FSNotes 6 erschienen: Notiz-App für macOS

Notiz-Apps gibt es einen ganzen Haufen. Mit ihnen werden unterschiedliche Dinge erfüllt. Da gibt’s natürlich die großen Sammel-Tools wie OneNote, oder die iPad-Spezialisten GoodNotes, Notability sowie auch Agenda und Simplenote – oder man nutzt Google Keep oder die Apple Notizen. Vorgestellt haben wir hier jedenfalls zahlreiche Notiz-Apps und eben auch FSNotes.

FSNotes ist Tool zum Verfassen von Notizen auf der macOS-Plattform, ferner gibt’s App für iOS und iPadOS. FSNotes für den Mac ist Open Source und ganz aktuell ist die Version 6 erschienen. Grundsätzlich unterstützt FSNotes die Synchronisation mit mehreren Cloud-Anbietern, es gibt Tastaturkürzel, Ordner- und Schlagwort-Unterstützung und auch Markdown kann man nutzen. Das wird vermutlich für Menschen interessant sein, die sehr viel schreiben oder technische Dokumentationen anfertigen.

Während FSNotes 5 für iOS und iPadOS schon vor längerer Zeit aktualisiert wurde, ist nun eben die Mac-Version mit Neuerungen dran, die in der Würze der Kürze wie folgt aussehen:

Fügt tiefe Git-Integration hinzu (pull/push/commit message)
Fügt separate Git-Repositories hinzu
Fügt Verschlüsselung von Ordnern hinzu
Neuordnung von Ordnern in der Seitenleiste
Hinzufügen der Webfreigabe von Notizen
TOC-Unterstützung
Unterstützung für mehrere Fenster
Hinzufügen von Schnellnotizen
Hinzufügen von YAML-Header-Parsing
Hinzufügen der Option für anklickbare Links
Hinzufügen von Fensterrahmen und Speichern des Status
Hinzufügen von aktualisierter mermaid.js
Fügt ein neues NSTextView-Symbol hinzu
Hinzufügen der Speicherung des Vorschaustatus für alle Notizen
Entfernt RTF-Unterstützung (alte Dateien können weiterhin gelesen werden)

FSNotes ist kostenlos. Man kann die einzelnen Versionen zur Unterstützung des Autors im App Store von Apple kaufen (9,99 Euro für die Mac-Ausgabe, 5,99 Euro für die iOS-Version (heftig teuer geworden, war mal die Hälfte)) – die Mac-Version lässt sich vorkompiliert direkt bei GitHub herunterladen. Würde ich für meine wenigen Notizen nicht Apples Notiz-App nutzen, dann wäre FSNotes unter meinen Top-Favoriten.

Angebot
2022 Apple 11' iPad Pro (Wi-Fi, 512 GB) - Silber (4. Generation)
2022 Apple 11" iPad Pro (Wi-Fi, 512 GB) - Silber (4. Generation)
Brillantes 11" Liquid Retina Display mit ProMotion, True Tone und großem P3 Farbraum; M2 Chip mit 8 Core CPU und 10 Core GPU
−82,02 EUR 1.346,98 EUR
Angebot
2022 Apple 12,9' iPad Pro (Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (6. Generation)
2022 Apple 12,9" iPad Pro (Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (6. Generation)
M2 Chip mit 8 Core CPU und 10 Core GPU; 12 MP Ultraweitwinkel-Frontkamera mit Folgemodus; Stay connected with ultrafast Wi-Fi...
−88,43 EUR 1.360,57 EUR
Angebot
2022 Apple 10,9' iPad (Wi-Fi, 64 GB) - Gelb (10. Generation)
2022 Apple 10,9" iPad (Wi-Fi, 64 GB) - Gelb (10. Generation)
Beeindruckendes 10,9" Liquid Retina Display mit True Tone; A14 Bionic Chip mit 6 Core CPU und 4 Core GPU
−34,00 EUR 545,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Gutes Projekt, gefällt mir deutlich besser als Joplin, schade nur, dass es Apple Only ist.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.