Chrome Music Lab: Mit Song Maker einfach Musik machen

2016 stellte Google mit dem Chrome Music Lab eine Möglichkeit vor, sich spielerisch mit Musik zu beschäftigen. Neben Akkorden, Rhythmen und Melodien gibt es auch noch allerlei anderes auszuprobieren. Google hat in seinem Blog nun ein neues Web-Experiment vorgestellt, den Song Maker.

Damit lässt sich auf einem PC, Tablet oder am Smartphone per Touch oder Maus-Klick ein Song erstellen, der dann mit Freunden geteilt werden kann. Ihr könnt Noten auch einsingen oder per MIDI-Keyboard in das User Interface platzieren, mit Rhythmen unterlegen und abspielen, quasi ein einfaches Squenzer-Tool. Ich habe hier mal schnell etwas zusammen geklickt.

Vor allem für Kids kann das ganz nützlich sein, um der Kreativität freien Lauf zu lassen und ein paar Lieder zu erstellen. Da alles im Web läuft, braucht ihr auch keine Software zu installieren. Man muss nur darauf achten, die Links der Lieder abzuspeichern, da es keine Möglichkeit gibt, Songs über das Google-Konto für später zu speichern. Wenn ihr das Ganze mal ausprobieren wollt, klickt ihr auf diesen Link.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. https://goo.gl/Q3aykU

    wem fallen dazu passende drums ein? 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.