wolfgang D. says:

      @netzer73
      Die Apple Geräte sind in Verbindung mit anderen Herstellern schon immer eine Katastrophe wegen ihrer eigenwilligen Interpretation von Standards.

      Aber was stürzt bei dir ab? Mein 8 läuft am DVBC-Repeater (LAN-Brücke) bisher ohne Schwierigkeiten, auch in den Protokollen steht nichts von Abbrüchen. Allerdings verzichte ich auf alles oberhalb 802.11b/g, bei 6Mbit DSL ist N sowieso Quatsch.

      Airport ist doch abgekündigt? Ubiquit sagt mir gar nichts und Linksys, nun ja, die Consumer-Dinger sind auch nicht die Bringer. Wie kommst du da drauf?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.