Firefox für iOS: Version 2.0 bringt Passwortmanager und 3D Touch-Unterstützung

artikel_firefoxDer Firefox-Browser wurde in Version 2.0 für iOS veröffentlicht. Die neue Version bringt ein paar größere Änderungen, die teilweise aber nur von Besitzern eines iPhone 6s oder iPhone 6s Plus genutzt werden können. Für alle neu ist der integrierte Passwortmanager, der Passwörter lokal speichert oder über einen Firefox-Account synchronisiert. Alle Logins können in den Einstellungen eingesehen und bearbeitet werden. Neu ist ebenfalls, dass geöffnete Tabs direkt aus der Spotlight-Suche heraus gefunden werden können.

Wer vom Update überrascht wurde, erhält beim erstmaligen Öffnen danach eine Seite mit den Änderungen angezeigt. Auf einer Seite nach Inhalten suchen, kann man nun über zwei Wege lösen. Entweder man hält eine Textstelle gedrückt oder man bemüht das Sharing-Menü, wo die Option ebenfalls zu finden ist. Unterstützt wird auch 3D Touch, hier können Nutzer direkt vom Homescreen auf das neueste Lesezeichen zugreifen oder einen neuen Tab, auch privat, öffnen.

Internet-Browser Firefox
Internet-Browser Firefox
Entwickler: Mozilla
Preis: Kostenlos
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot
  • Internet-Browser Firefox Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

3 Kommentare

  1. Was ich bei dem Programm nicht vernünftig hinbekomme, ist auf Favoriten zu zugreifen.
    Das geht nur super umständlich, in dem ich ein neues Tab öffne und dann wieder in den Favoritenfoldern nach dem gewünschten Bookmark suche.
    Wenn ich dann ein anderes Bookmark suche, muss ich das ganze wiederholen.

    Das ist von der Usability so blöd gemacht, dass ich vermute, dass ich hier etwas falsch mache.

  2. Ich halte Firefox auch für einen ziemlich guten Browser. Allerdings bin ich da voll Martins Meinung und halte die Bookmark-Verwaltung für katastrophal.
    Zur Zeit nutze ich auf meinen mobile Devices den Dolphin-Browser. Nur aus dem Grund,weil das der einzige Browser ist, mit dem ich meine Bookmarks zwischen Firefox auf dem Desktop und meinen mobile Devices syncen kann. Chrome auf dem Desktop ist für mich keine Alternative. Mit Firefox bin ich da deutlich produktiver.

    Sobald die Bookmark-Verwaltung im mobilen Firefox vernünftig zu bedienen ist, werde ich sofort darauf wechseln.

  3. @Mark.
    Danke für den Hinweis, aber das Firefox Connect Plugin funktioniert nicht.