FRITZ!OS bald mit Sicherheitsübersicht

Seit einigen Tagen benutze ich die Labor-Version für die FRITZ!Box 7490. Bei den Labor-Versionen handelt es sich um Betaversionen der Software für eure FRITZ!-Box, die man natürlich nur installieren sollte, wenn man mit etwaigen Malfunktionen leben kann. Ich selber habe die Labor-Version gerne installiert, da ich bei der FRITZ!Box 7490 seit dem Update auf die finale FRITZ!OS-Version gravierende Probleme in meinem WLAN hatte. So wurde das WLAN häufig von alleine kurzfristig deaktiviert, oder meine Geräte konnten sich nicht verbinden. Nicht nur bei der Arbeit nervig, sondern auch, weil mein Babyphone u.a via WLAN funktioniert.

Bildschirmfoto 2014-05-02 um 11.24.48

Seit dem Update auf die Version FRITZ!OS 06.10-27909 BETA hat sich das Ganze allerdings gelegt, bis jetzt läuft das WLAN wieder stabil (in den ganzen Tagen nur ein Problem für ca. 15 Sekunden gehabt). Doch auch Neuerungen sind hinzugekommen, so habt ihr nun Unterstützung von TLS 1.2 (SSL mit AES) für die https-Fernwartung der FRITZ!Box und auch eine Benachrichtigung für ein neues FRITZ!OS per Push Mail lässt sich einstellen.

Der wichtigste Punkt dürfte aber das sein, was AVM Sicherheitsübersicht nennt. Unter dem Punkt System findet ihr die neue Seite, die euch einen schnellen Überblick über diverse Dinge, wie zum Beispiel Portfreigaben auf Heimnetzgeräte, Ausgehende Filter oder auch angemeldete DECT-Geräte gibt.

Wann die finale Version erscheint, ist bislang nicht bekannt, wer ebenfalls WLAN-Probleme mit der AVM FRITZ!Box 7490 hatte, der sollte aber auf jeden Fall aktualisieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

21 Kommentare

  1. applewerbung says:

    Ich sehe „Kabel Deutschland“. Geht das mit den FritzBoxen von denen? Bei Unitymedia KabelBW geht’s natürlich nicht..

  2. Zottelchen says:

    Was gabs denn bei den Verbindungsabbrüchen für Fehlernachrichten? Ich hatte ebenfalls ein Problem mit dem WLAN (bin zwischenzeitlich auf LAN gewechselt). Bei mir lags an „Standardgateway nicht verüfgbar.“ …

  3. „…wenn man mit etwaigen Malfunktionen leben kann“
    Herrlich *scnr*

  4. WLAN Probleme gibts auch auf der 7390 in Verbindung mit Android Phones. Das geht bis hin zu Timeouts für andere Geräte im WLAN, sobald ein HTC One oder dergleichen angemeldet sind. Dann ists Essig mit Internet. Laut AVM ist HTC Schuld. Nachdem ich das HTC über WLAN-Direct auf dem Android in eine einfache Zahlenkolonne umbenannt habe, geht es wieder.

    Weißt du evtl. ob es auch für die 7390 da irgendwelche Verbesserungen geben wird? TLS 1.2 ist natürlich willkommen, lang genug hats gedauert.

  5. Hab ähnliche Probleme, in unregelmässigen Abständen wird die Verbindung unterbrochen. In den Ereignisse steht bei mir, daß kein WLAN-Gerät angemeldet sei, ein paar Sekunden später ist das WLAN mit voller Leistung reaktiviert. Fällt extrem auf beim z. B. beim Streamen von Spotify oder iTunes, egal ob nun nur auf’s MacBook oder vom MacBook zum AppleTV.

  6. Nein mit den KDG Boxen geht das zumindest offiziell nicht. Sobald du daran etwas änderst, verweigert KDG den Support. Hintergrund ist, das auf diesen Boxen eine angepasste Firmware installiert ist, wenn auch nur in geringem Umfang. Der Updater sollte dort eigentlich nicht zugänglich sein.

  7. Dominik says:

    @Sebastian Pfohl
    ist es möglich ein Update auf einer KBW oder KDG durchzuführen?
    Wenn ja wie? bzw. was sind die Schlagwörter für google 🙂

    Danke im voraus!

    • @Dominik: Wie gesagt, ich kann das nicht empfehlen. Wenn was schief geht, oder du Probleme mit dem Anschluss hast, ist Schluss mit dem Support, sobald die merken, das hier etwas nicht stimmt. Bedenke bitte auch, das die Box bei KDG dir als Kunde lediglich für die Dauer des Vertrages zur Verfügung gestellt wird. Die ist nicht dein, sondern KDG Eigentum. Bei KBW hab ich keine Ahnung wie das handhaben. Wenn es deine eigene Box ist, dann gibts einfachere Wege. Eigene Boxen werden aber zumindest bei KDG in der Regel nicht provisioniert. Dazu bräuchte das TSC die MAC Adresse der Box und diese identifiziert die Box eindeutig als Nicht-KDG-Box.

      Ansonsten kenne ich nur den Weg über die tr069.cfg. An diese kommst du in der Regel nur über Telnet. Zum Thema Telnet auf der Fritzbox wirst du sicher genug Infos finden. Achtung: Selbst das Aktivieren von Telnet markiert die Box als „modifiziert“.

      Wird echt Zeit das dieser sinnlose Routerzwang endlich aufhört.

  8. Blöd nur, dass es die Labor-Firmware (noch) nicht für die 3390 gibt, da habe ich nämlich auch dieses WLAN-Problem!

    AVM, bitte in die Puschen kommen (wenn Ihr, wie es scheint, die Ursache des WLAN-Problems kennt, könntet Ihr doch eine FW rausbringen, bei der nichts geändert ist außer dem gefixten WLAN…)!

  9. Da es sich um eine 7490 handelt, wird die wohl HINTER dem eigentlichen Kabelmodem hängen, beispielsweise als WLAN-AP, oder sehe ich das falsch?

  10. @J2C, richtig

  11. Markus Kreß says:

    Im IP Phone Forum wird von häufigen Abstürzen bei dieser Labor berichtet. Ich würde diese deshalb nicht einsetzen und auf ein Update warten.

  12. WLAN Probleme gibts auch mir der 7272. Da sollte avm auch mal eine Labor Firmware veröffentlichen!

  13. Dominik says:

    @Sebastian Pfohl danke für deine Ausführung…
    Ärgere mich gerade immer noch über das KabelBW Prob der 6.03 (kein VPN + funktionierende Telefonie zur selben Zeit)
    http://www.tomshardware.de/kabel-bw-fritzbox-update-vpn-telefonie,news-250211.html

    Suche schon seit einiger Zeit nach einer vernünftigen Lösung…
    Ein VPN zwischen zwei Fritzboxen war bisher immer einfach…

    Fällt jemand ne Lösung ein? (bin am überlegen ob ich Openvpn nutze…)

    Gruß
    Dominik

  14. Alexander says:

    Also falls das wirklich dein Zugang ist, würde ich wenigstens die IP schwärzen. Deinen Blog lesen so viele Menschen, kann man nie sicher sein, dass da nicht doch mal ein schwarzes Schaf dabei ist.

    Lg

  15. @Alexander: das ist meine interne IP des WLAN Routers, keine externe.

  16. @Alexander: das erinnert mich gerade an den Artikel: http://www.stophiphop.com/item/82-m4tr1x-trilogie-ein-hip-hop-hacker-schl%C3%A4gt-zu

    192.168.0.11 liegt im privaten IP-Adressbereich 😉

  17. Die Sicherheitsübersicht wurde vom Menü her neu angeordnet. Diagnose ist nun ein eigener Menüpunkt und darunter findet man dann den Menüpunkt Sicherheit. Nur für die welche den Menüpunkt Sicherheit unter System suchen.