Für die AVM FRITZ!Box: BoxToGo 3.7 ist fertig

Android-Nutzer mit AVM FRITZ!Box im Haushalt kennen unter Umständen die App BoxToGo. Seit vielen Jahren haben so fortgeschrittene Nutzer die Möglichkeit einige Komfortfunktionen der FRITZ!Box über die App zu nutzen. BoxToGo unterstützt nun vollumfänglich das neue FRITZ!OS, d.h. FRITZ!OS 7.25, 7.26 und 7.27 und alle Labor-Versionen. Nun ist Version 3.7 von BoxToGo erschienen, die es auch zum halben Preis von 2,49 Euro als Pro-Variante gibt (4. bis 7. Juni.).

Mit der neuen Zwei-Faktor-Authentifizierung ist es nun möglich, sensible Funktionen der FRITZ!Box sicher zu benutzen. Sollte ein Angreifer in die FRITZ!Box eindringen, kann er diese nicht für teure Telefonate missbrauchen. BoxToGo fragt nun vor dem Schalten einer Rufumleitung oder dem Faxversand einen Code ab. Diesen Code gibt man über das Festnetz-Telefon ein oder erzeugt ihn über die Google Authenticator-App.

BoxToGo 3.7 hat auch neue Widgets spendiert bekommen.

Die neuen Widgets zeigen nun auf Wunsch neben dem Status auch Werte an. So sieht man auf einem Blick z. B.

– Aktuelle Ist- oder Soll-Temperatur

– Leistung oder Spannung eines Geräts

– Farbe, Helligkeit oder Farbtemperatur einer Leuchte

– IP-Adresse eines Netzwerkgeräts

– Verbleibende Onlinezeit des Kinder-Laptops

– Batteriestand des Heizungsthermostats

– Ausfuhrhöhe eines Rollladens

– Art der Rufumleitung

Neuerungen – Zusammenfassung

– Unterstützung von FRITZ!OS 7.25, 7.26 und 7.27

– Unterstützung der FRITZ!Box 5530

– WhatsApp-Chat zum Entwickler

– Kindersicherung: Gleichzeitiges Sperren/Entsperren von mehreren Geräten

– Anzeige aller Faxe im Fax-Journal

– Anzeige aller Sprachnachrichten in einer Liste

– Zwei-Faktor-Authentifizierung bei Rufumleitung, Fax und Wählhilfe

– Anzeige von Werten in 1×1-Widgets: Temperatur, Leistung, Spannung, Farbe, Onlinezeit, IP-Adresse, Batterie

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Dirk der allerechte says:

    Ja schade seit dem SmartFranz Nicht mehr weiter entwickelt wird aber es funktioniert noch bis heute, allerdings nicht mehr auf der Uhr, gibt es denn etwas vergleichbares für iOS ? Ja ich weiß ich habe sogar die Testflight Smart Home App von AVM…… Aber ihr wisst ja selbst, die kann man vergessen da kann man nur Heizung einstellen und steckdosen schalten super … SmartFranz Ist trotz Entwicklungseinstellung seit ungefähr einem Jahr immer noch AVM fünf Jahre voraus

  2. Burnersen says:

    Sehr Tolles Programm…
    Seit ich allerdings IPhones benutze vermisse ich dieses Programm auch hin und wieder schmerzlich…
    Oder kennt jemand iOS Alternativen?

  3. Wirklich gute App und der Entwickler reagiert schnell auf Support Anfragen.

  4. dirk der allerechte says:

    Habt ihr Vorschläge Alternativen für iOS bin für jeden Tipp dankbar

  5. Wie immer jeden Cent wert!!! So muss eine Fritz-App sein und ich kenne keinen aktiveren und unterstützenden Entwickler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.