Firefox Preview: Android-App in Version 2.0 veröffentlicht

Für Android stellt Mozilla unter anderem eine Preview-Version seines Firefox-Browsers für besonders testwillige Nutzer zur Verfügung. Hier steht nun ein Update auf Version 2.0 bereit, das allerhand neue Features mit sich bringt und vor allem den Bedienkomfort der App verbessern soll.

So dürft ihr nun unter anderem ein Such-Widget auf eurem Startbildschirm platzieren, das euch beim Ausführen entsprechend zu den Suchergebnissen in der Firefox Preview führt. Außerdem dürft ihr nun auch ein Shortcut zu einzelnen Webseiten auf eurem Startbildschirm ablegen, um diese per Antippen umgehend ansteuern zu können. Ebenso dürft ihr von euch auf dem Android-Gerät geöffnete Tabs an andere von euch mit Firefox genutzte Geräte senden, um dort auf Wunsch weiterlesen zu können. Für den einen oder anderen sicherlich auch interessant: private Tabs lassen sich nun ebenfalls per Widget direkt vom Startbildschirm aus starten.

Und hier das vollständige Changelog:

  • Add Firefox Preview as a search widget on your home screen.
  • Add a website shortcut to your home screen.
  • Send a tab from Firefox Preview to another device.
  • Launch private browsing from your Home screen.
  • More control over clearing different types of browsing data.
  • Option to clear browsing information on exit.
  • A notification that audio/video is playing with the option to pause or play it.
  • Long-press the address bar to copy, paste, or paste and go.
  • One-tap sign-in to Firefox accounts if you’re already logged in on another Firefox browser on the same device.
  • Accessibility enhancements
Firefox Preview
Firefox Preview
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Pappschachtel says:

    „Send a Tab“ 😀 Das hat doch noch nie funktioniert. Am PC hab ich seit Einführung bestimmt 1000 Mal draufgeklickt, am Handy kam vielleicht 3 Mal was an.
    Die Sammlungen lassen sich also immer noch nicht sortieren? Das ist für mich das größte Manko, dieso Unordnung.

    • Hans Günther says:

      Das Synchronisieren der Tabs funktioniert bei mir sehr zuverlässig!
      Und ich synchronisiere über einen eigenen Firefox Sync auf einem RasPi.

      • Pappschachtel says:

        Meinen wir das Gleiche? Man kann die Tabs synchronisieren lassen, aber das ist eine eigene Einstellung. Ich rede nur von „send a Tab“, um einen einzelnen Tab manuell und separat zu senden.
        Die sonstige Synchronisation läuft bei mir auch ohne Probleme, aber dieses eine Feature überhaupt nicht.

  2. Wie sieht’s denn aus mit der Android Auto Fill API ? Aktuell kann das ja noch Firefox klar der (noch) auf Chrome engine setzt.

  3. Kann immer noch keine Addons? Dann leider immer noch unbrauchbar

    • Versteh ich auch nicht. Das ist doch ihr einziger wirklicher Vorteil.

      Also ich bin intensiver Firefox Nutzer, aber müsste natürlich sofort wechseln, wenn sie die abschaffen.

    • Ich habs so verstanden, dass die Preview-Versionen niemals Addons unterstützen werden. Die finalen Versionen hingegen schon.
      Macht auch Sinn, da man so Fehlerquellen ausschließt und vllt. auch an der AddOn-API herumgeschraubt wird, sodass die AddOns nicht zuverklässig oder gar nicht funktionieren können bzw. beim AddOn-Entwickler kein Frust aufkommt.

      Das ist immerhin eine Test-Version, die sollte sowieso nicht produktiv eingesetzt werden, sondern wie der Name es schon hergibt zu Testzwecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.