Wileyfox Swift & Storm mit Cyanogen OS 12.1 nun auch offiziell in Deutschland

artikel_wileyfoxIm August 2015 stellte Wileyfox zwei Smartphones vor, die nicht nur durch einen niedrigen Preis, sondern auch durch das verwendete Betriebssystem bei den Nutzern punkten sollen. Zum Einsatz kommt nämlich Cyanogen OS 12.1, die kommerzielle Version von CyanogenMod. In England gestartet, gibt es die beiden Smartphone Swift und Storm ab sofort auch ganz offiziell in Deutschland, inklusive deutschem Support und deutscher Webseite. Kurioserweise wird bei Amazon auch gleich die unverbindliche Preisempfehlung von 179 Euro, beziehungsweise 279 Euro unterboten, sodass die Geräte noch günstiger erhältlich sind.

Swift

Beim Wileyfox Swift handelt es sich um ein 5 Zoll LTE-Gerät, das folgendermaßen ausgestattet ist:

System: Cyanogen OS 12.1
Kamera: 13 MP / 5 MP
Chip: Qualcomm Snapdragon 410, 1,2 GHz, Adreno 306 GPU
Speicher: 16 GB Speicher / 2 GB RAM / Speicher erweiterbar
Display: 5 Zoll, IPS, Gorilla Glass 3, 1280 x720
LTE: ja
Dual-SIM: ja
Akku: 2500 mAh, wechselbar
Gewicht 135 Gramm
Konnektivität: Wi-Fi 802.11 b/g/n, 2.4GHz Wi-Fi, Bluetooth 4.0, microUSB
Komplette Spezifikationen als PDF

ImageJoiner-2015-08-25 at 3.48.06 nachm.

Das Wileyfox Storm funkt ebenfalls im LTE-Netz, ist mit 5,5 Zoll aber ein Stück größer und bietet auch die bessere Ausstattung:

System: Cyanogen OS 12.1
Kamera: 20 MP / 8 MP
Chip: Qualcomm Snapdragon 615, 1,5 GHz, Adreno 405 GPU
Speicher: 32 GB Speicher / 3 GB RAM / Speicher erweiterbar
Display: 5,5 Zoll, IPS, Gorilla Glass 3, 1920 x 1080
LTE: ja
Dual-SIM: ja
Akku: 2500 mAh, nicht wechselbar
Gewicht 155 Gramm
Konnektivität: Wi-Fi 802.11 b/g/n, 2.4GHz Wi-Fi, Bluetooth 4.0, microUSB
Komplette Spezifikationen als PDF

Weitere Informationen zum Wileyfox Swift erhaltet Ihr auf dieser Seite, die Informationen zum Wileyfox Storm gibt es hier.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

22 Kommentare

  1. I like 🙂

  2. Die wurden schon vor Monaten offiziell von Amazon.de verkauft.

  3. nur 2,4ghz WLAN… sonst echt geil 🙂

  4. Gibt es eigentlich Aussagen zu Android Updates? Cyanogen OS ist schließlich keine Garantie für updates…

  5. Hab Cyanogen OS mit dem ZUK Z1, warte immer noch auf Marshmallow. Sicherheitsupdates gab es seit November auch keine mehr.

    COS ist eben nicht cmod, werd mir kein COS Gerät mehr kaufen.

  6. Aber die Geräte haben dann doch eine generelle Kompatibilität mit Cynagon, ist es dann nicht leicher, einfach den aktuellen CM drauf zu spielen?

  7. Aber auf ein neues Gerät cm aufspielen, dann kannst du deine Garantie gleich vergessen…

  8. Wolfgang Denda says:

    @Arkaner
    Dazu muss aber erst jemand einen zum Smartphone passenden Port bauen… Cyanogen OS ist eben nicht CyanogenMod.

    @Tim
    Danke für die Info bzw. Warnung. Hätte da auch beinahe zugegriffen.

  9. @Wolfgang Denda
    @Arkaner

    Die CM Ports gibts doch schon länger:

    Swift = Crackling https://download.cyanogenmod.org/?device=crackling
    Storm = Kipper https://download.cyanogenmod.org/?device=kipper

  10. Warum sollte man sich das Storm kaufen? Das ist ja in allen belangen schlechter wie das Zuk Z1 und kost das gleiche o.O?

    Ansonsten kannst CM flashen, Garantie interessiert keinen die Gewährleistung bleibt vorhanden. Wobei ich COS auch nicht so schlecht finde… aber CM / COS ist mit Android 6 ja sogar lahmer als Samsung … für mein noch Zuk Z1 ist kein Update in Sicht xD

  11. Wolfgang Denda says:

    Im Wileyfox fehlt mir eigentlich nur WLAN 5GHz, der Fingerscanner wäre ein zusätzlich zu bezahlender Bonus.

    @Sascha
    LTE Band 20… Das Wileyfox Storm ist hier voll nutzbar.

  12. Also es gab bereits ein paar Updates für das Storm, letztes im Januar. kann man auch schon seit mehr als einem Monat in Dt kaufen und Cm lässt sich, wenn man will auch sehr leicht installieren. Mir reicht aber Cos.
    Update auf 6 kommt (würde zumindest in einem Twitter Tweet bestätigt) wann weiß wohl nur Cm, da da die 13 ja immer noch nicht verfügbar ist, kann sie auch auf dem Storm noch nicht sein.

    Warum man das Storm statt dem Z1 kaufen sollte: Wer erweiterbaren Speicher möchte, 30€ weniger ausgeben will und in Dt LTE nutzen möchte, kauft das Storm.
    Es ist außerdem nicht in allen Belangen schlechter, sondern fast in allen Belangen gleich.

    Alles in allem bin ich mit dem Storm sehr zufrieden, da die Akkulaufzeit überraschend gut ist, und sonst gibt es nichts, was mich stört.

  13. Huh? Ausser das band 20 kann ich d nicht folgen. Die CPU ist schlechter, kein USB c , kein Finger Abdruck , der Akku mit 2500 mah ist recht mager für ein 5,5 Zoll gerät, kein 5ghz WLAN , kein OIS

    Das SD Karten ding sehe ich gar nicht mehr so als Vorteil, apps verschieben geht meist eh nicht ordentlich, ich hab sen Speicher lieber groß intern. 🙂

  14. Haben seit ein paar Wochen das Swift im Haus, für den Preis ein tolles Gerät, vor allem das OS gefällt mir sehr gut, ist wie ein zu Ende gedachtes Android.
    Gab es damals schon für ca. 160€ bei Amazon.de.

    Ich hoffe natürlich CM 13 wird noch dafür kommen, aber bei anderen Herstellern ist der Support in der Preisklasse auch nicht viel besser, von daher, bekanntes Androidproblem…

  15. Die Auswahl an sehr brauchbaren Geräten zu sehr günstigen Preisen ist unter Android einfach beeindruckend.

    Vor dem Kauf noch Check, ob CyanogenMod verfügbar ist, dann hat man auf Jahre hinaus ein aktuelles System zum Schnäppchenpreis.

    Wer bei all der Auswahl nichts Passendes findet, dem ist wohl nicht zu helfen.

  16. Na, die CPU ist ca. ein Level, nicht viel schlechter, Akku ist ansich recht mager, hält aber wie gesagt überraschend lange durch. USB-c ist nicht in allen Belangen besser, da man so für alles immer Adapter braucht und auch sonst niemand solche Ladekabel hat.
    Fingerabdruck ist zwar schön, aber ich habe da trotz alledem noch Datenschutzbedenken und 5 GHz WLAN ist ein Nachteil, aber da kein Router, den ich benutze, das nutzen kann, stört es mich momentan auch nicht.
    Ich glaube nicht, dass die Kamera des Storm schlechter ist, auch ohne OIS und es hat sogar eine Front-LED.

    Nichtsdestotrotz ist das ZUK Z1 wahrscheinlich alles in allem etwas besser, aber ohne LTE ist einfach mal das Ausschlusskriterium für mich.

    Da ich das Storm gewonnen habe und nicht gekauft, ist mir das aber alles eigentlich egal, und ich teile nur meine Erfahrungen,

  17. @Paul P unterstützt das Storm quick charge 2.0?

  18. Also ich weiß nicht, ob es offiziell unterstützt wird, aber es braucht von 0 auf 100 ca. 70-90 min, also die Geschwindigkeit, die auch Quick Charge schafft. Man muss aber dazu sagen, dass im Lieferumfang kein Netzteil dabei ist, sondern nur ein äußerst stylisches Ladekabel

  19. @Tim: Aus den offiziellen FAQ:

    Do Wileyfox phones have quick charge technology?

    Swift: No.

    Storm: Yes, Qualcomm Quick Charge 1.0 technology is present using a supported charger.

  20. Danke für die Info 🙂

    Quick Charge 1.0 bringt leider so gut wie nichts, erst ab 2.0 läd es deutlich schneller.

    Weiß jemand ob schon ein Smartphone mit Quick Charge 3.0 auf dem Markt ist?

  21. freunde nutzen es schon seit monaten. damals für 30€ weniger gekauft.

  22. Kein NFC, ansonsten hört sich das Swift nach einem schönen Einsteigergerät an (gerade auch wegen Cyanogen)
    Vernünftige Budget Geräte dürfen aber auch gerne unter 5″ kommen.