GameFly: Samsung macht Spielekonsolen durch Game-Streaming für Smart TVs überflüssig

Es ist nicht das erste Angebot seiner Art, das Samsung mit GameFly nun startet, könnte aber aufgrund der doch etwas größeren Verbreitung von Samsung Smart TVs zu einem der erfolgreicheren werden. GameFly integriert Gaming direkt auf dem Smart TV, genutzt werden können die Spiele über verschiedene Monats-Abos. Die Spiele werden dabei gestreamt, man benötigt also keine zusätzliche Hardware in Form einer Konsole. Auf diese Weise lassen sich Titel wie Batman Arkham Origins, GRID 2 und HITMAN Absolution direkt auf dem Smart TV zocken, falls man die technischen Voraussetzungen erfüllt.

Samsung_GameFly

Die gute Nachricht ist, dass man nicht das neueste TV-Modell von Samsung besitzen muss, um GameFly zu nutzen. Kompatibel ist der Game-Streamingdienst mit 2014er Modellen ab Modell H5500 aufwärts und 2015er Smart TVs ab J5500 aufwärts. Zusätzlich benötigt man noch einen kompatiblen Controller, Samsung gibt hier die Modelle Logitech F310, F710 und Xbox360 Kabel-Controller als nutzbar an. Auch auf die benötigte Bandbreite sollte man ein Auge haben. Sd-Streaming setzt 4 Mbps voraus, HD-Streaming 8 Mbps. Des Weiteren wird die Verwendung einer LAN-Verbindung empfohlen; will man im WLAN streamen, ist ein 5 GHz Netzwerk Voraussetzung.

Wer sich für das Streaming von Games über den Smart TV begeistern kann, hat die Wahl zwischen verschiedenen Paketen, die gebucht werden können. Diese beinhalten jeweils mehrere Titel, die logischerweise aus dem gleichen Bereich kommen. Das Hardcore Pack ist mit Titeln wie Mafia 2 oder Red Faction bestückt, im Lego Pack gibt es die Batman Serie und Herr der Ringe. Beide kosten je 7,99 Euro pro Monat. Einen Tick günstiger ist das All Around Pack, das mit 6,99 Euro zu Buche schlägt. Man muss sich aber nicht sofort für ein Paket entscheiden, jedes Spiel kann 10 Minuten kostenlos getestet werden.

Nutzer mit kompatiblen TV-Geräten finden GameFly im Samsung Smart Hub. Falls Ihr ein solches Gerät Euer Eigen nennt, lasst mal hören, ob ein solcher Dienst bei Euch die Konsole ablösen könnte oder Euch gar erstmalig dazu bringt, auf dem TV zu zocken. Preislich ist das Ganze trotz Abo gar nicht so unattraktiv, immerhin spart man sich den Kauf einer Konsole und muss auch die manchmal sehr hochpreisigen Konsolentitel nicht bezahlen, falls sie denn dann auch bei GameFly verfügbar sind.

(Quelle: Samsung)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Hmm, mal testen, nächste Woche ist ja eh Urlaub …

    Preislich, abwarten, ja man spart sich die Konsole, aber die Glotze hat ja auch etwas mehr gekostet 😉

  2. oh gott, 50-100ms ping, da kann ich mir das so gar nicht vorstellen – selbst Steam InHomeSharing mit Ping ~0 merkt man schon die Verzögerung (die dort kein Problem darstellt)

  3. Der Ping wäre auch für mich ein absolutes No-Go, insbesondere natürlich bei Spielen wie Dota, WoW oder CS.

  4. @Sascha
    Wie oft kaufst du dir denn im Schnitt ein neues TV-Gerät, wenn die gute Nachricht lautet, dass ich ein Gerät besitzen muss, dass maximal 1,5 Jahre jung ist? Für mich ist das eher eine schlechte Nachricht. Da ist ja nicht mal die Garantie abgelaufen.
    Unser Samsung ist fünf Jahre alt und tut noch das, was er soll: Uns das TV-Programm präsentieren. Ein 1,5 Jahre altes Gerät ist für mich noch eines der neusten Geräte. Selbst 600€ sind mir zuviel, als dass ich die jedes, oder meinetwegen alle zwei Jahre, für einen neuen Fernseher ausgeben würde. Da warte ich lieber auf meinen Steam Link und investiere immer wieder mal ein paar Euro im Steam-Sale und in meinen Rechner.

  5. Sascha Ostermaier says:

    @icancompute: erst dann, wenn es kaputt ist. 😉 Aber Samsung hätte ja auch nur 2015er geräte unterstützen könne, insofern finde ich schon, dass das eine gute Nachricht für Besitzer eines 2014er Modells ist.

  6. Also hier auf meinem Samsung HU8590(UHD Top-Modell aus 2014) kann ich nichts von Gamefly finden? Kommt das erst noch? Hab auch mal im Appstore geschaut, da ist auch nichts vorhanden.

  7. Hatte an einer Beta für den Fire TV teilgenommen (damals noch leicht anderer Name und nicht von Samsung geschickter Dienst). Lief erstaunlich flüssig und sah gut aus – also durchaus eine Überlegung wert.

  8. Geschluckter Dienst sollte es lauten. 🙂

  9. @Sascha
    Dann bin ich ja beruhigt, dass ich nicht der Einzige bin, der so handelt. 🙂
    Na klar mögen die Besitzer eines 2014er Gerätes sich nun freuen, sofern sie das nutzen wollen. Das will ich nicht anzweifeln. Als ich das las, dachte ich zuerst, da kommt jetzt eine Zahl so ab fünf Jahre. Das hätte ich tatsächlich als gute Nachricht empfunden. So betrachte ich es eher als nette Dreingabe für Menschen, die sich in den letzten 1,5 Jahren einen Samsung-TV gekauft haben und dieses Feature nun kostenlos nachgeschoben bekommen. Mehr nicht. Deine Formulierung hat meine Erwartungen diesbezüglich eben nur hochgeschraubt.

  10. Und wie bzw. womit wird das gesteuert?

  11. @Spikey
    Der Text verrät es: Zusätzlich benötigt man noch einen kompatiblen Controller, Samsung gibt hier die Modelle Logitech F310, F710 und Xbox360 Kabel-Controller als nutzbar an.

    Beim Fire TV habe ich auch einen Xbox Controller genutzt (mit wireless receiver am USB port)

  12. Danke, das habe ich wohl überlesen! 🙂

  13. Funktioniert das auch mt dem Xbox Wireless Reciever für Windows? Und warum brauche ich ein 5GHz Netzwerk wenn 8Mbit ausreichen?

    Ich habe mir gestern mal einen Testbericht zm Nvidia Shield Android TV angeschaut. Darauf gibt es ein ähnliches Angebot von Nvidia. Die empfehlen für flüssiges FullHD gaming eine 50k Leitung. Kann mir nicht vorstellen, dass das hier mit 8k vernünftig funktioniert.

  14. @Xani
    FullHd gibt ja nur die Auflösung an. Ähnlich wie bei den Streaming-Angeboten: Du bekommst halt hochaufgelösten Pixelbrei statt schöne Bilder auf den Schirm. An eine Bluray kommt man mit 8k nicht ran, mit 50k könnte man, allerdings habe ich noch keinen Streaming-Dienst gesehen, der das nutzt. Mit einer 32er Leitung macht Whatchever aber schon Spaß, wenn es nicht gerade Stoßzeit ist. Mit vernünftigen Algorithmen kann man schon nette Bilder und Ton hinbekommen.

    Die Roundtrip-Zeit finde ich auch bedenklicher beim Zocken. Wohl eher für so Spiele wie Sims und Siedler geeignet. 🙂

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.