FRITZ!Box 7490 und 7590: Neue Labor-Version bringt offenen FRITZ! Hotspot


Freitag, die Fritz-Laboranten unter Euch können sich wieder auf eine neue Version von FRITZ!OS für FRITZ!Box 7490 und 7590 freuen. Neben den üblichen Verbesserungen gibt es auch Neuerungen, zum Beispiel im Fall von FRITZ! Hotspot. Mit diesem können Gäste nun auch ohne Anmeldung das WLAN nutzen, vor allem für öffentliche Einrichtungen wie Arztpraxen, Cafés oder Firmen kann dies eine interessante Option sein, da sie auch den aktuellen rechtlichen Bestimmungen entspricht.

Dabei spielt es keine Rolle, ob man den Hotspot öffentlich betreibt oder ihn privat zur Verfügung stellt, Gäste können nie in das eigentliche Heimnetzwerk, immer nur das zweite Gast-Netzwerk nutzen. Der Betreiber kann zudem einstellen, welche Anwendungen genutzt werden können oder nicht. Erklärt wird das auch auf dieser Seite.

Solltet Ihr noch nicht auf der Labor-Version sein, Ihr das ganze aber ausprobieren wollen, führt Euch der Weg auf diese Seite, wo Ihr alles erfahrt, was Ihr wissen müsst. Wer bereits auf der Labor-Version ist, kann einfach ein Update durchführen, die aktuelle Version ist 06.98-51928 für die FRITZ!Box 7490 und Version 06.98-51929 für die FRITZ!Box 7590. Viel Spaß beim Updaten!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Stefan Pfefferkorn says:

    Das wird früher oder später auch bei den Kabel Fritzboxen kommen und Unitymedia wird das so kastrieren, das sie nun auch auf den Fritzboxen ihren Hotspot einrichten. Zumindest auf den Providergeräten

  2. Was steckt denn konkret dahinter? Klingt erstmal nur so, als wenn der Gastzugang umbenannt wurde, denn die beschriebenen Funktionen hat der ja auch schon.
    Ist das mehr als nur Marketing für alten Wein in neuen Schläuchen?

    • Die Hintergrund-Infos sind doch oben verlinkt.
      Es wurde tuning betrieben, es differenzierter zu steuern, Bandbreite usw. vorzugeben usw.

      • „ist doch oben verlinkt“ hilft halt nur bedingt, da die verlinkte Seite eine PR-Seite ist für den offenbar umbenannten Gastzugang.
        Aufgeführt werden alle Funktionen, inklusive derer, die der Gastzugang schon lange hat. Die Willkommensseite gibt es schon, die Filter auch usw.. Eine wiedergekaute Pressemitteilung hat halt nur eingeschränkten Wert.

  3. Klingt tatsächlich wie der alte Gastzugang. Nur mit ein paar neuen Features wie einer Willkommensseite.

    • rowi hat Recht, auch die Willkommensseite gibt es jetzt schon im Gastzugang. War mir gar nicht aufgefallen.
      Langsam frage ich mich auch, was an diesem „Hotspot“ neu sein soll. Der Autor dieses Blogartikels weiß es anscheinend auch nicht.

      • Steht doch im Artikel. Hotspot = keine Anmeldung nötig. Du brauchst also nicht wie beim Gastzugang jedem das Passwort mitteilen.

        Bei AVM steht zusätzlich noch das sich beim Hotspot die Bandbreite begrenzen lässt. Das fehlt aktuell leider beim Gastzugang.

        • Heisenberg says:

          Stimmt nicht, ich habe für mein WLAN schon ewig 80% reserviert, bei Auslastung bekommen Gäste also nur noch 20%, wahrscheinlich ist die Einstellungsseite bei dem neuen Hotspot einfach nur neu, und diese ganzen Einstellungen dort gesammelt.

        • Sebastian says:

          Bandbreite lässt sich jetzt auch schon im Gastzugang beschränken:

          „Alle Geräte im Gastzugang erhalten das Zugangsprofil „Gast“. Dieses können Sie im Bereich „Internet > Filter > Zugangsprofile“ bearbeiten, um beispielsweise einen Zeitraum festzulegen, wann Ihre Gäste das Internet nutzen dürfen oder um bestimmte Internetseiten zu sperren. Im Bereich „Internet > Filter > Priorisierung“ können Sie außerdem die Bandbreite für den Gastzugang begrenzen.“

        • Wenn aber Hotspot keine Anmeldung mehr benötigt, dann kann ja jeder im Umkreis des WLANs darauf zugreifen. Ob das so gedacht ist, ohne PW sich einzuwählen, sehe ich fraglich…

  4. Wird damit die Telekom Hotspot Option unterstützt?

  5. Versteh mal einer warum das unverschlüsselte Gastnetz, das letztes Jahr noch unfassbar unsicher war, auf einmal toll ist.
    Und die verlinkte Erklär-Seite ist ja lustig – als ob die dort genannten Filter eine echte Wirkung haben.

  6. @Andreas
    Was bringt dir eine günstige erworbene 6490, wenn auch AVM die Cable-Sparte nur selten aktualisiert?

    Ich bin auch der Mops: habe eine 7580, „DAS“ Topmodell bevor die 7590 herauskam. Sehe leider nur Entwicklungseifer seitens AVM für die 7490 und 7590 (ständig neue Laborversionen). Die 7580 wird aber sicher aktueller sein als irgendeine 6000er Serie.

    • Christiam says:

      ja, das echt nervig bei AVM!!! Habe mir die 6590 zugelegt und die kann noch nicht mal die Mesh-Funktionen…. Da gibt es einfach keine Updates, obwohl es das Topmodell bei den Kabelmodems ist.

  7. Kann zwar die Fritz Gastzugang aktivieren /7490. Aber Leider bekommen ich mit dem Handy keine Ip zugewiesen.

  8. Wie verhält sich die Hotspot-Funktion denn im Zusammenspiel mit einer per LAN angeschlossenen 7390, in der „Einstellungen für den Gastzugang aus der als Internet-Router genutzten FRITZ!Box übernehmen“ aktiviert ist?
    Hat das jemand schon ausprobiert? Ich möchte die Beta noch nicht installieren, nach den Problemen mit der letzten Version…

  9. sind die Probleme der Version von letzter Woche gelöst? also z.b. mnet DSL verbindung und Wlan ?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.