Flock ist tot

Jau, das war es. Eigentlich keine Meldung wert – oder doch? Flock war damals der auf Firefox basierende Browser, der sich Social Networks und Co auf die Fahnen geschrieben hatte. Nach dem Wechsel der Firefox-Engine auf die von Chrome änderte sich nicht viel. Flock sprach von großen Nutzerzahlen, die Realität sah sicherlich anders aus. Quasi die Mutter von RockMelt, dem Browser, den ich von Vornherein schon abgeschrieben habe. Was bleibt? Die großen Browser, die in der Grundkonfiguration schlank daher kommen und sich via diverser Erweiterungen auf die Bedürfnisse und Wünsche des modernen Web-Users anpassen lassen. Flock empfiehlt zum Abschied noch Google Chrome oder Firefox – zurecht. In diesem Sinne, schönen Abend noch.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. nixdagibts says:

    DownloadSquad ist tot.
    Argh

  2. Dachte grad du meinst den Eisbären…

  3. Wow. Jetzt hatte ich mir schon fast vorgenommen, den mal auszuprobieren. Nichts für ungut, lass ich das eben.

  4. „…Both are based on the same reliable technologies as Flock…“ Ja, nee, ist klar 🙂 Wer hats erfunden?

  5. Hey Caschy,

    wo ist denn dein letzter Beitrag hin 😉

    Ich denke Glückwunsch… ist der richtige Ausdruck…

  6. mist, wollte ich auch mal probieren…. 😉

  7. Juhu, der Eisbär lebt noch!

  8. Rockmelt finde ich in Bezug auf die FB-Integration hundert mal besser, als Flock.

  9. Okey dokey! Jetzt hatte ich mir schon fast vorgenommen, den mal auszuprobieren. Da werde ich das ebend mal lassen.
    Grüße Christine

  10. R.I.P.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.