Anzeige

Funktion in Skype kann Smartphone zur Wanze machen

Eine fast als Sicherheitslücke zu bezeichnende Funktion in Skype für Android hat Reddit-Nutzer Ponkers entdeckt. Die mittlerweile von anderen Nutzern bestätigte Lücke erlaubt es, euer Smartphone oder das eines „Opfers“ zur Wanze zu machen, sofern ihr nichts mitbekommt. Folgende Voraussetzung: ihr seid mit zwei Geräten (Smartphone und Rechner beispielsweise) in euren Skype-Account eingeloggt und euer „Opfer“ nutzt Skype auf seinem Android-Gerät.

skype moto x

Nun wählt ihr das Opfer mit eurem Gerät Nummer 1 an und trennt dessen Netzverbindung, sobald es klingelt. Das angerufene Smartphone wird nun automatisch zurückrufen, sodass ihr mit Gerät 2 den automatischen Rückruf annehmen könnt. Das Mikrofon ist dabei beim Opfer scharf geschaltet. Lest euch die Kommentare ruhig durch, einige können es nachvollziehen, bei anderen funktioniert es nur ab und zu und bei manchen gar nicht. Dass es allerdings funktionieren kann, dürfte genug Grund sein, Skype erst einmal vom Android-Smartphone zu verbannen, bis die Sache offiziell geklärt und behoben ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. smartphones sind schon lange wanzen….jetzt kommt eben noch eine hinzu

  2. Ich aktiviere Skype Nürnberg das Gespräch selbst. Danach wird das app wieder beendet.

  3. Ich aktiviere Skype nur für das Gespräch selbst. Danach wird die App wieder beendet.

    So jetzt steht da, was ich eigentlich schreiben wollte. 😉

  4. Hab mich schon gefragt was Nürnberg damit zu tun hat 😀

  5. Ralf Schmitz – ‚Sara hat kein Anal mehr.‘ – Verdammte Wortkorrektur……………………. 😀
    – Nürnberg ist aber auch super!

    Frohe Weihnachten.

  6. Nürnberger Developer Wurst says:

    It´s not a bug, it´s a feature!

    Greetings aus Nürnberg.

  7. Weder am PC noch auf dem Smartphone ist Skype aktiv. Ist erst aktiv wenn ich es nutze. Danach wird es wieder deaktiviert.

  8. @cashy
    ist das schloss oben links im bild das TextSecure logo ?

  9. Was ich unglaublich finde: Skype läuft dauert im Hintergrund – trotz Handyneustart.
    Erst vor ein paar Tagen klingelt plötzlich mein Handy, weil ein Kumpel mich per Skype anruft. Obwohl ich es nicht aktiv gestartet habe. Mann muss sich also immer ausloggen…sehr umständlich.

  10. @Marko Das stimmt nicht. Man kann unter „Einstellungen“ das Häkchen bei „Immer automatisch anmelden“ entfernen. Zweitens: Das Szenario kommt mir merkwürdig vor. Wieso sollte ein Skype-Client automatisch zurückrufen, wenn jemand seinen eigenen Anruf an eben jenen Client unterbricht?

  11. Also unter mein CyanogenMod Handy kann ich in den Entwickleroptionen einstellen das ich durch langes drücken auf „zurück“ jede App beenden kann, statt diese nur in den Hintergrund zu schicken.
    Geht das bei Standard-Android nicht?

    Alternativ gibt es – zumindest bei CyanogenMod per Default ein Taskmanager womit man ebenfalls Apps beenden und sogar aus dem Cache kicken kann.

    Wer also die App komplett beendet, sollte da keine Probleme haben und Mister Cloud stimme ich da zu. Das klingt sehr verdächtig.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.