Firefox 33 für Android mit Chromecast-Unterstützung

Heute erschien die finale Version von Firefox 33 für Android. Mit der neuen Version können Nutzer des Firefox nun Videos von ihrem Smartphone oder Tablet auf dem Fernseher anschauen, sofern dieser mit einem Chromecast-Stick verbunden ist. Mozilla testete diese Funktion in den Nightly-Versionen ab Mitte August 2014, nun ist man ausgehfertig und ready für die Prime Time.

Firefox

Einfach ein Video auf dem Smartphone oder Tablet aufrufen, daraufhin sollte das Symbol „An Gerät senden“ in der Videowiedergabe erscheinen. Über dieses Symbol lassen sich im Netzwerk befindliche Sticks aufspüren, sodass man die Geräte koppeln kann. Wer einen Roku-Stick sein Eigen nennt, kann auch diesen ansprechen. Weitere Neuerungen offenbart das Changelog, sofern ihr reinschauen wollt, erwähnenswert ist sicherlich auch das verbesserte Tab-Management.

Firefox: privat+sicher surfen
Firefox: privat+sicher surfen
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot
  • Firefox: privat+sicher surfen Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

2 Kommentare

  1. und es ist weiterhin nicht möglich Clientzertifikate zu verwenden. Weder selbst importierte (so eine Funktion gibt es erst gar nicht) noch solche, die im System eingerichtet wurden.

  2. Nice 🙂 Dann kann man wohl davon ausgehen, dass diese Funktion auch problemlos mit dem Mozille MatchStick funktionieren wird