FRITZ!App WLAN (iOS) in Version 1.5.0 erschienen

Zu meiner Grundausstattung auf dem Smartphone gehört die FRITZ!App WLAN (neben FRITZ! Fon), Und von eben jener FRITZ!App WLAN ist heute die Version 1.5.0 für iOS erschienen. Mit diesem Update bereitet sich AVM schon einmal auf Kommendes vor. So kann der Gastzugang mit Verschlüsselung nach WPA3-Standard (SAE) aktiviert werden (sofern die FRITZ!Box dies unterstützt), ferner wird die FRITZ!Box 6850 unterstützt und, sofern es die Box eben unterstützt, ist auch die Aktivierung des öffentlichen Hotspots mit verschlüsselter Datenübertragung (OWE) machbar.

?FRITZ!App WLAN
?FRITZ!App WLAN
Entwickler: AVM GmbH
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Philotech says:

    Theoretisch eine gute App. Aber zumindest bei mir fällt die gemessene Übertragungsrate ganz schnell auf 0, obwohl noch gute Netzabdeckung besteht und zB ein Download aus dem Internet belegt, dass noch mehrere MB/sec heruntergeladen werden können und die interne Übertragungsrate also noch mind. im zweistelligen MBit-Bereich liegen sollte.
    Außerdem ist die „Optimierung“ der Router-Position ziemlich nutzlos. Optimal ist die Position doch nicht dann, wenn der Repeater ein Super Signal vom Haupt-Router bekommt, sondern wenn das Signal zwischen Router und Repeater etwa genauso gut ist wie zwischen Repeater und Endgerät. Wenn ich mich nach der App richte, müsste ich den Repeater einfach nur direkt neben den Router anschließen.

    • Wenn Du es wirklich wissen willst, nimm iPerf. Du solltest aber irgendwo im Netz einen PC haben auf dem der Server läuft mit dem Du dich dann über WLAN verbindest. Es gibt auch Server im Web mit denen Du dann auch die Übertragungsraten Deines Internets testen kannst. Hat Caschy mal vorgestellt. Kostet übrigens alles nichts, allerding kann das minimalistische Interface etwas abschrecken.

      • Die App benutzt genau dieses IPerf, was aber in puncto Leistung keine verlässliche Aussage über die Leistung der vewendeten Box machen kann; einzig Tendenzen sind nutzbar

  2. Andreas K says:

    Gleichzeitig ist für die Fritzbox 7530 auch Version 7.20 gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.