Anzeige

Für Mausschubser verbessert: Skype für Modern Windows 2.8

Für die Modern UI von Windows ist eine neue Version von Skype erschienen. Wie auch bei Windows 8.1 hat man den Fokus bei der Weiterentwicklung auf die Tatsache gelegt, dass es immer noch Menschen gibt, die die Benutzung via Maus und Tastatur vorziehen, anstatt den Touch-Bildschirm zu nutzen. Aus diesem Grunde hat man zum Beispiel die Abstände zwischen den letzten Konversationen verkleinert, was die Kontaktliste weiter in den Fokus bringt. Zudem wurde auch an der Startgeschwindigkeit gefeilt, Skype für Modern Windows 2.8 soll nun auch schneller starten – zumindest, wenn ihr schon auf Windows 8.1 aktualisiert habt. Auch das Synchronisieren von favorisierten Kontakten soll nun stabiler laufen – beim Wechsel von Rechner A an Rechner B sollte die Liste nun fehlerfrei synchronisiert werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Ich schenke ein „s“ für die Überschrift… 😉

    Ansonsten weiter so im Blog. Meine Pflichtlektüre seit einigen Jahren.

  2. Skype für Metro ist Mist, die hälfte der Funktionen fehlt und es ist umständlich zu bedienen. Ich habe es ein paar Tage damit probiert, bin dann aber schnell wieder zur richtigen App gewechselt.

  3. zitat: dass es immer noch Menschen gibt, die die Benutzung via Maus und Tastatur vorziehen, anstatt den Touch-Bildschirm zu nutzen
    ************************
    genau, da es ja nur wenige sind wird doch auch w8 immer weiter in dieser richtung angepasst (zurückentwickelt zur benutzbarkeit). was für eine ignorante oberlehrer-aussage ist das denn ?
    ganz sicher werden beide varianten in millionen fällen da genutzt wo es jeweils sinnvoll ist

  4. Keyboardnutzer says:

    @ dirk: unterschreib ich voll. Ich versuch mir gerade vorzustellen wie produktives arbeiten (kein rumgespiele) mit nur einem touchscreen möglich sein soll… Musste dann kurz schmunzeln 😉 Maus ist ja noch verzichtbar, aber Touchgesten und Interface sind noch lange nicht so weit als dass ich auf meine shortcuts etc. verzichten koennte

  5. @keyboardnutzer:
    Naja schaue dir einfachmal sap fiori an. Eine neue gui von sap fur ihre warenwirtschaftslosungen. Lassen sich wunderbar mit touch bedienen. Auch auf dem iPad. Setzten wir grade beim größten logistik dienstleister in Deutschland ein. Das Problem ist eher die gerate mit touch zu bekommen, abseits tablet und Handy, die Anforderungen im Business entsprechen.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.