Fitbit Charge 5 gesichtet

Fitbit stellt Ende des Monats neue Hardware vor. Wie diese optisch aussehen wird, ist aber nun schon klar. Das Wearable Fitbit Charge 5 ist nämlich geleakt und in seiner ganzen Pracht zu sehen – erinnert etwas an das Fitbit Luxe. Fans und Interessierte an Fitbit bekommen also bald etwas geboten, unter anderem ein Farb-Display. Auf dem Display sieht man neben der Uhrzeit noch das Datum nebst der Herzfrequenz. Interessant ist, dass das Display Ende Oktober anzeigt, normalerweise nutzen Firmen ganz gerne das Datum der Vorstellung neuer Hardware – doch wie erwähnt: das Fitbit-Event soll eigentlich früher stattfinden. Aber vielleicht hat man noch mehr im Köcher außer dem Fitbit Charge 5…

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Stephan Neth says:

    Schrecklich, hab bisher immer nen Charge gehabt weil die so schlicht in der Optik waren, inklusive Display. Für die Bunt-Fraktion gibt’s doch wahrlich genug Alternativen. Hoffentlich lassen sich die Farben individuell ein – bzw ausschalten

  2. Braucht man echt ein Abo, um seine Daten auswerten zu können? Oder gibt die gratisversion genug her?

  3. Schade, dass man keine Apps für die Charge bauen kann. Sonst wäre die Uhr genial.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.