BASE mit neuen Tarifen: Daten-Volumen wird automatisch nachgebucht

Während man meinen sollte, dass Flatrates im mobilen Bereich im Laufe der Zeit besser, mehrvolumiger oder günstiger werden, zeigt uns BASE, dass dies nicht der Fall sein muss. Die E-Plus-Tochter führte zum 1. Juni ein neues Tarif-Modell ein, das endlich Schluss mit den unsäglichen Drosselungen, wenn das Inklusiv-Volumen verbraucht ist. Coole Sache? Weit gefehlt. Daten-Automatik heißt das Zauberwort, das Euch mit einem schnellen mobilen Internetzugang aussTattet und BASE sicher den ein oder anderen zusätzlichen Euro bescheren wird.

Base

In den neuen Tarifen sind nämlich keine Daten-Flats mehr enthalten, sondern es gibt Volumen-Pakete. Je nach Tarif in verschiedenen Größen. Sind diese Inklusi-Volumina allerdings aufgebraucht, geht es nicht etwa gedrosselt weiter, sondern es wird automatisch kostenpflichtig nachgebucht. Drei Mal im Monat ist dies möglich, danach erhält man dann eine Flatrate, die dann wiederum gedrosselt ist. Sollte die dreifache Nachbuchung in drei Monaten in Folge vorkommen, kommt es noch besser. Der Nutzer wird dann in das nächst höhere Grundpaket gebucht und muss dieses natürlich auch bezahlen. Dieses neue Feature gilt für alle Neukunden ab dem 1. Juni 2014 in den dafür vorgesehenen Tarifen.

Mit etwas Mühe kann man vielleicht tatsächlich einen Vorteil für den Kunden in den neuen Tarifen entdecken, schließlich muss man sich nicht mehr manuell Datenpakete nachbuchen. Und dass BASE einem sogar den Aufwand eines Tarifwechsels abnimmt, wenn man doch mehr surft, wirklich nette Sache. Wie so oft wird es aber auch bei diesen Tarifen der Fall sein, dass der unwissende Kunde der Dumme ist und so vielleicht pro Monat wesentlich mehr für Datenverbindungen ausgibt, als er vorher vielleicht gedacht hätte. Wir reden hier schließlich nicht von Gigabyte-Dimensionen, sondern bewegen uns immer noch im niedrigen MB-Bereich, wenn es um das Inklusiv-Volumen geht.

Der Tarif BASE pur beinhaltet zum Beispiel 50 Minuten, 50 SMS und 50 MB Daten für 7,50 Euro. Verbraucht man die Daten nun, wird ein Paket mit weiteren 50 MB für 1,50 Euro automatisch hinzugebucht. Im Zweifelsfall zahlt man im Monat also nicht 7,50 Euro, sondern 12 Euro, fast das Doppelte von dem, was man eigentlich als Grundpreis hat. Der nächst größere Tarif, BASE smart, sind im Grundpreis von 15 Euro 200 MB Daten enthalten. Überschreitet man dieses Volumen, werden ebenfalls 1,50 Euro für 50 MB zusätzlich fällig, ob man will oder nicht.

In den beiden höheren Tarifen, BASE all-in und all-in plus, sind 500 MB, beziehungsweise 2 GB enthalten. Der Preis nach Aufbrauchen des Volumens? 100 zusätzliche Megabyte lässt sich BASE mit 2 Euro bezahlen. Was allerdings passiert, wenn man drei Monate in Folge im höchsten Tarif (40 Euro Grundpreis) dreimal ein Daten-Upgrade hatte, ist unbekannt. Vermutlich gibt es dann eine goldene SIM-Karte oder ähnliche Goodies.

In Zeiten von Smartphones sind solche Tarife sicher nicht das Gelbe vom Ei, ich möchte sogar so weit gehen und sagen, dass eine solche Tarfistruktur alles andere als zeitgemäß ist, zumindest aus Nutzer-Sicht. Allerdings muss man BASE auch zu Gute halten, dass sie nicht mit diesen verkappten Flatrates werben, die kein Mensch mehr nutzen kann, sobald die Drosselung einsetzt. Was jetzt noch fehlt, sind angemessene Volumen-Pakete, also nicht so Quatsch wie 50 MB, sondern richtige Pakete, im GB-Bereich, sodass man auch einmal Cloud-Dinge nutzen kann, sei es nun Musikstreaming oder sonstiges. Dafür würden Menschen auch bezahlen, sicher auch ohne Daten-Automatik-Trick.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

34 Kommentare

  1. daten-volumen ohne netz…wie geht das denn :)))

  2. Vielleicht fallen dann endlich weniger Leute auf die günstigen Preise rein und ärgern sich anschließend über das immer noch absolut unterirdische Netz.

    Unglaubliche, nicht hinnehmbare Kostenfalle für Smartphonebesitzer. Leider lassen sich hierzulande alle Anbieter ihr Datenvolumen mit Gold aufwiegen (wann hört das wohl endlich auf), aber bei denen muss man wenigstens nicht draufzahlen…

  3. Aldi Talk Fan says:

    Das Beste überhaupt ist und bleibt „Aldi Talk“.
    Kein Vertrag und keine bösen Überraschungen.
    Für 20 Euro im Monat ist alles abgedeckt, aber es geht auch günstiger.

    http://www.alditalk.de/sued/

  4. Hoffentlich bekommt BASE da richtig Breitseite vom Verbraucherschutz, zumindest die einseitige Hochstufung seitens BASE nach 3 Monaten dürfte zumindest im rechtlichen Graubereich sein, wenn nicht drüber. Die Automatik ist auch so ne Sache. Wenn ne App Amok läuft und man nicht aufpasst, zahlt man schnell viel mehr als man möchte, bei der manuellen Nachbuchung passiert da nichts.

    Wenn ich nicht eh schon zufällig gekündigt hätte, würde ich es spätestens jetzt tun, schon allein um nicht aufpassen zu müssen, dass man mir den Mist hinterrücks unterschiebt.

  5. marstower says:

    Das gilt aber nur für neue Verträge, oder sind auch alte Verträge (>2 Jahre) in Gefahr?

  6. Sascha Ostermaier says:

    @marstower: 2. Absatz: „Dieses neue Feature gilt für alle Neukunden ab dem 1. Juni 2014 in den dafür vorgesehenen Tarifen.“

  7. Da darf ich mich mit meinem Vodafone Tarif mit 1,2 GB Inklusivvolumen für 29,90€ pro Monat nicht beschweren 😉

  8. Wie wäre es, wenn Flatrates auch Flatrates wären? Also mit unbegrenztem Volumen? De facto gibt es in DE richtige Flatrates im Mobilfunk nur mit max. 64KBit/s. Und das ist ein Armutszeugnis.

  9. Da bin ich wieder froh, vor 6 Monaten zu klarmobil gewechselt zu haben (trotz der furchtbaren Werbung). 20€, dafür alles flat, auch SMS Dank Promo-aktion. Datendrosselung? Ich meine bei 500mb, aber gedrosselt wurde bei mir noch nie, trotz Verbrauch im GB-Bereich

  10. Also ich weiss auch nicht was die geraucht haben. So faehrt man die Marke BASE schoen gegen die Wand. Der pur ist doch ein Witz, wenn man die Angebote von LIDL und Aldi kennt. Die Zwangsbeglueckung mit zusaetzlichem Volumen bringt das Fass zum Ueberlaufen…

  11. Ich hab den 2GB Tarif im April gebucht.
    Mir wurde gesagt, dass ich sollte ich 3 Monate in Folge 3 mal aufstocken auf 5 GB hochgebucht werden.

    Höhere Volumen wären echt nicht schlecht besonders, da man mit dem höchsten Tarif ne Musikflat bekommt, die man nur im WLAN nutzen sollte bzw dich dort die Musik runterladen, denn diese Musikflat wird auch aufs Volumen angerechnet.

    Finde ich bezüglich Netzneutralität sehr gut. Auf den Tarif und diese Datenautomatik bezogen ist es natürlich ungünstig. Die 10 GB Cloud wird wahrscheinlich auch angerechnet (da hab ich mich nicht mit beschäftigt) und bringt einem somit auch keinen wirklichen nutzen.

  12. Da ist ein 64GB USB Stick billiger!

  13. Die Tarife in Deutschland sind ja ein Hammer. Da zahlen wir ja in Österreich immer noch um ein vielfaches weniger trotz Preiserhöhungen in letzter Zeit. Na ja, dafür ist bei euch das Internet billiger. (Glaub ich zumindest)

  14. Super Artikel und informativ den die “ R.O.C.“ ( Readonlycaschy ) Deppen verpassen werden!

    … (y) also Daumen Hoch für Sascha!

  15. sierra1875 says:

    eplus/Base ist eh ein linker Verein.
    Die haben mir vor ein paar Jahren bei einer Vertragsverlängerung trotz gegenteiliger Aussage (im eplus-Shop) neue Kindigungsfristen untergejubelt (jaja… ich hätte die AGBs komplett und ganz genau lesen sollen…) als ich dann „normal“ Kündigen wollte, war die Frist um und ein neues Jahr brach an…
    Aber ich habe dann kostenlos von eplus zu Base gewechselt, nur den Datenvertrag gekündigt (das ging kostenlos zum Monatsende) und einen neune Vertrag bei O2 (Deutschlandsim) gemacht.
    Beide SIM-Karten in ein Dual-Sim Handy und via BASE werde ich über die alte Nummer nur noch angerufen. Ergebnis: Umsatz eplus/Base = 0,00 EUR / Monat, Umsatz O2 = 4,95 EUR / Monat; sowie 25 EUR für die Rufnummernmitnahme gespart -> Ätsch!

    Ratet mal wie oft die Brüder anrufen und mir einen neuen Vertag aufschwätzen wollen 😉

  16. Die Automatik (besonders das automatische Hochbuchen nach 3 Monaten) könnte juristisch schnell unter „versteckte Kosten“ laufen und damit hinfällig werden. Wenn man sich da mal nicht verkalkuliert hat…

    Ansonsten gut zu wissen, da heißt es ab sofort dann wohl besonders Augen auf bei der nächsten Tarifwahl, sowas möchte ich nämlich ganz bestimmt nicht buchen.

  17. Denke, dass wird jetzt Schule machen, da ja die SMS Einnahmen ach wie schlimm eingebrochen sind. Es muss schließlich eine neue Kuh zum melken her. Wird das in den nächsten Jahren Standard, verzichte ich wieder auf mobiles Internet.

  18. Shitstorm in 3…2…1…?

  19. 1gb für jeden, für kleines Geld sollten doch drin sein. Aber nö 50mb … das dauert quasi 1Minute dann ist mein Volumen weg .. toll !

  20. Tehe… da lob ich mir meinen prepaid tarif: 21mbit/s, unbegrenztes volumen, für stolze 16,90€/monat.

  21. Ich sag nur: prepaid, 21mbit/s, unbegrenztes volumen für stolze 16.90€/monat.
    suck on that…. hehe sorry 😉

  22. Das grenzt schon an Wahnsinn, wenn der Anbieter mit dem mit Abstand schlechtesten Datennetz meint sich solche Scherze erlauben zu können.

    Überrascht mich aber nicht, wirklich seriös war der Laden schon vorher nicht. Base hatte bei meinem Vater auch mal eine sehr miese Nummer abgezogen. Zuerst mehrmals mit Werbeanrufen belästigt und dann eine „kostenlose Zweitkarte ohne Verpflichtungen“ zugeschickt welche von meinem Vater natürlich nie genutzt wurde. Kurz darauf kam eine saftige Rechnung weil auf der Karte irgendeine Allnet Option gebucht war.
    Base hatte erst eingelenkt als ich mich eingeschaltet, und etwas Druck gemacht hatte. Absolut unseriös.

    Das Datennetz welches man nur als Zumutung bezeichnen kann tut dann noch sein übriges. Und die wollen jetzt ernsthaft solche Tarife einführen? Das grenzt ja schon an Selbstmord mit Ansage. Wobei ich aber denke da wird Base schnell wieder zurück rudern wenn sie die Kundenreaktionen nicht mehr ignorieren können.

  23. Ooops… doppelt hält besser

  24. Gut, jetzt weiss ich warum mein Vertrag vor zwei Wochen abgelehnt wurde (all-in Allnet Flat).

  25. Ehy Sasha! Der 1. April ist schon längst vorbei. 😉

  26. Wenn ich da mal ein Wort mit zu reden hab:
    Ich bin seit einem Jahr Base Kunde und habe mir damals das HTC One M7 inkl. Smart-Flat gekauft.
    Heißt 200MB pro Monat Daten-Flat (von mir auf 300MB/Monat für 2€ aufgestockt) was vollkommen reicht. Sollte ich tatsächlich mal an die Grenze kommen, werde ich vorher benachrichtigt, ob ich weiter surfen möchte. Gedrosselt wird dabei nicht…
    Netzabdeckung (nördlich von München) geht klar, normal 3G/HSDPA, in München sogar 4G.

  27. @Jacob – Wer oder was drosselt denn derzeit nicht ?

    • Tja, und genau da ist der Haken. In Deutschland leider keiner. Die Deutschen werden hübsch ausgenommen… und von kompletter Netzabdeckung, mit schnellem mobilen Internet, kann auch nicht die Rede sein.
      200mb Begrenzung!! Das ich nicht lache… da kann man ja gerade mal den Vorspann einer Serie auf netflix schauen…

      @janpleschkeJan
      dna finnland.

  28. Sieht aus als wolle o2 der Marke Base den Stecker ziehen, bei der Preisstruktur. Bei 1&1 bekomme ich, wenn ich nachbuchen muss, 500 MB fur gerade mal zwei Euro – und das um Vodafone-Netz, da kann die Abdeckung sich sehen lassen. Abwr dieses automatische Aufbuchen und Hochstufen dürfte auch rechtlich nicht ganz koscher sein – immerhin wäre das eine Änderung des Vertrags, und einer solchen müssen BEIDE Seiten zustimmen. Soweit mich mein Gedächtnis nicht trügt lässt sich dieser Fall auch nicht über AGB oder Ähnliches regeln. In jedem Fall ist diese Preisstruktur weder zeitgemäß noch verbraucherfreundlich – aber da sieht es auf dem deutschen Mobilfunkmarkt ohnehin mau aus…

  29. @jacaob,
    da muss ich zustimmen, habe mir gerade die Website von dna finnland in englisch 😉 durchgelesen, für das bisschen Geld soviel Leistung und dann bei Prepaid, ich wünschte Dna finnland wäre hier in Deutschland, dann würde ich sofort wechseln:

    DNA Super Prepaid

    DNA Super Prepaid is a ready-to-use prepaid subscription with no monthly fees and national calls and SMS for only 0,066 €/min/SMS. The subscription comes with 21 Mbit/s Internet for max. 1,92 €/day while active users can purchase data packages starting at 4,90 € including 100 MB. The start package (norm. 7,90€) comes with 7 euros of preloaded balance and both micro- and standard SIM-cards. The packages are sold across the country at R-Kioskis, post offices and DNA Stores.

    Recharging
    If you run out of balance, you can recharge your DNA Super Prepaid subscription at any R-Kioski, ATM (Otto) or at lataa.dna.fi (in Finnish). You can also activate the DNA Easy Recharge which, once activated, allows you to recharge your subscription by SMS while charging your debit or credit card. If you have purchased a voucher (Finnish: latausseteli) you can activate it here.

    Data packages
    Your DNA prepaid subscription comes with fast 24 Mbit/s data for max. 1,92 €/day. If you use data frequently we recommend you to choose one of our prepaid data packages.

    Data package Price Recommended for
    100 MB (30 days) 4,90 € Suitable for browsing mobile web sites and apps with limited
    visual and audio content.
    1 GB (30 days) 9,90 € Normal everyday use of Internet. For HD images, audio and
    video content unlimited packages are recommended.
    Unlimited (7 days) 7,90 € Active and miscellaneous use of Internet for one week or
    shorter time. Recommended especially for audio and video
    streaming, and HD content. No limit on data transfer.
    Unlimited (30 days) 16,90 € Active and regular use of Internet. Recommended
    especially for audio and video streaming, and HD content.
    No limit on data transfer.

  30. Daniel B. says:

    Da werde ich meinen Vertrag bei den Herren sicherlich nicht ändern, sondern den aktuellen so behalten oder gar wechseln müssen…

  31. deutschlandSIM: telfonflat + smsflat + 1GB datenvolumen für geschmeidige 14,95€ (deal) ohne laufzeit. und das o² netz ist teilweise besser wie congstarnetz wo ich vorher war.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.