For All Mankind: Video fasst die zweite Staffel zusammen

Am 10. Juni wird auf Apple TV+ die Weltraum-Serie „For All Mankind“ mit einer dritten Staffel fortgesetzt. Ich selbst habe bisher nur die Erste sehen können, war aber ganz angetan. Die zweite muss ich demnächst noch nachholen, bevor ich dann zu einem anderen Zeitpunkt die dritte in Angriff nehme.

Wer die zweite Staffel schon gesehen hat und direkt in die dritte abtauchen möchte, kann sich nun eine kurze Zusammenfassung der Geschehnisse durch den Cast ansehen, nachdem man bereits die ersten Folgen kurz Revue passieren ließ. Kann also ganz nett sein, um wieder reinzukommen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Habe die erste Staffel, aufgrund einiger Artikel hier, in den letzten Tagen geschaut. Hat mich anfangs nicht gepackt, aber hat immer mehr Fahrt aufgenommen. Bin aktuell in der zweiten Staffel und mir, als Weltall-Fan, machts echt Spaß.

  2. Finde sie auch sehr gut!

  3. Ich versuche es mal ohne Spoiler:

    Die Serie ist nicht schlecht. Auf jeden Fall zu empfehlen für „Alternate History“-Fans. Auch Weltraum-Fans kommen durchaus auf ihre Kosten. Allerdings muss man auch sagen: rund 75% der Serie spielen auf dem Boden der guten alten Erde und es ist – vorallem dort, aber in auch „in Space“ – oft mehr eine Drama-Serie als eine Sci-Fi Serie, in der sich zB ein Treckie oder Expanse Fan sofort zuhause fühlen würde. Die Weltraum Szenen sind durchaus gut gemacht, der Cast ist weitestgehend gut und die Story ist meiner Meinung sogar sehr gut.

    Allerdings muss ich auch sagen: nur wegen „For All Mankind“ würde ich mir Apple+ nicht holen. Naja, vielleicht für einen Monat, nachdem Season 3 durchgelaufen ist (wöchentliche Veröffentlichung) um es mal an einem Wochenende durchzubingen. Dann bleibt noch genug Zeit um so großartige Serien wie „Ted Lasso“ anzuschauen und zu genießen oder um sich selbst einen Eindruck davon zu machen, wie brutal Apple den Foundation Zyklus vergewaltigt hat.

  4. mcinnocent says:

    Tolle Serie, hat mir bisher wirklich sehr gut gefallen, freu mich auf die 3.Staffel!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.