Anzeige

Flopsy Droid ist ein Flappy Bird Klon für die Smartwatch

flopsy droid

Solltet ihr mittlerweile im Besitz einer Smartwatch auf Basis von Android Wear sein, dann könnt ihr mittlerweile unzählige Dinge ausprobieren. Jüngst stellten wir in einem Beitrag eine Variante von 2048 für die Smartwatch vor. Doch es geht noch wesentlich schlimmer. Mit Flopsy Droid hat es ein Open Source Klon des Nerv- und Spielehits Flappy Bird in den Google Play Store geschafft. Statt eines Vogels wird hier eine Android-Figur gelenkt. Die App ist experimentell zu sehen, soll laut Entwickler Sebastian Mauer aber rund laufen. Hier gibt es ein Video zu sehen.

Flopsy Droid
Flopsy Droid
Entwickler: Sebastian Mauer
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Sieht aus als wenn der Fotograf es auf Toilette gespielt hat 😀

  2. Darauf hat die WELT gewartet^^

  3. Bin nur ich der Meinung, dass das Ganze immer absurder wird? Mal ehrlich, es ist schon ziemlich albern, auf einem Display zu spielen, das nur wenig größer als der Daumen ist. Da war der Gameboy ja ein Gigant gegen.

  4. @Martin: Das hat man beim Gameboy oder bei iPhones auch am Anfang gesagt, dass die zum Spielen viel zu klein sind. 😉

  5. Wer soll das gesagt haben? Bei beiden gab es lange vorher genügend Beispiele die das Gegenteil bewiesen haben 😉

    Und gerade bei Gameboy waren die Monitore zu der Zeit auch nicht so wahnsinnig groß! Der von meinem damaligen Amiga hatte glaub ich 14″ & das war schon groß damals xD

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.