Formel 1 live bei YouTube: Großer Preis der Eifel im offiziellen Stream

YouTube informiert, dass erstmals am 11. Oktober 2020 auf der Videoplattform die Möglichkeit bestehen wird, live bei der Formel 1 dabei zu sein. So wird es an jenem Sonntag auf dem offiziellen YouTube-Kanal der Formel 1 die Chance geben den Großen Preis der Eifel exklusiv und kostenlos im Stream zu erleben.

Laut YouTube habe man eine neue Partnerschaft mit der Formel 1 abgeschlossen, welche auch die Fangemeinde der Formel 1 erweitern solle. Ihr könnt sogar schon ab dem 9. Oktober 2020 hereinschauen, denn es wird bei YouTube nicht nur das Hauptrennen zu sehen geben, sondern auch vorab die Trainingsfahrten und das Qualifying.

Das Rennen gibt es live und kostenlos in Deutschland, der Schweiz, den Niederlanden, Belgien, Norwegen, Schweden und Dänemark. Die Kooperation umfasst auch zusätzliche Inhalte, darunter Highlights, Einblicke hinter die Kulissen sowie Analysen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Wenn da auch so viel Werbung drin gezeigt wie in „normalen“ Videos, dann wundert mich es nicht, dass die FIA diese Partnerschaft eingeht.

  2. Die Werbung auf RTL mag schlimm sein, die Kommentatoren sind aber immerhin besser als das, was ich früher auf Sky ertragen musste,
    Alternativ kann man die Formel1 auf Channel4 kucken, meistens aber zeitversetzt, dafür aber mit guten Kommentatoren.

    • Ich kenne Sky nur von früher, da war Marc Surer als Co-Kommentartor und das war um Welten besser als was bei RTL die beiden rauslassen – der Gesülste ist nicht zu ertragen.

      Ist ja auch wahnsinnig neu, das ein Rennen live im Internet übertragen wird – die VLN-Rennen am Nürburgring werden alle live bei Youtube gezeigt im Yuotube-Kanal vom Nürburgring selber.

  3. Sehschlange says:

    YouTube ist der ideale Ausspielweg für Leute, die andere Leute in schnellen Autos im Kreis rumfahren sehen wollen.

    • Ich dachte YouTube wäre die Plattform, auf der alle nur Leute sehen wollen, die zeigen wie geil ihr neues Auto ist. Fahren sehen eher unerwünscht, nur Posten und Cinematics.

  4. Früher vielleicht interessant, aber wer schaut den noch wirklich die Formel langweilig.

    • Das ist das. Lauter extrem unsympathische Protagonisten, kaputt reglemenierter Motorsport, kaum Wettkampf, und letzten Endes einfach komplett überholt in der heutigen Zeit.

    • Gab ja diese Wochenende genug Alternative:
      GT-Masters auf dem Lausitzring
      DTM in Spa
      VLN auf dem Nürburgring / Nordschleife
      Nascar in den USA
      IMSA in den USA

      also genug Alternativen und weit aus interessanter.

  5. Mal davon abgesehen, dass der Spaß und die Spannung in der Formel 1 abhanden gekommen sind, wirkt Motorsport auch ein bisschen überholt. In Zeiten, in denen wir Klimawandel besprechen, E-Autos und CO2-Ausstoß bzw. Schadstoffe im Allgemeinen. Es gibt einfach Dinge, die müssen mal sterben. Motorsport gehört für mich dazu, egal wie viele Fans er hat. Zoos in Zirkusse mit Tieren übrigens ebenso… das war in den 60ern okay, gehört mit den heutigen WIssen über Tiere aber abgeschafft.

    • Bin da bei dir. Aber am Ende ist der Motorsport ein Fliegenschiss. Da müssten wir eher mal bei den ganzen PS-starken SUVs etc. anfangen, dem riesigen Problem Plastikmüll, der mittlerweilen verschwindend geringen Halbwertszeit von Elektrogeräten etc., nur so als Beispiel. Es gäbe so viel Verbesserungspotenzial, und das imo ohne dass sich jeder einzelne dabei groß einschränken müsste.

  6. Formel 1 kucke ich nicht mehr, ist zu langweilig geworden. Für Leute mit interesse an Autosport ein Tipp: „Alte Schule“ auf youtube – https://www.youtube.com/channel/UCGNbe5EL0pR1mnd8ZiU2k9w

  7. Bob (der andere) says:

    @ Maceo & andy2010:
    Genauso sieht`s aus! Formel 1 ist inzwischen der langweiligste Motorsport den es gibt.
    Seit Jahren dominiert Mercedes, Führungswechsel bestenfalls durch Boxenstop/Strategie möglich und dann diese unsäglichen Rasenmähermotoren mit angeflanschtem E-Motor.

    Jede andere Motorsportserie ist spannender (Ausnahme: DTM, war schon immer langweilig).
    Wer Motorsport auf höchstem Niveau sehen will, kommt an der MotogGP nicht vorbei: Prototypen von 6 verschiedenen Herstellernauf Top-Niveau.
    Und die Teams sortieren jeden Fahrer, der keine Leistung zeigt gnadenlos aus.
    Ach ja, die Fahrer: Die fahren mit ausgekugelten Schultern, frisch operierten Knochenbrüchen usw. – da beschwert sich keiner das ihm die linke Ar***backe eingeschlafen ist. Sturz mit 200 Sachen: Knochen noch ganz, Biker läuft noch? – Weiter geht’s!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.