G Suite: Änderungen für Threads in der Konversationsansicht von Gmail

G Suite-Admins und -Nutzer bekommen von Google eine Änderung für Gmail verpasst, die für das automatische Erstellen von Threads innerhalb der Konversationsansicht nun eine zusätzliche Anforderung definiert. Diese muss fortan erst einmal erfüllt sein, damit eine Nachricht dem Thread hinzugefügt wird, so Google.

Bisher war das Threading von Nachrichten so geregelt, dass diese dann zusammengeführt worden sind, wenn eine der beiden folgenden Bedingungen erfüllt ist:

  • Eine Nachricht wird als Antwort auf eine andere gesendet.
  • Eine Nachricht hat:
    • Den gleichen Absender oder die gleichen Empfänger,
    • Das gleiche Thema,
    • Und wird innerhalb einer Woche nach einer vorherigen Nachricht im Thread gesendet.

Diesen Vorgaben gesellt sich nun die folgende Voraussetzung hinzu:

With this change, we’re adding the requirement that an incoming message’s Reference header, if present, must reference IDs of previous messages in order to thread (see image below for example). This means that if you receive two emails with the same subject from the same sender, these emails will not be threaded together unless one explicitly references the other.

Diese Änderung sorgt dafür, dass Nachrichten nur dann zusammengeführt werden, wenn eine eindeutige Beziehung zwischen ihnen besteht, so Google.

Google

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Das sollte auch die Gmail App bekommen – möglichst mit Auswahlmöglichkeiten, um
    aneigene Bedürfnisse anzupassen.
    Oder gibt’s sowas in der Art schon?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.