Fleksy: Alternative Tastatur für iOS bittet zum Betatest

Gute Aussichten für iOS-Nutzer, die neidisch auf Android schielten, da dort alternative Tastaturen möglich sind, gab es bereits zur WWDC-Keynote. Hier ließ man seitens Apple verlauten, dass iOS eine Schnittstelle für alternative Tastaturen bekommt. Bedeutet, dass ihr in Apps Tastaturen wie SwiftKey nutzen könnt, um vielleicht schneller Wörter zu wischen.



Auch ein anderer Hersteller einer alternativen Tastatur hat sich bereits zu Wort gemeldet, Fleksy. Diese alternative und besonders minimalistische Tastatur gibt es bereits für Android, für Smartwatches und auch für TV-Geräte ist da was im Anrollen. Die Arbeiten zur iOS 8-App sind im vollen Gange, bereits jetzt bittet man die Gefahrensucher mit iOS 8-Installation zum Betatest – ich vermute, einige unserer Leser sind gerne dabei. Hier geht es lang.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Kann man diese komischen Wortvorschläge bei der/den Tastauren auch abschalten?

  2. Wie siehts mit der Sicherheit aus ? Laufen 3rd Party Tastaturen in einer Sandbox ? Ansonsten könnte man ja auf die Idee kommt, dass so eine Tastatur meine Passwörter bei der Eingabe ausliest… Sicherheitstechnisch immer noch bedenklich..

  3. Laut der Präsentation am Montag laufen diese in einer Sandbox!

  4. Keyboards bleiben in ihrer eigenen Sandbox, ohne Netzwerkzugriff.

  5. Ging ja schnell, da bin ich echt gespannt was alles direkt zum Start von iOS 8 geboten wird!

  6. Stefan.
    Wenn man das Feld mit den Vorschlägen ausgewählt und nach unten gezogen hat war es hinter dem Feld der Tastatur. Dann ist nur noch ein schmaler Streifen da mit dem man es dann wieder hochziehen kann.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.